Freidenker Community
Go to the Main Page Go to portal Register Search Members List Team Members Frequently Asked Questions Dateiablage Linkliste
Freidenker Community » Freidenkerthemen » Freidenkertum und Humanismus » Was bin ich? » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Pages (3): « previous 1 [2] 3 next » Neues Thema | Antworten
Poll: Ich bezeichne mich am liebsten als... (Reihung alphabetisch)
Atheist 21 36.84%
Freidenker 8 14.04%
sonstige bitte posten 8 14.04%
Agnostiker 5 8.77%
Humanist 5 8.77%
Rationalist 5 8.77%
Skeptiker 4 7.02%
Konfessionsloser 1 1.75%
Ich bin religiös und will nur die Umfrage sehen 0 0.00%
Total: 57 Votes 100%
 
Go to the bottom of this page Was bin ich?
Posts in this Thread Author Date
« Previous Page
 RE: Was bin ich? Voltaire 10.02.2008 15:19
 RE: Was bin ich? eL_ 25.02.2008 21:56
 RE: Was bin ich? gemeinerVampir 22.03.2008 21:51
 RE: Was bin ich? hexibrati 24.03.2008 21:25
 RE: Was bin ich? suum_cuique 28.04.2008 22:49
 RE: Was bin ich? landlerin 16.05.2010 14:59
 RE: Was bin ich? nicolai 17.05.2010 12:00
 RE: Was bin ich? Ramon 16.05.2010 16:05
 RE: Was bin ich? atlana 17.05.2010 10:35
 RE: Was bin ich? Ramon 17.05.2010 17:19
 RE: Was bin ich? nicolai 18.05.2010 10:58
 RE: Was bin ich? Ramon 18.05.2010 11:13
 RE: Was bin ich? nicolai 20.05.2010 13:31
 RE: Was bin ich? Ramon 20.05.2010 16:48
 RE: Was bin ich? nicolai 21.05.2010 14:04
 RE: Was bin ich? Ramon 22.05.2010 10:08
 RE: Was bin ich? nicolai 23.05.2010 19:25
 RE: Was bin ich? landlerin 23.05.2010 19:49
 RE: Was bin ich? nicolai 23.05.2010 21:11
 RE: Was bin ich? SalzPfeffer 24.03.2011 09:48
Next Page »

Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
Voltaire Voltaire is a male
Hauptschüler/in


Registration Date: 30.01.2008
Posts: 16
Herkunft: Wien

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Humanist, (kritischer) Rationalist und Deist. Der kritische Rationalismus hält die Option doch offen, sich noch von anderen Anschauungen überzeugen zu lassen, so diese vernünftig genug dargelegt werden.

Ich glaube an keinen Gott der Religionen, ich glaube nicht an die Lehren heutiger Religionen, aber ich kann auch nicht ausschließen, daß es einen Grund für das Ganze Leben auf der Erde gab. An die Religionen kann ich schon nicht glauben, da diese oft nicht rational sind und aus einem Haufen sich oft widersprechender Legenden bestehen, die je nach Interpreten mal friedlich, mal besonders brutal gelesen werden. Deshalb sehe ich auch keinen Halt den mir die Religion geben kann, wenn ich doch ohnehin nur alles genau so verstehe, wie ich es verstehen will. Das macht die Religion zum unnötigen Ballast, denn auch ohne die Dogmen und Pflichten einer Religion kann ich mir die Welt so zusammen denken, wie ich sie gerade für mich brauche.


Ob man den GRUND für die Entstehung alles Lebens und der Umgebung, auf der Leben erst möglich wurde nun Gott nennt oder nicht, spielt auch keine große Rolle.

Regel + Luege + beten + Arschkarte + Teufel = Papst


Der kritische Rationalist bewegt sich durch eine Welt bestehend aus Fakten und empriisch belegten Umständen und läßt damit offen, daß er sich doch noch von anderem überzeugen lassen könnte, wenn dies nur nicht rein dogmatisch und allein der Unterwerfung der Mencshen dienlich sein wird. Das schließt aber in jedem Fall die Religion aus.
10.02.2008 15:19 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
eL_ eL_ is a male
Student/in


images/avatars/avatar-35.jpg

Registration Date: 20.02.2008
Posts: 97
Herkunft: Wien

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Was bin ich. Eine echt knifflige frage.

Aus religiöser sicht am ehesten Realist. Ich neige nicht dazu irgendwelchen gottheiten und glaubensrichtungen hinterher zu rennen und betrachte situationen und geschehnisse eher kühl und logisch.

Aus gruppenzugehörigkeit Gothic Augenzwinkern ist einfach so. Bitte da ned nach erklärungen fragen, dafür würde ich ein eigenen topic brauchen.

__________________
wenn jesus gevierteilt worden wäre, hätten wir heute dann mobiles über der tür hängen?

Denkt da mal drüber nach!
25.02.2008 21:56 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | ICQ | MSN | Portal
gemeinerVampir gemeinerVampir is a male
Besserwisser/in


images/avatars/avatar-95.jpg

Registration Date: 19.10.2007
Posts: 22
Herkunft: Klagenfurt

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Würde mich persönlich als Naturalisten bezeichnen und daraus schlussfolgernd bin ich auch Atheist. Vom ethischen Standpunkt würde ich mich jedoch als Humanist bezeichnen. Hmm was bin ich jetzt eigentlich??
Würde sagen bin ein humanistische/atheistischer Naturalist.
22.03.2008 21:51 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
hexibrati hexibrati is a female
Bakkalaureus


images/avatars/avatar-16.jpg

Registration Date: 04.02.2008
Posts: 142
Herkunft: Urknall

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Die Frage ist eigentlich gar nicht so einfach zu beantworten.
Für mich stellt sich eher die Frage: was ist "die Welt"?
Ich bin davon überzeugt, dass die Welt nur so ist, wie ich sie wahrnehmen kann. Das bedeutet für mich: zunächst einmal muss mein Gehirn funktionieren, die Sinnesorgane halbwegs intakt sein – dann ist die Welt so, wie sie jetzt ist.
Ein kleiner dämlicher Unfall genügt, eine Gehirnhautentzündung oder was immer – und alles ist anders. Nichts ist wie vorher.
Da können nun vielleicht die Herren in der Runde nicht so mit, aber bei mir persönlich genügt die minimale hormonelle Schwankung im Zyklus, und die Welt ändert sich. Ich nehme alles anders wahr: was ich ca. 2 Wochen lang als nicht so tragisch empfinde, stürzt mich von einem Moment zum anderen in tiefste Verzweiflung für wiederum 2 Wochen. Dr. Jekyll and Mr. Hide. Fragt einen Manisch-Depressiven, der kann es noch deutlicher schildern. Die Welt bleibt gleich, aber die Wahrnehmung der Welt ändert sich, weil irgendwelche dämlichen Botenstoffe in meinem Gehirn anders verteilt sind.

Es fasziniert mich auch, wie begrenzt unser Wirklichkeitsspektrum ist:
Eine Biene erlebt die gleiche Welt völlig anders, mit Facettenaugen in einem ultravioletten Spektrum, wobei wir Menschen der Biene wahrscheinlich wie unbewegliche Kolosse vorkommen werden.
Wir glauben, einer Fliege zu einem raschen, augenblicklichen Tod verholfen zu haben, wenn wir sie erschlagen, aber in der Zeitwahrnehmung der Fliege senkt sich unsere Hand wahrscheinlich weitaus nicht so schnell, als wir es gerne hätten, und das zerquetscht-Werden ist für die Fliege möglicherweise ein langsamer Prozess.
Für eine Ameise ist ein Grashalm ein Baum, der ganze Planet Erde ist für die Ameise zigfach größer, als für den Menschen. Dass es Mond und Sterne gibt, nimmt die Ameise wahrscheinlich gar nicht wahr. Sie nimmt auch wahrscheinlich nicht einmal wahr, dass sie entgegen der Schwerkraft an der Unterseite eines Astes laufen kann.
Eine Libellenlarve lebt unter Wasser wie ein kleiner Raubfisch, kurze Zeit später ist das gleiche Tier ein begnadeter Flieger, der ertrinken könnte, wenn er dem Wasser zu nahe kommt.
Für einen Affen ist das Springen von Baum zu Baum soviel wie für uns eine Autofahrt.
Für einen Hund besteht die Welt so sehr aus Gerüchen, dass er sogar die Fähigkeit hat, Angst zu riechen.
Ein Vogel kennt wahrscheinlich die Angst nicht, von einer Dachkante herunterstürzen und sich dabei verletzen zu können.
Eine Schlange sieht die Körperwärme einer Maus.
Ein Fisch spürt Änderungen der Elektrizität an seiner Haut.
Was „Wirklichkeit“ für Pflanzen bedeutet, entzieht sich völlig unserer Wahrnehmungsfähigkeit, obwohl auch Pflanzen Lebewesen sind und sich über die Jahrtausende extrem geschickt angepasst haben an die Gegebenheiten des gleichen Planeten, auf dem auch wir wohnen.
Und alle „Welten“, alle „Wirklichkeiten“ existieren parallel und gleichzeitig neben meiner „Wirklichkeit“ - die dadurch erheblich an Bedeutung verliert.

In einem „Spektrum der Wissenschaft“ war ein amüsanter Artikel über außerirdische Intelligenz. Es würde genügen, dass solche Wesen eine andere Zeitwahrnehmung hätten, und sie würden möglicherweise auf ein kurzes Summen unsererseits mit einer Zeitverzögerung reagieren, die eintrifft zu einem Zeitpunkt, wo wir längst ausgestorben sind.
Amüsante Überlegung, oder?

Daraus folgt für mich: es ist, wie es ist.
Und das, was für mich “ Sein“ bedeutet, endet mit der Funktionsfähigkeit meines Gehirns, also eventuell schon, wenn ich Alzheimer bekomme. Sicher aber, wenn ich sterbe.

Ich wüsste nicht, was mir die Annahme eines göttlichen, außernatürlichen Wesens oder einer solchen Ordnung bringen würde, außer dass sich meine Wahrnehmungsfähigkeit des Seins dadurch dramatisch einengen würde.
Ob das „Sein“ überhaupt einen Sinn macht, oder nicht – diese Frage stellt sich für mich nicht. (Bzw. das müsste man mal eine Fliege fragen… Augenzwinkern ). Ich denke, es macht überhaupt keinen „Sinn“, aber wenn wir uns alle ein wenig zusammenreißen, könnte es zumindest ganz gemütlich werden hier.

Daher: Atheist, aus zu tiefster Überzeugung - sehr glücklich und unbeschwert damit. Humanist, so gut ich es vermag.

__________________
Religion ist Blasphemie.
24.03.2008 21:25 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
suum_cuique
Volksschüler/in


Registration Date: 18.04.2008
Posts: 1

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ich bin Atheist, mit leichtem Hang zum Agnostiker. Also 80% Atheist und 20% Agnostiker. Gleichzeitig bin ich aber auch Humanist. Um meine persönliche Abneigung gegen Religionen zu manifestieren habe ich mich als Atheist eingetragen.
28.04.2008 22:49 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
landlerin landlerin is a female
Forscher/in


Registration Date: 18.09.2009
Posts: 1,471
Herkunft: NÖ

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Freidenker......habe ich mir ausgesucht. Warum? Weil ich frei von Beeinflussung sein möchte, und zwar sowohl jener welche einen Gott oder was immer vorraussetzt, als auch von jener welche meint, dass man die Ablehnung eines Glaubens an eine Religion wie eine Religion praktizieren soll oder muss......und ich bin dafür dass Meinungsfreiheit in allen Dingen praktziert wird und dass diese ein sehr wertvolles Gut ist.
landlerin
16.05.2010 14:59 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
nicolai nicolai is a male
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Registration Date: 05.02.2010
Posts: 5,014
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

(eingetragen unter sonstiges)

Im Prinzip bin ich ein Theist, schließlich bin ich Gott, und der Beweis meiner Existenz ist meine Existenz (bitte jetz kane Philosophiedebatten), allerdings seh´ ich das nicht so dogmatisch und natürlich dulde, bzw. begrüße ich andere menschliche Götter neben mir, nur eben keine göttlichen; außerdem bin ich antiklerikal und ein Feind jeglicher Religionen, die als Beweisgrundlage das unhinterfragte "mußt Du einfach glauben" verlangen...
Mich (oder meine Kollegen/-innen) anzubeten ergibt ebensowenig Sinn, steht es doch jedem Menschen frei, den Status der Göttlichkeit anzunehmen, und meine Kirche, wenn´s denn eine sein muß, ist das Kaffeehaus, schließlich bin ich Österreicher...
Und eigentlich bin ich auch Agnostiker, denn nicht von allem, was "ich Gott" so treibt und tut, bin ich auch überzeugt, was mich wiederholt dazu verleitet, an mir zu zweifeln, während der Skeptiker in mir behauptet, ich rede nur präpotenten Müll und möge doch endlich diesen schwachsinnigen Standpunkt aufgeben und mich der "gewöhnlichen" Menschheit einordnen...

Augen rollen Augen rollen Augen rollen Happy Augen rollen Augen rollen Augen rollen Augenzwinkern Augen rollen Augen rollen Augen rollen Augenzwinkern Zweifel dafuer Kopfpatsch

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
17.05.2010 12:00 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,705
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ich habe mich gerade gefragt, wo die ganzen Mitglieder hingekommen sind, die hier mal geschrieben haben.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster der Woche Poster des Monats
16.05.2010 16:05 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
atlana
Weiser/Weise


images/avatars/avatar-106.jpg

Registration Date: 15.07.2008
Posts: 3,165
Herkunft: heiliges land

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

skeptiker hat bei mir ganz knapp über atheist gewonnen.
praktisch würde ich aber atheist-skeptiker angeben, wenn ichs angeben müßte. skeptiker ist sozusagen das erweiterungsset zu atheist.

__________________
ubi dubium ibi libertas
The past is a foreign country; they do things differently there. (L. P. Hartley)
17.05.2010 10:35 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,705
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Da in Deutschland, die Anhänger von Lenin, Stalin und SED-Planwirtschaft, den Begriff Freidenker für sich in Anspruch nehmen (Gruß an Herrn Hartmann und seine Geschichtsfälscher), werde ich wohl oder übel als alter Epikureer leben und sterben müssen. smile

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster der Woche Poster des Monats
17.05.2010 17:19 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
nicolai nicolai is a male
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Registration Date: 05.02.2010
Posts: 5,014
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

...mei, wenns es Piefke ned oiwei so gschwoin daherredn miassats...oba des is hoit da Fluach vun ana "humanistischen Bildung"
...fällt mir gerade ein, "humanistisches Gymnasium", mit Kreuzlein an der Wand und Religionsstunde - mehr sog i ned...

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
18.05.2010 10:58 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,705
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von nicolai
...mei, wenns es Piefke ned oiwei so gschwoin daherredn miassats...oba des is hoit da Fluach vun ana "humanistischen Bildung"
...fällt mir gerade ein, "humanistisches Gymnasium", mit Kreuzlein an der Wand und Religionsstunde - mehr sog i ned...


Die besagten humanistischen Schulen (Gymnasien) waren ja nicht religionsfeindlich. Der Unterschied zu Volks-und Realschulen war ja nur, dass man im Gymnasium auch was über die Antike erfahren durfte. Von der Mythologie der Griechen und Römer brauchte der Volksschüler nichts zu wissen, dafür hatten die beiden Kirchen schon gesorgt.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster der Woche Poster des Monats
18.05.2010 11:13 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
nicolai nicolai is a male
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Registration Date: 05.02.2010
Posts: 5,014
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

...was ja wohl auch heute noch so ist, allerdings würde ich jetzt nicht behaupten, daß das mit den Kirchen zu tun hat, eher mit der Staffelung der Bildungsvermittlung - und meiner Meinung nach auch richtig, denn die Grundschule dient der Vermittlung von Basiswissen und -fertigkeiten, Sechs- bis Zehnjährige müssen nicht unbedingt über griechische Götter oder römische Cäsaren informiert werden (und würde sie vermutlich auch nicht interessieren).

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
20.05.2010 13:31 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,705
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von nicolai
...was ja wohl auch heute noch so ist, allerdings würde ich jetzt nicht behaupten, daß das mit den Kirchen zu tun hat, eher mit der Staffelung der Bildungsvermittlung - und meiner Meinung nach auch richtig, denn die Grundschule dient der Vermittlung von Basiswissen und -fertigkeiten, Sechs- bis Zehnjährige müssen nicht unbedingt über griechische Götter oder römische Cäsaren informiert werden (und würde sie vermutlich auch nicht interessieren).


Ich habe von der Volksschule, die sich in Grund-und Hauptschule aufteilt, gesprochen. Dass Schüler, auch wenn es sich um Deine Grundschüler handelt, einen Einfluss auf den Lehrplan ausüben sollten, darf gerne diskutiert werden, ich wage aber zu bezweifeln, dass sie ihn in Deutschland haben. Der Einfluss, der von den beiden Kirchen, bei der Einführung der Volksschulen ausgeübt wurde, ist dokumentiert und kann in diversen Publikationen nachgelesen werden.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster der Woche Poster des Monats
20.05.2010 16:48 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
nicolai nicolai is a male
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Registration Date: 05.02.2010
Posts: 5,014
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

...mag dieses für Germanistan zutreffen, bei uns in Austrien geht die Einführung der Volksschule auf Maria Theresia, bzw. Joseph II. zurück, und daß zu jener Zeit (najo, immahin hot er die Klöster enteignet, da zweite Joschi) die Kirche großen Einfluß ausgeübt hat, wird wohl niemand bezweifeln...

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
21.05.2010 14:04 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,705
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von nicolai
...mag dieses für Germanistan zutreffen, bei uns in Austrien geht die Einführung der Volksschule auf Maria Theresia, bzw. Joseph II. zurück, und daß zu jener Zeit (najo, immahin hot er die Klöster enteignet, da zweite Joschi) die Kirche großen Einfluß ausgeübt hat, wird wohl niemand bezweifeln...


Wenn ich mir ein bestimmtes Schulgebäude in Braunau, respektive, seine bemalte Außenmauer so ansehe, dann wage ich doch zu bezweifeln, dass der antiklerikale Einfluss, den die besagten Reserl und Sepperl ausgeübt haben sollen, so nachhaltig war, wie Du behauptest. Augenzwinkern

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster der Woche Poster des Monats
22.05.2010 10:08 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
nicolai nicolai is a male
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Registration Date: 05.02.2010
Posts: 5,014
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Die gute Resi war bekanntlichermaßen alles andere als antiklerikal, und ihr Burli, der zweite Joschi, der´s eigentlich schon war (allerdings im Sinne eines aufgeklärten Absolutisten, dem war eben der Klerus zu mächtig in Habsburgs Landen), mußte einige seiner diesbezüglichen Reformen und Einschränkungen für den Klerus, man beachte, auf Druck des VOLKES zurücknehmen oder abmildern, um keine Revolution zu riskieren...
...wie auch der so hochgepriesene "Tiroler Freiheitskampf" unter Andreas Hofer im Grunde mehr ein Glaubenskrieg war, denn was ein guter Tiroler Kathole, der braucht keine sozialen Verbesserungen, dem ist seine "Christmette" wichtiger...

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
23.05.2010 19:25 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
landlerin landlerin is a female
Forscher/in


Registration Date: 18.09.2009
Posts: 1,471
Herkunft: NÖ

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

..Haspinger soll uralt geworden sein.
landlerin
23.05.2010 19:49 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
nicolai nicolai is a male
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Registration Date: 05.02.2010
Posts: 5,014
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von landlerin
..Haspinger soll uralt geworden sein.
landlerin

...wundert mich nicht, immerhin paßt es wunderbar in´s gängige "Pfaffenklischee" : erst die Leut´ mit der Religion verhetzen, und dann, wenn´s an´s Sterben geht, sich aus dem Staub machen...

...bei der Gelegenheit : "Andreas Hofer" mit Tobias Moretti, von welchem Regisseur weiß ich im Moment nicht, ein österreichisches Filmlein, daß den Vergleich mit diversen Hollywoodmachiaten nicht zu scheuen braucht, definitiv sehenswert...

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
23.05.2010 21:11 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
SalzPfeffer
Volksschüler/in


Registration Date: 14.03.2011
Posts: 8
Herkunft: Wien (AT)

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ich bezeichne mich am liebsten als Kirchenkritiker

__________________
Immer ohne
24.03.2011 09:48 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Pages (3): « previous 1 [2] 3 next » Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Neues Thema | Antworten
Freidenker Community » Freidenkerthemen » Freidenkertum und Humanismus » Was bin ich?

Forum Software: Burning Board 2.3.6, Developed by WoltLab GmbH | Impressum