Freidenker Community
Go to the Main Page Go to portal Register Search Members List Team Members Frequently Asked Questions Dateiablage Linkliste
Freidenker Community » Freidenkerthemen » Wissenschaft und Weltanschauung » Die größte und gefährlichste Schlange der Welt ist die Autoschlange » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Neues Thema | Antworten
Go to the bottom of this page Die größte und gefährlichste Schlange der Welt ist die Autoschlange
Posts in this Thread Author Date
 Die größte und gefährlichste Schlange der Welt ist die Autoschlange ALO Atheist 27.12.2016 16:39
 RE: Die größte und gefährlichste Schlange der Welt ist die Autoschlange BlackWiddow 28.12.2016 15:19
 RE: Die größte und gefährlichste Schlange der Welt ist die Autoschlange Noahli 29.12.2016 10:24
 RE: Die größte und gefährlichste Schlange der Welt ist die Autoschlange Ramon 31.12.2016 08:59
 RE: Die größte und gefährlichste Schlange der Welt ist die Autoschlange webe 18.01.2017 13:46
 RE: Die größte und gefährlichste Schlange der Welt ist die Autoschlange webe 18.01.2017 14:05
 RE: Die größte und gefährlichste Schlange der Welt ist die Autoschlange nicolai 19.01.2017 11:31
 RE: Die größte und gefährlichste Schlange der Welt ist die Autoschlange webe 19.01.2017 21:53
 RE: Die größte und gefährlichste Schlange der Welt ist die Autoschlange nicolai 20.01.2017 08:38
 RE: Die größte und gefährlichste Schlange der Welt ist die Autoschlange webe 20.01.2017 10:15
 RE: Die größte und gefährlichste Schlange der Welt ist die Autoschlange nicolai 21.01.2017 11:40
 RE: Die größte und gefährlichste Schlange der Welt ist die Autoschlange webe 21.01.2017 21:21
 RE: Die größte und gefährlichste Schlange der Welt ist die Autoschlange webe 05.02.2017 01:32

Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Registration Date: 19.03.2010
Posts: 1,857

Die größte und gefährlichste Schlange der Welt ist die Autoschlange antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Die größte Schlange der Welt


Im Internet findet sich so mancher Unsinn, auch was Schlangen betrifft.

Dieses Foto ging in letzter Zeit um die Welt, aber es handelt sich nachweislich um ein Fake:



Auch hierbei handelt es sich um ein Fake, die Personen sind kleine Spielzeugfiguren:



Die Zeitungen haben 2016 berichtet. Aber bei der Perspektive dieses Fotos täuscht einen die Relation:



Auch dieses Foto hat es manchen angetan. Aber diese Anakonda (Eunectes murinus) ist etwa 4 Meter lang und 75 Kilogramm schwer:



Die größte bekannte Schlange, die je gelebt hat, ist die Titanoboa (Titanoboa cerrejonensis). 2009 fand man im Nordosten Kolumbiens (Departamento de La Guajira) in einer Kohlemine (Cerrejón Formation) den fast vollständigen Rückenwirbel einer Titanoboa sowie insgesamt 184 weiteren Wirbeln und Rippenknochen von insgesamt 28 Titanoboas. Es wird angenommen, dass die Titanoboa eine Gesamtlänge von 13 bis 14 Metern bei einem Gewicht von 1.135 bis 1.250 Kilogramm erreichte. Wissenschaftler gehen weiters davon aus, dass auch Krokodile auf ihrem Speiseplan standen.

Die Titanoboa lebte im Paläozän von Südamerika (vor etwa 60 Millionen Jahren), die Dinosaurier waren bereits seit 5 Millionen Jahren ausgestorben und es war etwa 10 Grad wärmer als heute, sodass die Titanoboa, da der Stoffwechsel der wechselwarmen Reptilien direkt mit der Umgebungstemperatur zusammenhängt, diese Größe erreichte.

Die Rekonstruktion einer Titanoboa im Maßstab 1:1 lässt sich im "Botanischen Garten" von Bogotá bestaunen:



Als ich als 9-Jähriger den wissenschaftlich geführten Zoo "Reptilienzoo Happ" in Klagenfurt besuchte, wo ich eine schöne, lange, schwarze Schlange streicheln durfte (man macht das mit der Außenseite der Hand), sagte der Direktor des Reptilienzoos, dass die größte und gefährlichste Schlange der Welt die Autoschlange sei. Man kann ihm nur Recht geben.
27.12.2016 16:39 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
BlackWiddow BlackWiddow is a female
Moderator


images/avatars/avatar-107.gif

Registration Date: 06.12.2008
Posts: 2,639
Herkunft: Weinvietel

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ich mag Schlangen und hatte noch nie Angst vor ihnen. Sind trocken und glatt, aber ich greife sie trotzdem nur an, wenns notwendig ist, um ihnen Stress zu ersparen.
Gibts auch mit Spinnen:


__________________

Alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht. J.-W. v. Goethe, FAUST I (nach einem Buddha-Zitat)
28.12.2016 15:19 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Noahli
unregistered
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Zum Glück sind die Schlangenbilder fake! Lachen
29.12.2016 10:24
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,695
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Was Schlangen und Spinnen betrifft, sind wir nun einmal religiös und mythologisch vorbelastet. Augenzwinkern

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster des Monats
31.12.2016 08:59 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
webe webe is a male
Weiser/Weise


images/avatars/avatar-228.jpg

Registration Date: 02.08.2012
Posts: 2,337

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Wenn sich Spinnen im Wohnraum, Büro verirrt haben, droht ihnen oft der Garraus. Leider!

__________________

Abzeichen des Feuers
18.01.2017 13:46 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
webe webe is a male
Weiser/Weise


images/avatars/avatar-228.jpg

Registration Date: 02.08.2012
Posts: 2,337

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ich hatte vor Jahren von Bekannten eine Bücherkiste geschenkt bekommen, da sie wg. Umzug keinen Platz mehr fand.
Jener Karton war bis zur Auslieferung an mich, in einer Grossgarage abgestellt.
Als ich die Kiste bei mir in der Wohnung hatte, räumte ich sie an jener Anlieferung nicht aus.
Nachts wunderte ich mich über das Rascheln.
Bei näherer Betrachtung fand ich herraus, daß sich Mäuse eingeschlichen hatten.
Die sahen putzig aus; ich habe sie dann im Garten ausgesetzt.
Mich hatte es noch gewundert, daß meine Katze sie in Ruhe ließ.

Ich glaube, bei Schlangen und Spinnen gibt es keinen großen Bezug zum Hslter- oder?

__________________

Abzeichen des Feuers
18.01.2017 14:05 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
nicolai nicolai is a male
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Registration Date: 05.02.2010
Posts: 5,014
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von webe
Ich glaube, bei Schlangen und Spinnen gibt es keinen großen Bezug zum Hslter- oder?


Eine Frage der Definition. Auch wenn Spinnen und Schlangen (in unseren Breitengraden, wo es ja keine "lebensbedrohlichen", also wirklich giftigen Arten gibt) nicht dezediert als "Haus-, bzw. Nutztiere" angesehen werden, so sind sie (vor allem erstere) es doch.
Und es wäre wohl kaum einem Bauern (und wird auch heute noch kaum) eingefallen, Spinnen aus seinem Stall, oft auch aus seinem Wohnhaus zu vertreiben. Dies ist wohl auf ein etwas ungetrübteres Verhältnis zur Natur zurückzuführen.
Ich persönlich freue mich über jedes Spinnentier (Schlangen haben es bislang noch nicht geschafft, bis in meine im ersten Stock gelegene Behausung hochzukriechen), das in meiner Wohnung um "politisches Asyl" nachsucht, halten sie mir doch allerlei sonstiges Kleinungeziefer (ich wohne in der Nähe eines kleinen Biotops) wie Ameisen, Mücken, Motten oder Silberfischchen fern, bzw. verzehren sie. Nur über meinem Bett schätze ich sie nicht, aber das scheint auch nur selten ein attraktiver Ort für sie zu sein, um ihre Netze anzubringen. Und da ich sie nicht expizit mit dem Staubsaugerrohr verfolge, scheint es sich unter ihnen mittlerweile herumgesprochen zu haben, an welchen Stellen ich ihre Netze als störend empfinde und in welchen Ecken sie gerne gelitten sind.
Also leben wir in einer Art friedlicher Koexistenz, oder vielmehr gegenseitig nutzbringender Symbiose. Augenzwinkern

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
19.01.2017 11:31 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
webe webe is a male
Weiser/Weise


images/avatars/avatar-228.jpg

Registration Date: 02.08.2012
Posts: 2,337

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Wie verhält es sich mit Ameisen, die durchaus nützlich und oft in höhere Wohnetagen, Balkone vorzufinden sind? lachmitot

__________________

Abzeichen des Feuers
19.01.2017 21:53 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
nicolai nicolai is a male
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Registration Date: 05.02.2010
Posts: 5,014
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ameisen mögen andernorts (Wald, Wiese, etc.) ihre Nützlichkeit haben, in meiner Wohnung allerdings nicht; aber um solche Probleme kümmern sich eigentlich meine Hausspinnen... Happy

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
20.01.2017 08:38 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
webe webe is a male
Weiser/Weise


images/avatars/avatar-228.jpg

Registration Date: 02.08.2012
Posts: 2,337

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Da jetzt extremkalte Jahreszeit herrscht, sollte man den Hausgenossen zufüttern.
Fliegen kann man im Zoobereich, Tierhandel erwerben.

__________________

Abzeichen des Feuers
20.01.2017 10:15 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
nicolai nicolai is a male
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Registration Date: 05.02.2010
Posts: 5,014
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Soweit kommt´s noch...wer bei mir um "Asyl" nachsucht ist für sich selbst verantwortlich, gefüttert wird hier niemand; dafür gibt´s aber auch (beinahe) keine Einschränkungen in der Ausübung seiner/ihrer Tätigkeiten. Einseitige "Sozialleistungen" fördern nur parasitäres Verhalten (kontraproduktiv), und wer nicht bereit ist, sich saisonbedingt von Fliegen und Ameisen auf Silberfischchen, durch den Abfluß illegal immigrierende Asseln und ähnliches Ungeziefer umzustellen, das durchaus in reichlichem Maße vorhanden ist, der muß eben darben oder anderswo (etwa in den Hausflur, obwohl dieser aufgrund regelmäßiger Säuberungsaktionen durch den Hausmeister eigentlich als Kriegsgebiet zu werten ist) hinziehen. Verhungert ist bei mir, soweit ich dies überblicken kann, bislang seltsamerweise noch keine Spinne; eigentlich haben sich alle als sehr integrationswillig und -fähig gezeigt... smile Lachen lachmitot

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
21.01.2017 11:40 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
webe webe is a male
Weiser/Weise


images/avatars/avatar-228.jpg

Registration Date: 02.08.2012
Posts: 2,337

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Da wäre Black Widdow bei Dir gut aufgehoben, solange sie keine Ansprüche stellt? lachmitot

__________________

Abzeichen des Feuers
21.01.2017 21:21 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
webe webe is a male
Weiser/Weise


images/avatars/avatar-228.jpg

Registration Date: 02.08.2012
Posts: 2,337

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Die größte und gefährlichste Schlange ist der Popolismus; er durchzieht Kontinente:

Amerika, Europa.

__________________

Abzeichen des Feuers
05.02.2017 01:32 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Neues Thema | Antworten
Freidenker Community » Freidenkerthemen » Wissenschaft und Weltanschauung » Die größte und gefährlichste Schlange der Welt ist die Autoschlange

Forum Software: Burning Board 2.3.6, Developed by WoltLab GmbH | Impressum