Freidenker Community
Go to the Main Page Go to portal Register Search Members List Team Members Frequently Asked Questions Dateiablage Linkliste
Freidenker Community » Religionen, Ideologien und anderes Irrationales » Allgemeine Religionsthemen » Wozu tragen einige Muslima ein Kopftuch? » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Pages (5): « previous 1 [2] 3 4 next » ... last » Neues Thema | Antworten
Go to the bottom of this page Wozu tragen einige Muslima ein Kopftuch?
Posts in this Thread Author Date
« Previous Page
 RE: Wozu tragen einige Muslima ein Kopftuch? myself 16.10.2017 04:47
 RE: Wozu tragen einige Muslima ein Kopftuch? Ramon 17.10.2017 09:48
 RE: Wozu tragen einige Muslima ein Kopftuch? Friedensreich 17.10.2017 10:13
 RE: Wozu tragen einige Muslima ein Kopftuch? myself 18.10.2017 07:05
 RE: Wozu tragen einige Muslima ein Kopftuch? Friedensreich 18.10.2017 11:26
 RE: Wozu tragen einige Muslima ein Kopftuch? Ramon 18.10.2017 12:02
 RE: Wozu tragen einige Muslima ein Kopftuch? myself 19.10.2017 08:11
 RE: Wozu tragen einige Muslima ein Kopftuch? Ramon 18.10.2017 12:16
 RE: Wozu tragen einige Muslima ein Kopftuch? myself 19.10.2017 08:02
 RE: Wozu tragen einige Muslima ein Kopftuch? BlackWiddow 17.04.2017 12:44
 RE: Wozu tragen einige Muslima ein Kopftuch? landlerin 17.04.2017 16:00
 RE: Wozu tragen einige Muslima ein Kopftuch? Ramon 17.04.2017 20:23
 RE: Wozu tragen einige Muslima ein Kopftuch? landlerin 18.04.2017 09:05
 RE: Wozu tragen einige Muslima ein Kopftuch? nicolai 20.04.2017 22:00
 RE: Wozu tragen einige Muslima ein Kopftuch? BlackWiddow 21.04.2017 11:37
 RE: Wozu tragen einige Muslima ein Kopftuch? Ramon 21.04.2017 13:55
 RE: Wozu tragen einige Muslima ein Kopftuch? nicolai 21.04.2017 22:17
 RE: Wozu tragen einige Muslima ein Kopftuch? Ramon 25.04.2017 19:57
 RE: Wozu tragen einige Muslima ein Kopftuch? landlerin 26.04.2017 11:57
 RE: Wozu tragen einige Muslima ein Kopftuch? Ramon 26.04.2017 12:16
Next Page »

Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
myself
Dozent/in+


Registration Date: 04.07.2007
Posts: 746
Herkunft: von Daheim

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Nein, ich will nur ehrlichkeit im Umgang und keine Gesetze wie den Paragraphen 188. Redefreiheit für Kritiker also.
Das Christentum ist heute mehr oder weniger Zahnlos und wir haben nur ganz wenige beinharte Fanatiker die gewalt ausüben würden. Selbst wenn der Papst durchdrehen würde und einen Kreuzzug gegen X ausrufen würde, er würde ein paar Leute aus Polen, Italien und eine Handvoll aus Lateinamerika zusammenbekommen. Niemals tausende oder hunderttausende. Selbst ein Gottesstaaat ist mit der Schirft selbst nicht wirklich möglich, und heute trennt der 08/15-Christ zwischen Staat und Kirche: "Mein Reich ist nicht von dieser Welt", "Gebt Gott was Gottes, und dem Kaiser was des Kaiser ist", "Es ist keine Herrschaft die nicht von Gott ist", usw.
Die mehrheit der Europäer ist immer noch christlich, aber die sind keine Gefahr für meine Freiheit und mein Leben, die haben die Werte der Aufklärung übernommen, der Islam ist da anders.
Der Islam trennt nicht zwischen Religion und Staat, und bei dem sind wir als die letzte Klass der Ungläubigen, der Atheisten, ganz vorne auf der Todesliste, und töten tut der Islam nicht mit Worten sondern mit Taten. Allein 30.000 Anschläge seit dem 11 sept 2001, also 5xtgl. und in Europa knallt es mittlerweile auch mehr oder weniger im Wochentakt.

Also im Fall des Islams wäre ich durchaus für ein europaweites Verbot. Also ein Verbot der Religion, nicht ein Verbot von Menschen (wie man mir sicher unterstellen wird). Dh wer an unserer Zivilisation teilhaben will der kann natürlich bleiben, nur muß er/sie sich an die Werte die hier herrschen halten, und nicht versuchen uns hier den verdammten Islam aufzuzwingen.
In europa gibt es tatsächlich eine schleichende Islamisierung, massenweise No-Go-Areas wo man als Ungläubiger nicht gern gesehen ist, es gibt Gruppen von Schlägern die die Gesetze des Islam "schützen" und vom islamischen Ausland finanzierte Moscheen und Vereine die das Alles vorantreiben.

__________________
"Ich wünsche mir eine Welt in der ich Wasser aus dem Klo trinken kann ohne krank zu werden" - Lt. Frank Drebin-
16.10.2017 04:47 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,845
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von myself


Also im Fall des Islams wäre ich durchaus für ein europaweites Verbot. Also ein Verbot der Religion, nicht ein Verbot von Menschen (wie man mir sicher unterstellen wird). Dh wer an unserer Zivilisation teilhaben will der kann natürlich bleiben, nur muß er/sie sich an die Werte die hier herrschen halten, und nicht versuchen uns hier den verdammten Islam aufzuzwingen.
In europa gibt es tatsächlich eine schleichende Islamisierung, massenweise No-Go-Areas wo man als Ungläubiger nicht gern gesehen ist, es gibt Gruppen von Schlägern die die Gesetze des Islam "schützen" und vom islamischen Ausland finanzierte Moscheen und Vereine die das Alles vorantreiben.


Einen größeren Gefallen könntest du den islamistischen Fanatikern gar nicht tun. Ich hoffe, du würdest dann - wenn sich die Zahl der Fanatiker und Terroranschläge, was bei einem generellen "Islamverbot" wohl unvermeidlich wäre, erhöhen würde - auch die politische Verantwortung übernehmen. Eine Islamisierung, wenn auch sicherlich nicht "schleichend", wäre dann unvermeidlich, wenn du jeden Muslim und jede Muslimin, die sich ihre Glaubensfreiheit nicht nehmen lassen wollen, kriminalisierst.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster des Monats
17.10.2017 09:48 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Friedensreich Friedensreich is a male
Dozent/in


Registration Date: 18.08.2008
Posts: 807
Herkunft: Wien

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Der einzige Weg ist, die Leute zu überzeugen, dass Religion nicht unbedingt zum glücklichen Leben notwendig ist. Man muss sie davon überzeugen, dass in unserer europ. Lebensweise Religion eben nicht an erster Stelle steht. Zuwanderer, vor allem solche die einen Schulabschluss haben, (das ist meine Erfahrung) können sehr wohl vergleichen und auch feststellen, welches Chaos in erster Linie die Religion in ihren Herkunftsländern verursacht hat. Da ist nach meiner Meinung nicht die Lehre als solche schuld, es gibt auch Bibelstellen die sich durchaus mit dem Koran vergleichen lassen. Schuld an den rel. Problemen ist die Dezentralisierung des Islam. Jeder Imam oder Mullah ist "Kaiser" im >Bereich seiner Moschee. Eine zentrale Führung bei Schiiten, vor allem aber bei Sunniten wäre angebracht. Da könnte man Grenzen abstecken. Aber nicht einmal die Azhar in Kairo versucht hier einigend einzugreifen. Wenn es eine zentrale Islam. Führungsstelle gäbe, könnte man die Religionsgemeinschaft besser einschätzen. Da sollte natürlich eine tolerantere Form des Islam verbreitet werden. Wahhbiten, auch wenn sie noch so viele Moscheen in Europa finanzieren,und andere extreme Gruppen haben dabei nichts verloren.
17.10.2017 10:13 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
myself
Dozent/in+


Registration Date: 04.07.2007
Posts: 746
Herkunft: von Daheim

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Das geht schon, die werden selber gehen wenn sie merken dass es hier nicht mehr so komfortabl ist für ihren Glauben.
Wer vorgibt seine Religion zu verlassen um bleiben zu können sollte erst mal einen Antiislamtest durchlaufen: Geselliges Schweinsbratenessen mit einem Glas Wein und einer anschließenden Koranverbrennung, und dann noch eine Verfluchung Mohammeds auf Arabisch. Das dürfte ertstmal einen großen Teil aussieben. Ausserdem bräuchte es bereits einen Zuwanderungsstop für Mohammedaner, den sonst haben wir sehr bald die Zustände vor denen Du warnst.

Was die politische Verantwortung angeht so würde ich diese sofort übernehmen wenn man mir garantiert dass die Vollpfosten welche über Jahrzehnte die Mohammedaner und deren Mörderreligion nach Europa gelassen haben zur Rechenschaft gezogen werden.
btw.: Die Entnazifizierung hat ja auch gut funktioniert, oder? Ein klein wenig brutal müßen wir schon gegen die sein die uns die Freihiet nehmen wollen, und diese sollte uns so etwas allemal wert sein, oder?

Übrigens: Die Chinesen lassen den Koran einziehen, diese Menschen haben noch Hirn.

__________________
"Ich wünsche mir eine Welt in der ich Wasser aus dem Klo trinken kann ohne krank zu werden" - Lt. Frank Drebin-
18.10.2017 07:05 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Friedensreich Friedensreich is a male
Dozent/in


Registration Date: 18.08.2008
Posts: 807
Herkunft: Wien

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Schweinsbratenfressorgie können theoretisch auch Muslime. Unter dem Begriff Taggiya ist es den Muslimen gestattet, Vorschriften des Koran zu brechen, wenn sie im "feindlichen" Ausland sind und bei Schweinsbratenessverweigerung Nachteile für sich und ihre Familie befürchten müssen.
Auf gut Deutsch: Lügen und Täuschen ohne Ende.
Grundsätzlich müsste man nicht bei den einzelnen Gläubigen sondern bei den Moscheen ansetzen. Dabei meine ich Überwachung der Predigten. Da müsste aber auch ein arabisch-sprechender Nichtmuslim dabei sein, da ja Gebete in arabisch gesprochen werden müssen.
18.10.2017 11:26 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,845
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von Friedensreich
Schweinsbratenfressorgie können theoretisch auch Muslime. Unter dem Begriff Taggiya ist es den Muslimen gestattet, Vorschriften des Koran zu brechen, wenn sie im "feindlichen" Ausland sind und bei Schweinsbratenessverweigerung Nachteile für sich und ihre Familie befürchten müssen.
Auf gut Deutsch: Lügen und Täuschen ohne Ende.
Grundsätzlich müsste man nicht bei den einzelnen Gläubigen sondern bei den Moscheen ansetzen. Dabei meine ich Überwachung der Predigten. Da müsste aber auch ein arabisch-sprechender Nichtmuslim dabei sein, da ja Gebete in arabisch gesprochen werden müssen.


Zum Glück gibt es solche Heucheleien und Scheinheiligkeiten nur bei den Muslimen. Die restliche Menschheit, ob nun religiös oder nicht, würde sich so etwas nie erlauben. lachmitot Ach ja, der in dieser Hinsicht (Islam .... Christentum .... ) vollkommen unbelastete Epikur hat seinen Anhängern oder Schülern auch empfohlen, sich, um die eigene Gefühlswelt (Eudaimonie ....Ataraxie) nicht durcheinander bringen zu müssen (die Mitmenschen sollten ja auch nicht beunruhigt werden, da sich das ja wiederum negativ auf das eigene Gefühlsleben auswirken hätte können), überall, auch an den Gottesdiensten, brav und gehorsamst zu beteiligen.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster des Monats
18.10.2017 12:02 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
myself
Dozent/in+


Registration Date: 04.07.2007
Posts: 746
Herkunft: von Daheim

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Nun das ist nicht immer und umfänglich akzeptiert.
Viele werden da eher zurückschrecken und zögern, und dann hat man sie ;-)

Ich denek das wäre bei weitem die beste Option in so einem Fall.
Die Japaner haben sich einst vor einer christlichen infiltration und übernahme mit einen ähnlichen Trick geschützt.
Sie ließen die Bevölkerung über das Bild der Gottesmutter laufen, wer nicht wollte wurde genagelt, aufs Kreuz. Iwst zwar brutal hat aber die Japaner davor bewahrt so wie die Mexikaner zu enden, oder andere Völker welche durch Schwert und Feuer christianisiert wurden, also eigentlich auch so wie viele europäische Völker wo auch Köpfe rollten, zumindest aber nicht soviele wie Anderswo.

Aus dem Nahen Osten scheint "philosophietechnisch" immer nur Müll gekommen zu sein.
Alle drei abrahamitischen Rel., besonders die letzten Beiden haben uns als Menschheit nicht viel gebracht

__________________
"Ich wünsche mir eine Welt in der ich Wasser aus dem Klo trinken kann ohne krank zu werden" - Lt. Frank Drebin-
19.10.2017 08:11 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,845
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von myself
Das geht schon, die werden selber gehen wenn sie merken dass es hier nicht mehr so komfortabl ist für ihren Glauben.
Wer vorgibt seine Religion zu verlassen um bleiben zu können sollte erst mal einen Antiislamtest durchlaufen: Geselliges Schweinsbratenessen mit einem Glas Wein und einer anschließenden Koranverbrennung, und dann noch eine Verfluchung Mohammeds auf Arabisch. Das dürfte ertstmal einen großen Teil aussieben. Ausserdem bräuchte es bereits einen Zuwanderungsstop für Mohammedaner, den sonst haben wir sehr bald die Zustände vor denen Du warnst.

Was die politische Verantwortung angeht so würde ich diese sofort übernehmen wenn man mir garantiert dass die Vollpfosten welche über Jahrzehnte die Mohammedaner und deren Mörderreligion nach Europa gelassen haben zur Rechenschaft gezogen werden.
btw.: Die Entnazifizierung hat ja auch gut funktioniert, oder? Ein klein wenig brutal müßen wir schon gegen die sein die uns die Freihiet nehmen wollen, und diese sollte uns so etwas allemal wert sein, oder?

Übrigens: Die Chinesen lassen den Koran einziehen, diese Menschen haben noch Hirn.


Wenn dir hier China als Vorbild vorschwebt, weiß ich ja jetzt, was du, von der Glaubens- und Weltanschauungsfreiheit mal ganz abgesehen, von den Grund- und Menschenrechten hältst. Worin sich deine Ansichten, aber auch deine Sprache (Vollpfosten ... Mörderreligion ... ein klein wenig brutal müssten ...), von der der Nazis unterscheidet oder unterscheiden soll, musst du für dich selbst beantworten. Aber erspar dir bitte, nach solchen Hetzreden, die man in Deutschland vermutlich als Volksverhetzung einstufen würde, dabei auch noch den Begriff Freiheit gebrauchen zu wollen.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster des Monats
18.10.2017 12:16 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
myself
Dozent/in+


Registration Date: 04.07.2007
Posts: 746
Herkunft: von Daheim

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Nun ich denke man darf auf bestimmte gute Ideen hinweisen, egal ob die Erfinder eine "gelenkte Demokratie" bevorzugen, also so etwas von dem die BRD auch nicht so weit entfernt ist, wobei zumindest die Chinesen, so undemokratisch sie auch sein mögen, auf das eigen Volk, die eigenen Werte und Kultur schauen, ganz im Gegensatz zu unseren europäischen Politikern (mit Ausnahme des Ostens). Was die Freiheit angeht so ist diese nicht durch einzellne Verbote von Gewaltaffinen Gruppen bedroht, vielmehr wird sie bedroht wenn man diesen Leuten Freiräume läßt in welchen sie Anderen die Freiheit nehmen dürfen, und wenn man dann auch noch allumfassend Verbote erläßt um Probleme in den Griff zu bekommen die man sonst nicht hätte und damit dann wirklich jeden schädigt.

Und wenn ich mich weniger fein ausdrücke und meine Meinung ohne euphemistische Umschmeichelungen auf den Punkt bringe so ist das nur ehrlich und nicht menschenverachtend. Was das deutsche Recht angeht so muß ich sagen dass mir dieses sonstwo vorbeigeht. In der BRD wird jeder mordlustige Mohammedaner freigesprochen so sich ein milderungsgrund findet, aber alle Anderen werden gnadenlos in den Knast geworfen wenn sie sich gegen diese Bereicherer gewährt haben. Die BRD-Justiz ist wie keine andere in Europa, um Charles-Maurice Talleyrand zu sprechen, die Hure der Politik.

__________________
"Ich wünsche mir eine Welt in der ich Wasser aus dem Klo trinken kann ohne krank zu werden" - Lt. Frank Drebin-
19.10.2017 08:02 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
BlackWiddow BlackWiddow is a female
Moderator


images/avatars/avatar-107.gif

Registration Date: 06.12.2008
Posts: 2,639
Herkunft: Weinvietel

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Bäurinnen trugen Kopftücher zum Schutz ihrer Haare und nicht wegen absurder religiöser Ideen, das Thema ist schon so abgelutscht.

__________________

Alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht. J.-W. v. Goethe, FAUST I (nach einem Buddha-Zitat)
17.04.2017 12:44 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
landlerin landlerin is a female
Forscher/in


Registration Date: 18.09.2009
Posts: 1,471
Herkunft: NÖ

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Bei den entsprechenden Arbeiten trage ich auch eines. Sonst aber wenn notwendig den Schutzhelm.
Landlerin
17.04.2017 16:00 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,845
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Was haben die denn da alle ..... werden wohl die Ernte einfahren müssen. lachmitot

https://www.bayern.landtag.de/fileadmin/...9613214_web.jpg

Und bei uns, also am Land, mussten Witwen, besonders an Sonn-und Feiertagen, immer ein Kopftuch tragen.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster des Monats
17.04.2017 20:23 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
landlerin landlerin is a female
Forscher/in


Registration Date: 18.09.2009
Posts: 1,471
Herkunft: NÖ

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Züchtig hat es ja auch bei Katholiken zu zu gehen.... Augenzwinkern Aber wundert das? Die bewundern doch im Stillen eh die muslimischen Kollegen dafür dass diese wenigstens einen Teil der Frauen unter den Tüchern halten können. Hätten sie doch selber auch gern.
Landlerin
18.04.2017 09:05 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
nicolai nicolai is a male
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Registration Date: 05.02.2010
Posts: 5,047
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Wieso ? Ihre hauseigenen halten sie doch ohnehin "unter Tüchern", und zwar unter einer ganzen Menge davon; nur, daß sich diese Tücher dann "Nonnenschleier" heißen... Augenzwinkern

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
20.04.2017 22:00 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
BlackWiddow BlackWiddow is a female
Moderator


images/avatars/avatar-107.gif

Registration Date: 06.12.2008
Posts: 2,639
Herkunft: Weinvietel

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ramon na und? Die tragen das ja etra zur Papstaudienz und nicht ununterbrochen in der Öffentlichkeit, ist dir der Unterschied wirklich nicht aufgefallen??? Ich zieh mir in die Oper auch keinen Bikini an. Si tacuisses......

__________________

Alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht. J.-W. v. Goethe, FAUST I (nach einem Buddha-Zitat)
21.04.2017 11:37 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,845
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von BlackWiddow
Ramon na und? Die tragen das ja etra zur Papstaudienz und nicht ununterbrochen in der Öffentlichkeit, ist dir der Unterschied wirklich nicht aufgefallen??? Ich zieh mir in die Oper auch keinen Bikini an. Si tacuisses......


Zur Papstaudienz? Ich dachte, Frau würde sich nur das Haupt bedecken, wenn es raus auf Feld geht? Und warum, wenn es keinen religiösen Traditionen folgt, muss sich Frau überhaupt das Haar bedecken, wenn sie zum Papst geht? Die Männer scheinen hiervon ja ausgenommen zu sein. Fragen über Fragen, aber man darf ja, wenn man Philosoph sein will, heutzutage keine Fragen mehr stellen. Augen rollen

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster des Monats
21.04.2017 13:55 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
nicolai nicolai is a male
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Registration Date: 05.02.2010
Posts: 5,047
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

...man könnte ja zur Abwechslung auch einmal die "richtigen" Fragen stellen, wenn man Antworten erwartet; und wenn man ohnehin keine erwartet (vielleicht weil man sie ohnehin weiß oder bereits zu kennen glaubt), dann braucht man die Fragen auch nicht zu stellen...

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
21.04.2017 22:17 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,845
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von nicolai
...man könnte ja zur Abwechslung auch einmal die "richtigen" Fragen stellen, wenn man Antworten erwartet; und wenn man ohnehin keine erwartet (vielleicht weil man sie ohnehin weiß oder bereits zu kennen glaubt), dann braucht man die Fragen auch nicht zu stellen...


Das ist das Problem mit den kommunistisch-nationalistischen Religioten - auch die Fragen werden schon vorgegeben, damit die Antworten sie nicht in Verlegenheit bringen.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster des Monats
25.04.2017 19:57 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
landlerin landlerin is a female
Forscher/in


Registration Date: 18.09.2009
Posts: 1,471
Herkunft: NÖ

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Nun, dass alle Frauen aus Solidarität mit den Musliminnen ein Kopftuch sagen sollten, diesen Sager hat höchste politische Repräsentant Österreichs, der Bundespräsident, vom Stapel gelassen Augen rollen ..........der Wiener Erzbischof wird sich in seinem Palais vor Begeisterung wohl zerkugeln...Züchtigkeit ist wieder in lachmitot ....und er wird sich freuen eine ziemlich deutliche Wahlempfehlung für Van der Bellen ab gegeben zu haben.
Landlerin
26.04.2017 11:57 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,845
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von landlerin
Nun, dass alle Frauen aus Solidarität mit den Musliminnen ein Kopftuch sagen sollten, diesen Sager hat höchste politische Repräsentant Österreichs, der Bundespräsident, vom Stapel gelassen Augen rollen ..........der Wiener Erzbischof wird sich in seinem Palais vor Begeisterung wohl zerkugeln...Züchtigkeit ist wieder in lachmitot ....und er wird sich freuen eine ziemlich deutliche Wahlempfehlung für Van der Bellen ab gegeben zu haben.
Landlerin


Und wenn ich mir die Beiträge hier so anschaue, dann verstehe ich auch, warum er es gesagt hat.

https://www.youtube.com/watch?v=6KBsLZPm_Kg

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster des Monats
26.04.2017 12:16 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Pages (5): « previous 1 [2] 3 4 next » ... last » Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Neues Thema | Antworten
Freidenker Community » Religionen, Ideologien und anderes Irrationales » Allgemeine Religionsthemen » Wozu tragen einige Muslima ein Kopftuch?

Forum Software: Burning Board 2.3.6, Developed by WoltLab GmbH | Impressum