Freidenker Community
Homepage Zur Startseite Zum Portal Registrierung Suche Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Dateiablage Linkliste
Freidenker Community » Religionen, Ideologien und anderes Irrationales » Islam » Das intellektuelle Elend des Islams » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema | Antworten
Zum Ende der Seite springen Das intellektuelle Elend des Islams
Beiträge zu diesem Thema Autor Datum
 Das intellektuelle Elend des Islams emporda 13.07.2016 12:57
 RE: Das intellektuelle Elend des Islams BlackWiddow 16.07.2016 14:10
 RE: Das intellektuelle Elend des Islams Friedensreich 04.06.2017 17:54
 RE: Das intellektuelle Elend des Islams landlerin 04.06.2017 20:17

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
emporda emporda ist männlich
Professor/in


images/avatars/avatar-181.jpg

Dabei seit: 16.07.2008
Beiträge: 1.288
Herkunft: Costa Brava

Das intellektuelle Elend des Islams antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Zinsen und Gewinne aus investivem Kapital durch Produktion und Handel als Basis der Wirtschaft einer Hochtechnologie verteufeln Christen und besonders Muslime. Bei nicht erkennbarem Streben einer Firma nach Gewinn verbietet das Deutsche Finanzrecht die steuerfreie Anrechnung von Verlusten auf Folgejahre, der wirtschaftliche KO solcher Firmen. Die Muslime Wirtschaft ohne Erdölgewinne bedeutet Elend und Not für alle, eine Investition der Erträge in Technologien scheitert an mangelnder Bildung und ahnungslosen Idiotien der Führung Muslime Fanatiker klauen alles wie Nahrung, Autos, Treibstoff, Energie, Waffen, Strom. Wasser, Bargeld der Banken, privaten Besitz, Frauen usw..Schnell ist alles verbraucht, die Maschinen sind kaputt, industrielle Arbeit gibt es nicht, Schulen vermitteln kein modernes Wissen sondern krassen Allah-Humbug entgegen jeder Vernunft und Bedarf. Muslime Elendsländer haben ein BIP um 5% von dem der BRD, die Wirtschaft funktioniert wie bei Ziegen- und Kamelhirten plus Auto und Handy. Muslimer Reichtum schenkt Allah durch 2 1/2 Stunden/Tag beten. Fleiß und Arbeit sind nicht erforderlich.

Um 2 Milliarden Muslime mit 75% Analphabeten publizieren weniger Bücher als die 10 Mill. Portugiesen, 90 Mill. Ägypter melden in 10 Jahren 77 Patente an, so viel wie 78.000 Andorraner, haben weniger Technologiefirmen als 37.000 Liechtensteiner und erwirtschaften nur 5% des BIP. Südkorea als fortschrittliches Land von 28 Millionen meldet in den 10 Jahren ca. 17.000 Patente an. Eine Muslime Kultur ist nicht existent, etwa 1,5 Millairden Inzucht-Idioten arbeiten im Nichtstun. Nur 10 Mill. Juden erhalten 245 Nobelpreise, davon 145 in Naturwissenschaft. Die Muslimen erreichen 2 unwesentliche Nobelpreise. Je mehr ewig wahrer Allah-Humbug die Freiheit in Rede, Schrift, Gedanken, Beruf, Menschenrechten, Menschenwürde, geheime Wahlen und ein freies Rechtsystem als Blasphemie bekämpft, dafür aber Frauen unterdrückt und ausbeutet, Polygamie, Zwangsheirat, Kurzzeit Ehe im Puff, Kindesheirat, Korruption, Tötung Ungläubiger, Verbot von Toilettenpapier als unverzichtbar bejubelt, solange sind Muslime Länder ein Pulverfass paranoider Despoten wie in der Türkei, die ihr Universitätsdiplom mangels Intelligenz fälschen lassen.

Muslime Extremisten in Elendsländern steinigen Frauen die ein Handy nutzen, im Meer baden, mit einen Fremden zusammen im Fahrtuhl, Bahn, Bus fahren, im Internet surfen oder sich nach einem fremden Mann umdrehen. Im Irak und Syrien werden Muslime mit je 20 Peitschenhieben bestraft, wenn sie die moderne Toilettenspülung nutzen und sich nicht als führende Kultur in der Welt die Scheiße mit den Fingern aus der Arschkerbe kratzen. Die riesige "Diyanet Islam" Behörde der Türkei erlaubt 2015 Toilettenpapier bei der heiligen Waschung als mit dem Koran konform zu nutzen. Die Behörde verwaltet 85.000 Moscheen mit 100.000 Mitarbeitern und schickt Tausende Islam Mullahs ins Ausland um den wahren Glauben zu predigen.

Die Behörde erklärt per Fatwa Allahs Willen, ein Vater darf seine Tochter lustvoll "ansehen oder sie gar "mit Wollust küssen", sofern sie älter als 9 Jahre ist. Inzest mit seinen Kindern hat keinen negativen Einfluss auf die Ehe des Mannes, die Meinung der Mutter ist vollkommen egal. Der Abteilungsleiter wird auf öffentlichen Druck entlassen, die Fatwa ist weiterhin gültig. Die Idiotie und Verelendung der Muslimen Kultur durch 1300 Jahre arrangierte Inzucht Heirat mit Kauf eines Partners aus dem Familienclan zum Erhalt von "Familienehre" und Besitz wird so überdeutlich. Im Jahr 2016 erkennt die "Diyant Islam" Behörde Allah ist beleidigt wenn sich Frauen ihre Augenbrauen zupfen oder im Meer baden.

__________________
Wer das wahre Wort Gottes akzeptiert, der leidet durch religiöse Gehirnwäsche verursacht am paranoiden Wahn
13.07.2016 12:57 Offline | Homepage | suchen | Freundesliste | YIM | Portal
BlackWiddow BlackWiddow ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-107.gif

Dabei seit: 06.12.2008
Beiträge: 2.619
Herkunft: Weinvietel

RE: Das intellektuelle Elend des Islams antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ein Sharia-Gelehrter hat mal zugegeben, er wisse genau, dass der Islam nur die Sharia hat und sonst nichts. Mich hat das schon immer gewundert, dass unsere Wissenschaft und Technik so schamlos von den Moslems genutzt wird - eigentlich sollte das doch alles haram und Teufelzeug des Westens sein - wieso haben sie denn da keine Hemmungen?

__________________

Alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht. J.-W. v. Goethe, FAUST I (nach einem Buddha-Zitat)
16.07.2016 14:10 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Friedensreich Friedensreich ist männlich
Dozent/in


Dabei seit: 18.08.2008
Beiträge: 764
Herkunft: Wien

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Die "gläubigsten"Muslime ziehen mit automatischen Waffen, Panzern und Fahrzeugen die von Ungläubigen- die man sonst nur verfolgt- in den Krieg gegen die eigenen Leute aber auch gegen die Ungläubigen. In Sachen Innovation ist in islam. Ländern nichts los. In Ägypten (Bevölkerungsmäßig mit Deutschland vergleichbar) wurden im Vorjahr lediglich knapp über 2.000 Patente angemeldet, in der BRD weit über 80.000. Schon alleine diese Relation sollte zu Denken geben. Es wird von IS Fernmeldetechnik verwendet, die zum Großteil von Nichtmuslimen, manchmal sogar von Juden entwickelt wurde.
Eigentlich sollten die Brüder am Kamel oder Pferd mit dem Schwert in der Hand ihre Konflikte austragen.
Noch dazu gibt es seit etwa 30/40 Jahren seriöse Forschungen, die die Existenz von Muhammad in Frage stellen. Man glaubt beweisen zu können dass Muhammad und der "Islam"erst nach den "vier Rechtgeleitetetn Kalifen" rückwirkend aufgebaut bzw. erfunden wurde. Basis war das damals weit verbreitete monophysitische Christentum.
Habe vor einigen Wochen ein Referat zu dem Thema gehalten, es wurde von spärlich aber doch anwesenden Muslimen eher als Provokation- hat es auch sein sollen- angesehen. Bei der anschließenden Diskussion konnte ich mich aber durchsetzen. Ich habe mich auf den Standpunkt gestellt, dass Muhammad so es ihn wirklich gab, für mich die Strafe im Jenseite - wenn überhaupt eines vorhanden- bestimmen soll. Auf meine Gegenfrage warum die meisten der anwesenden Muslime aus ihrenislamischen Staaten geflohen sind ließ die Angriffe geen mich verstummen.
04.06.2017 17:54 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
landlerin landlerin ist weiblich
Forscher/in


Dabei seit: 18.09.2009
Beiträge: 1.462
Herkunft: NÖ

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Das kann ich mir vorstellen.....hören sie nicht so gern.
Landlerin
04.06.2017 20:17 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema | Antworten
Freidenker Community » Religionen, Ideologien und anderes Irrationales » Islam » Das intellektuelle Elend des Islams

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH | Impressum