Freidenker Community
Go to the Main Page Go to portal Register Search Members List Team Members Frequently Asked Questions Dateiablage Linkliste
Freidenker Community » Religionen, Ideologien und anderes Irrationales » Islam » Halal Challenge » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Pages (3): « previous 1 [2] 3 next » Neues Thema | Antworten
Go to the bottom of this page Halal Challenge
Posts in this Thread Author Date
« Previous Page
 RE: Halal Challenge nicolai 30.04.2016 14:03
 RE: Halal Challenge Ramon 30.04.2016 17:24
 RE: Halal Challenge BlackWiddow 01.05.2016 17:59
 RE: Halal Challenge Hinz 16.04.2016 09:57
 RE: Halal Challenge BlackWiddow 23.04.2016 15:56
 RE: Halal Challenge landlerin 01.05.2016 18:40
 RE: Halal Challenge nicolai 01.05.2016 21:05
 RE: Halal Challenge Ramon 02.05.2016 10:26
 RE: Halal Challenge Ramon 02.05.2016 10:28
 RE: Halal Challenge nicolai 04.05.2016 18:23
 RE: Halal Challenge Ramon 04.05.2016 19:02
 RE: Halal Challenge nicolai 04.05.2016 19:11
 RE: Halal Challenge Ramon 04.05.2016 19:34
 RE: Halal Challenge nicolai 06.05.2016 08:42
 RE: Halal Challenge Pallas Athene 07.05.2016 01:31
 RE: Halal Challenge nicolai 07.05.2016 08:46
 RE: Halal Challenge BlackWiddow 02.05.2016 10:19
 RE: Halal Challenge Ramon 02.05.2016 10:23
 RE: Halal Challenge Hinz 06.05.2016 16:43
 RE: Halal Challenge Ramon 06.05.2016 17:08
Next Page »

Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
nicolai nicolai is a male
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Registration Date: 05.02.2010
Posts: 5,047
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von Ramon
Mein Reis kommt, wie 90 Prozent der gesamten Produktion, aus Südostasien.


Des glaabst...de Asiaten fressen eahnaren Reis sööba, unsriga kummt hauptsächlich aus Italien...(mußt Du gucken, Kollega, was steht hinten oben auf de Packeln, wo kommt sich her die Reis).

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
30.04.2016 14:03 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,845
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von nicolai
quote:
Original von Ramon
Mein Reis kommt, wie 90 Prozent der gesamten Produktion, aus Südostasien.


Des glaabst...de Asiaten fressen eahnaren Reis sööba, unsriga kummt hauptsächlich aus Italien...(mußt Du gucken, Kollega, was steht hinten oben auf de Packeln, wo kommt sich her die Reis).


Ich glaub ja auch, dass Süditalien, was die Breitengrade angeht, nicht mehr ganz das hohe Niveau erreichen dürfte, wie unser Niederbayern oder Oberösterreich. Und wie schon gesagt, mein Reis, wie auch der Großteil der Weltproduktion, stammt aus Südostasien. Daran können auch Deine Franzosen und Italiener nichts ändern.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster des Monats
30.04.2016 17:24 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
BlackWiddow BlackWiddow is a female
Moderator


images/avatars/avatar-107.gif

Registration Date: 06.12.2008
Posts: 2,639
Herkunft: Weinvietel

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

http://derstandard.at/2000019112700/Reis...el-ist-ungesund

__________________

Alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht. J.-W. v. Goethe, FAUST I (nach einem Buddha-Zitat)
01.05.2016 17:59 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Hinz
unregistered
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

1. Wollten die moslems halal fleiach für sich? Hier wird dauernd behauptet dass sie es mir hätten aufzwingen wollen. Das muss mir entgamgen sein.

2. Das mit den hunden katzen maden und pferden...

3. Wer schweine mit psychopharmaka, präventiven antibiotika zu hunderten auf spaltböden halten lässt sollte 'kultur' wirklich nicht am betäubungsschuss festmachen. Diese debatte ist rein nationalistisch reaktionär und zeigt wie viele 'glaubenssätze' auch unter atheisten wirken. Gratulation
16.04.2016 09:57
BlackWiddow BlackWiddow is a female
Moderator


images/avatars/avatar-107.gif

Registration Date: 06.12.2008
Posts: 2,639
Herkunft: Weinvietel

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

NICHTS NICHTS - keine Religion oder irgendein wirtschaftlicher Wahnsinn rechtfertigt Tierquälerei.

__________________

Alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht. J.-W. v. Goethe, FAUST I (nach einem Buddha-Zitat)
23.04.2016 15:56 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
landlerin landlerin is a female
Forscher/in


Registration Date: 18.09.2009
Posts: 1,471
Herkunft: NÖ

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Auch Moslems haben hier nichts zu wollen was im österreichischen Tierschutzgesetz für Österreicher Gültigkeit hat, nicht aber für Muslime und Juden. Wenn ein Österreicher ohne vorher ein Schaf betäubt zu haben diesem bei vollem Bewußtsein die Kehle durchschneidet und das bewiesen werden kann, zahlt er Strafe, und nicht wenig. Und wenn ein österreichischer Moslem oder Jude in extra dafür zertifizierten Schlachthöfen oder Fleischereien das Gleiche macht, kann er das Fleisch meistens zu guten Preisen verkaufen. Ist eine Ausnahme vom Gesetz. Und solche Ausnahmen, oder besser, auch mit Hilfe der hier ansässigen christlichen Religionen, der ÖVP;SPÖ, Grünen, im Parlament von einem geltenden Gesetz durchgedrückt, zeigt wie sehr auch hier die Religionen sich nicht nur einmischen, sondern sogar Gesetze aushebeln können. Sauerei.
Landlerin
01.05.2016 18:40 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
nicolai nicolai is a male
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Registration Date: 05.02.2010
Posts: 5,047
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Der Fairness halber muß allerdings auch angemerkt werden, daß diese Fehlinterpretationen der sogenannten "Religionsfreiheit", bzw. die völlig falsche Überbewertung dieses Passus der Menschenrechte nicht nur für die mosaische oder mohammedanische Religion zutrifft, sondern, wenn auch zumeist in etwas anderer Form für alle Religionen.
Diverse religiöse Bräuche, Riten oder Dogmen haben nicht über dem Recht eines säkularen Staates zu stehen, und zwar ohne Ausnahme. Ebensowenig wie es "Sonderrechte" oder "Sondervereinbarungen" für Kirchen oder Religionsgemeinschaften zu geben hat.

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
01.05.2016 21:05 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,845
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von nicolai
Der Fairness halber muß allerdings auch angemerkt werden, daß diese Fehlinterpretationen der sogenannten "Religionsfreiheit", bzw. die völlig falsche Überbewertung dieses Passus der Menschenrechte nicht nur für die mosaische oder mohammedanische Religion zutrifft, sondern, wenn auch zumeist in etwas anderer Form für alle Religionen.
Diverse religiöse Bräuche, Riten oder Dogmen haben nicht über dem Recht eines säkularen Staates zu stehen, und zwar ohne Ausnahme. Ebensowenig wie es "Sonderrechte" oder "Sondervereinbarungen" für Kirchen oder Religionsgemeinschaften zu geben hat.


Sie stehen ja auch nicht höher, sondern sie sind ein Bestandteil unserer Gesetze und Verfassungen. Und da, wo sie als Grundrechte oder Menschenrechte auftreten, haben sie einen hohen Stellenwert.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster des Monats
02.05.2016 10:26 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,845
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von Ramon
quote:
Original von nicolai
Der Fairness halber muß allerdings auch angemerkt werden, daß diese Fehlinterpretationen der sogenannten "Religionsfreiheit", bzw. die völlig falsche Überbewertung dieses Passus der Menschenrechte nicht nur für die mosaische oder mohammedanische Religion zutrifft, sondern, wenn auch zumeist in etwas anderer Form für alle Religionen.
Diverse religiöse Bräuche, Riten oder Dogmen haben nicht über dem Recht eines säkularen Staates zu stehen, und zwar ohne Ausnahme. Ebensowenig wie es "Sonderrechte" oder "Sondervereinbarungen" für Kirchen oder Religionsgemeinschaften zu geben hat.


Sie stehen ja auch nicht über allen anderen Gesetzen, sondern sie sind ein Bestandteil unserer Gesetze und Verfassungen. Und da, wo sie als Grundrechte oder Menschenrechte auftreten, haben sie einen hohen Stellenwert.


Ach ja, ich sehe auch eine Überbewertung der Automobilität (die übrigens nicht als Grund-und Menschenrecht gilt), aber das hält deren gläubige Jünger auch nicht davon ab, gegen einige Grundrechte verstoßend, die Welt mit Feinstaub, Stickoxyden, Verkehrstoten, Lärm, Parkplätzen, Autobahnen und unzähligen Unfällen beglücken zu wollen. Aber da haben die Kapitalisten und Marxisten, die beide den Menschen nur als Homo oeconomicus betrachten sehen wollen, noch immer, wenn ihnen dieser Spiegel vorgehalten wurde, den Blick abgewandt. Eine Aufklärung, die nur dort aufklären will, wo die eigenen Interessen, Weltbilder und Vorstellungen nicht betroffen sind, macht sich irgendwann lächerlich und unglaubwürdig.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster des Monats
02.05.2016 10:28 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
nicolai nicolai is a male
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Registration Date: 05.02.2010
Posts: 5,047
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Also mir ist kein marxistischer Lehrsatz bekannt, der da besagen würde, "Du sollst pro Haushalt mehrere Autos haben", "Du sollst keine Fahrgemeinschaften bilden, wenn Du schon einen entfernten Arbeitsplatz hast", "Du sollst keine Tempolimits kennen und ein völlig unökonomisches, riesiges Bonzenschiff kutschieren" oder auch "Du sollst Dich jedes Wochenende nach Arbeitsschluß sofort auf die Autobahn werfen, um Teil zu werden der großen Masse derer, die in den Kurzurlaub oder ins Wochenende stauen"...
Aber vielleicht sind die marxistischen Thesen ja im Heimatland von fünf großen Automobilkonzernen etwas anders... Happy

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
04.05.2016 18:23 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,845
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von nicolai
Also mir ist kein marxistischer Lehrsatz bekannt, der da besagen würde, "Du sollst pro Haushalt mehrere Autos haben", "Du sollst keine Fahrgemeinschaften bilden, wenn Du schon einen entfernten Arbeitsplatz hast", "Du sollst keine Tempolimits kennen und ein völlig unökonomisches, riesiges Bonzenschiff kutschieren" oder auch "Du sollst Dich jedes Wochenende nach Arbeitsschluß sofort auf die Autobahn werfen, um Teil zu werden der großen Masse derer, die in den Kurzurlaub oder ins Wochenende stauen"...
Aber vielleicht sind die marxistischen Thesen ja im Heimatland von fünf großen Automobilkonzernen etwas anders... Happy


Berichtige mich bitte, wenn ich falsch liege, aber die sozialistische Autokultur war nun wirklich nicht bekannt dafür, sich jemals Gedanken zu den Themen Feinstaub, Verkehrslärm, Verkehrstote, automobile Luftverschmutzung (was man irgendwie auch verstehen kann, wenn man nicht mal Katalysatoren oder Rußfilter kennt) oder alternative Verkehrskonzepte gemacht zu haben. Motto: Wir haben weniger Autos und LKWs, aber dafür auch nicht mehr Fahrräder, Eisenbahnen oder Binnenschiffe. Auch hier können uns Marx und der Marxismus nichts (mehr) lehren.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster des Monats
04.05.2016 19:02 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
nicolai nicolai is a male
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Registration Date: 05.02.2010
Posts: 5,047
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Du liegst in der Tat falsch.
Zur "Blütezeit des Realsozialismus" war "Umweltbelastung, Ressourcenverknappung u. ä." generell kein Thema - weder im "Westen" noch im "Osten".
Und, wie man am Beispiel Chinas (sofern man China noch als "kommunistisches Land" bezeichnen kann) ersehen kann, macht man sich etwa dort durchaus "Gedanken" über derlei (zugegebenermaßen wahrscheinlich nicht ganz freiwillig) und arbeitet sehr aktiv an einer Zukunft mit elektrobetriebenen Fahrzeugen (beispielsweise).

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
04.05.2016 19:11 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,845
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von nicolai
Du liegst in der Tat falsch.
Zur "Blütezeit des Realsozialismus" war "Umweltbelastung, Ressourcenverknappung u. ä." generell kein Thema - weder im "Westen" noch im "Osten".
Und, wie man am Beispiel Chinas (sofern man China noch als "kommunistisches Land" bezeichnen kann) ersehen kann, macht man sich etwa dort durchaus "Gedanken" über derlei (zugegebenermaßen wahrscheinlich nicht ganz freiwillig) und arbeitet sehr aktiv an einer Zukunft mit elektrobetriebenen Fahrzeugen (beispielsweise).


Zur "Blütezeit" Deiner Traumwelt war der Umweltschutz nur deshalb kein Thema, weil er kein Thema sein durfte. Die (bundesdeutschen) Grünen, nur um mal ein Beispiel zu bringen, waren deshalb in der DDR so beliebt, weil Herr Honecker (und sein Seniorenclub) dachten, selbige würden der bundesdeutschen Wirtschaft schaden. In der DDR war die Luft so vergiftet, dass sich die Statistiker und Mediziner heute noch wundern, warum es dort so wenige Allergien oder Atemwegserkrankungen gab. Und über China, das vielerorts im Smog erstickt, bei der Umweltverschmutzung und den KFZ-Zulassungen praktisch alle Rekorde bricht, brauchen wir nun wirklich nicht diskutieren. Hätte es die Wegwerfindustrie nicht schon vorher gegeben, das "Made in China" hätte ihr Säulenheiliger sein können.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster des Monats
04.05.2016 19:34 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
nicolai nicolai is a male
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Registration Date: 05.02.2010
Posts: 5,047
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Das mag schon sein...
...allerdings bin ich nicht der Ansicht, daß "Umweltschutz" "kein Thema sein durfte" (immerhin habe ich die fraglichen Zeiten größtenteils selbst miterlebt), sondern daß selbiger vor den späten 80ern definitiv niemanden außer vielleicht einigen einsamen "Spinnern" interessiert hat. Was sich nicht zuletzt auch aus dem "historischen Kontext" erklären läßt, der die Ansicht geprägt hat, daß "Industrien, vor allem Schwerindustrie, eben einmal dreckig", "Autobahnen nun einmal laut" seien, etc., und solches quasi als "unveränderbar und folgerichtig" angesehen wurde. Die "Umweltschutzbewegung" sowie das dazugehörige "Bewußtsein" (und ich spreche hier ganz bewußt nicht von "den Grünen als politische Partei") hat sich eben erst in den späten 80ern zu bilden und formieren begonnen.
Was nun China betrifft (anderthalb Milliarden Menschen wollen auch erst einmal untergebracht und "versorgt" werden), so stimmt vieles, was die Umweltprobleme anbelangt, allerdings sind die dortigen Machthaber seit einigen Jahren tatsächlich intensiv bemüht, dieser Herr zu werden und haben meiner Ansicht nach auch bereits einige bedeutende Schritte in die richtige Richtung unternommen, die auf relativ günstige Zukunftsentwicklungen hoffen lassen.
Und man vergißt eben als Bewohner eines Hochpreis- und Hochlohnlandes und im Besitz aller Möglichkeiten der "Hochzivilisation" nur allzu leicht und gerne, daß nicht erst seit Herrn Brecht bekannt ist, daß für die meisten Menschen "erst das Fressen, und dann erst die Moral'" kommt...

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
06.05.2016 08:42 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Pallas Athene Pallas Athene is a female
Professor/in


Registration Date: 03.02.2009
Posts: 961

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von Ramon
quote:
Original von nicolai
Der Fairness halber muß allerdings auch angemerkt werden, daß diese Fehlinterpretationen der sogenannten "Religionsfreiheit", bzw. die völlig falsche Überbewertung dieses Passus der Menschenrechte nicht nur für die mosaische oder mohammedanische Religion zutrifft, sondern, wenn auch zumeist in etwas anderer Form für alle Religionen.
Diverse religiöse Bräuche, Riten oder Dogmen haben nicht über dem Recht eines säkularen Staates zu stehen, und zwar ohne Ausnahme. Ebensowenig wie es "Sonderrechte" oder "Sondervereinbarungen" für Kirchen oder Religionsgemeinschaften zu geben hat.


Sie stehen ja auch nicht höher, sondern sie sind ein Bestandteil unserer Gesetze und Verfassungen. Und da, wo sie als Grundrechte oder Menschenrechte auftreten, haben sie einen hohen Stellenwert.


Gibt es ein Grundgesetz, ein Menschenrecht auf Fleischkonsum?

__________________
Atheismus ist frei von Religionssek(k)(t)iererei
07.05.2016 01:31 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
nicolai nicolai is a male
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Registration Date: 05.02.2010
Posts: 5,047
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von Pallas Athene
quote:
Original von Ramon
Und da, wo sie als Grundrechte oder Menschenrechte auftreten, haben sie einen hohen Stellenwert.



Dann sollte man möglicherweise diese "Grund-" oder "Menschenrechte" neu überdenken und gegebenenfalls neu definieren. Zumindest in solchen Fällen wie den "religiösen", wo sie nur allzuoft anderen "Grund- und Menschenrechten" entgegenstehen...

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
07.05.2016 08:46 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
BlackWiddow BlackWiddow is a female
Moderator


images/avatars/avatar-107.gif

Registration Date: 06.12.2008
Posts: 2,639
Herkunft: Weinvietel

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Leider lassen Linke und Grüne in ihrer "Islamophilie" jedes und alles als "Religionsfreiheit" durchgehen - Frauenunterdrückung, Terror - ist ja "Religionsfreiheit" oder hat mit dem Islam rein gaaaaaar nicht zu tun. Kopfpatsch
Das wichtigste ist, man darf ja nie und nimmer dieses System einer Kritik unterwerfen, denn das ist eine persönliche Beleidigung jedes Moslems.
Ich bleibe dabei: Der Islam ist ein Theokratisches archaisches Gesellschaftssystem, das den Überlegenheits- und Alleinanspruch stellt. Das ist mit unserem Gesellschaftssystem, das Säkularität kennt, unvereinbar.

__________________

Alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht. J.-W. v. Goethe, FAUST I (nach einem Buddha-Zitat)
02.05.2016 10:19 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,845
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von landlerin
Auch Moslems haben hier nichts zu wollen was im österreichischen Tierschutzgesetz für Österreicher Gültigkeit hat, nicht aber für Muslime und Juden. Wenn ein Österreicher ohne vorher ein Schaf betäubt zu haben diesem bei vollem Bewußtsein die Kehle durchschneidet und das bewiesen werden kann, zahlt er Strafe, und nicht wenig. Und wenn ein österreichischer Moslem oder Jude in extra dafür zertifizierten Schlachthöfen oder Fleischereien das Gleiche macht, kann er das Fleisch meistens zu guten Preisen verkaufen. Ist eine Ausnahme vom Gesetz. Und solche Ausnahmen, oder besser, auch mit Hilfe der hier ansässigen christlichen Religionen, der ÖVP;SPÖ, Grünen, im Parlament von einem geltenden Gesetz durchgedrückt, zeigt wie sehr auch hier die Religionen sich nicht nur einmischen, sondern sogar Gesetze aushebeln können. Sauerei.
Landlerin


Das können die Moslems aber (Du übrigens auch, denn auch Dein landwirtschaftlicher Betrieb wäre vermutlich nicht möglich, wenn Deine Tiere einklagbare Rechte oder Grundrechte hätten), denn Menschenrechte und Grundrechte stehen nun einmal höher, als die besagten Tierschutzgesetze.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster des Monats
02.05.2016 10:23 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Hinz
unregistered
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ich sehe deinen Punkt Ramon.

Worauf die Landlerin vielleicht anspricht, ist, dass der Gleichheitsgrundsatz verletzt wird. Wenn du aus religiösen Gründen etwas darfst, was du ohne religiöse Gründe nicht darfst ... dann ist das schon irgendwie seltsam.

Meine Religion erlaubt mir mit 100 durchs Ortsgebiet zu fahren. Ist die Religionsfreiheit als Menschenrecht über der StVO anzusiedeln?
06.05.2016 16:43
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,845
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von Hinz
Ich sehe deinen Punkt Ramon.

Worauf die Landlerin vielleicht anspricht, ist, dass der Gleichheitsgrundsatz verletzt wird. Wenn du aus religiösen Gründen etwas darfst, was du ohne religiöse Gründe nicht darfst ... dann ist das schon irgendwie seltsam.

Meine Religion erlaubt mir mit 100 durchs Ortsgebiet zu fahren. Ist die Religionsfreiheit als Menschenrecht über der StVO anzusiedeln?



Wenn Deine Religion, was die StVO angeht, mit (gesetzlichen) Ausnahmeregeln dienen kann, dann darfst Du das womöglich auch. Mann könnte jetzt noch fragen, was passiert, wenn Deine genehmigte Raserei zu Unfällen, Verletzen oder Toten führt, und wer dann verantwortlich gemacht und bestraft werden kann, aber ich will Dich ja nicht überanstrengen.

"Im § 4a Abs. 2 des Tierschutzgesetzes sind Ausnahmen von der Betäubungspflicht dann zulässig, wenn „die zuständige Behörde eine Ausnahmegenehmigung für ein Schlachten ohne Betäubung (Schächten) erteilt hat; sie darf die Ausnahmegenehmigung nur insoweit erteilen, als es erforderlich ist, den Bedürfnissen von Angehörigen bestimmter Religionsgemeinschaften im Geltungsbereich dieses Gesetzes zu entsprechen, denen zwingende Vorschriften ihrer Religionsgemeinschaft das Schächten vorschreiben oder den Genuss von Fleisch nicht geschächteter Tiere untersagen…“

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster des Monats
06.05.2016 17:08 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Pages (3): « previous 1 [2] 3 next » Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Neues Thema | Antworten
Freidenker Community » Religionen, Ideologien und anderes Irrationales » Islam » Halal Challenge

Forum Software: Burning Board 2.3.6, Developed by WoltLab GmbH | Impressum