Freidenker Community
Go to the Main Page Go to portal Register Search Members List Team Members Frequently Asked Questions Dateiablage Linkliste
Freidenker Community » Religionen, Ideologien und anderes Irrationales » Islam » "Islamophobie" in Europa? » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Pages (2): [1] 2 next » Neues Thema | Antworten
Go to the bottom of this page "Islamophobie" in Europa?
Posts in this Thread Author Date
 "Islamophobie" in Europa? Der Brunnen ohne Krug 18.03.2016 18:11
 Irrtümer der sogenannten Integration marven 31.03.2016 06:16
 RE: "Islamophobie" in Europa? marven 31.03.2016 20:42
 RE: "Islamophobie" in Europa? ALO Atheist 19.03.2016 17:07
 RE: "Islamophobie" in Europa? Ramon 20.03.2016 10:13
 RE: "Islamophobie" in Europa? ALO Atheist 20.03.2016 13:28
 RE: "Islamophobie" in Europa? nicolai 20.03.2016 17:55
 RE: "Islamophobie" in Europa? ALO Atheist 20.03.2016 18:00
 RE: "Islamophobie" in Europa? nicolai 20.03.2016 18:34
 RE: "Islamophobie" in Europa? ALO Atheist 20.03.2016 19:18
 RE: "Islamophobie" in Europa? myself 26.03.2016 01:28
 RE: "Islamophobie" in Europa? ALO Atheist 26.03.2016 01:40
 RE: "Islamophobie" in Europa? Ramon 02.04.2016 17:25
 "Islamophobie" in Europa? Matoo 18.04.2016 22:39
 RE: "Islamophobie" in Europa? myself 26.03.2016 02:25
 RE: "Islamophobie" in Europa? Der Brunnen ohne Krug 26.03.2016 21:11
 RE: "Islamophobie" in Europa? nicolai 28.03.2016 14:16
 RE: "Islamophobie" in Europa? myself 02.04.2016 03:45
 RE: "Islamophobie" in Europa? BlackWiddow 21.04.2016 18:23
 RE: "Islamophobie" in Europa? BlackWiddow 30.03.2016 15:48
Next Page »

Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
Der Brunnen ohne Krug
unregistered
"Islamophobie" in Europa? antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Kürzlich wurde ein "European Islamophobia Report" (EIR) vorgestellt. Ein interessantes Detail:

"Die Bevölkerung neige in Umfragen dazu, die Größe der muslimischen Community deutlich höher zu schätzen als sie ist. Moslems würden als gewaltbereit wahrgenommen, obwohl sie in Kriminalitätsstatistiken unterrepräsentiert seien."^1

^1 http://derstandard.at/2000033203570/Fein...eites-Phaenomen
18.03.2016 18:11
marven marven is a male
Forscher/in


images/avatars/avatar-201.jpg

Registration Date: 02.05.2012
Posts: 1,445
Herkunft: Wien

Irrtümer der sogenannten Integration antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ein Superartikel zu einer eigentlich auf der Hand liegenden, logischen Sache:
http://www.rolandtichy.de/meinungen/die-...er-integration/

Die konservativen Muslimverbände können gar keine Verbündeten in Sachen Integration sein.
Weil sich Integration ja gegen ihre Dominanz in ihrer Community wendet.
Gelungene Integration beschneidet ihre Macht, warum sollten sie sie also wollen?

Integration kann also nur abseits der konservativen Muslimverbände geschehen, und genau genommen gegen sie.
Es müssen also alle Leute gefördert und unterstützt werden, die dem Islam den Rücken kehren.

__________________
Ich zweifle, also denke ich.
31.03.2016 06:16 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
marven marven is a male
Forscher/in


images/avatars/avatar-201.jpg

Registration Date: 02.05.2012
Posts: 1,445
Herkunft: Wien

RE: "Islamophobie" in Europa? antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

http://swrmediathek.de/player.htm?show=e...54-0026b975f2e6

Schon Rudi Carell hat seine Erfahrungen mit dem Medienverständnis der Mullahs gemacht.

__________________
Ich zweifle, also denke ich.
31.03.2016 20:42 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Registration Date: 19.03.2010
Posts: 1,857

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Interessanterweise wird in dem Artikel nicht erwähnt, dass um die 20 Prozent der Insassen österreichischer Strafanstalten Muslime sind.
19.03.2016 17:07 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,845
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von ALO Atheist
Interessanterweise wird in dem Artikel nicht erwähnt, dass um die 20 Prozent der Insassen österreichischer Strafanstalten Muslime sind.


Und aus welchen Gründen, wenn deine Zahl stimmen sollte, diese 20 Prozent einsitzen, sehe ich auch bei dir nicht. Sprich, sind diese 20 Prozent auch unter den Mördern und Totschlägern zu finden, oder nur unter den "harmloseren" Delikten? Und wurden auch die "ausländerspezifischen" Delikte bei deiner Zahl berücksichtigt?

Ach ja, München ist die Großstadt mit den meisten Ausländern, und dabei doch die sicherste Großstadt in Deutschland. Augenzwinkern

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster des Monats
20.03.2016 10:13 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Registration Date: 19.03.2010
Posts: 1,857

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Falls es dich interessiert, gehört zwar nicht unmittelbar zum Thema, in österreichischen Gefängnissen liegt der Anteil an ausländischen Insassen bei 48,9 Prozent.^1

^1 http://wp.unil.ch/space/files/2015/02/SP...013-English.pdf
20.03.2016 13:28 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
nicolai nicolai is a male
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Registration Date: 05.02.2010
Posts: 5,047
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

...was aber nichtsdestotrotz insofern kaum von Relevanz ist, da "erwischt und verurteilt" ja größtenteils nur wird, wer zu unprofessionell, zu dumm oder zu ungeschickt ist, um Verbrechen zu begehen; oder auch einfach nur den schlechteren Anwalt hatte...

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
20.03.2016 17:55 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Registration Date: 19.03.2010
Posts: 1,857

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Lachen Ja, die Welt ist hart und ungerecht.
20.03.2016 18:00 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
nicolai nicolai is a male
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Registration Date: 05.02.2010
Posts: 5,047
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Tja, Verbrechen lohnt sich zumeist eben nur, wenn man es ernsthaft betreibt; dann kannst´ aber eh genausogut normal arbeiten gehn... Augenzwinkern

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
20.03.2016 18:34 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Registration Date: 19.03.2010
Posts: 1,857

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Das ist richtig!
20.03.2016 19:18 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
myself
Dozent/in+


Registration Date: 04.07.2007
Posts: 746
Herkunft: von Daheim

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Dann gibt es also keine Eingeborenen die "sozial" schwächer sind und im Knast landen, sondern der Knast ist voll mit sog. Ausländern?

__________________
"Ich wünsche mir eine Welt in der ich Wasser aus dem Klo trinken kann ohne krank zu werden" - Lt. Frank Drebin-
26.03.2016 01:28 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Registration Date: 19.03.2010
Posts: 1,857

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Wenn du rechnen kannst, sind bei 48,9 Prozent Ausländeranteil die Inländer in der Übermacht - wenn auch nur knapp. Augenzwinkern
26.03.2016 01:40 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,845
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von ALO Atheist
Falls es dich interessiert, gehört zwar nicht unmittelbar zum Thema, in österreichischen Gefängnissen liegt der Anteil an ausländischen Insassen bei 48,9 Prozent.^1

^1 http://wp.unil.ch/space/files/2015/02/SP...013-English.pdf


Alles nur Zahlen, aber keine Hintergrundinformationen.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster des Monats
02.04.2016 17:25 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Matoo Matoo is a female
Student/in


Registration Date: 03.07.2015
Posts: 82
Herkunft: Bayern

"Islamophobie" in Europa? antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Hallo,

soweit ich dieses Theme verfolgt habe,sehe ich noch nicht die Frage beantwortet was der Islam eigentlich darstellt und weshalb sehr viele Europäer Vorbehalte haben.

Ihr solltet mal den Koran lesen......da sieht man doch viel klarer. Eine vormittelalterliche patriachalische Religion mit absoluten Anspruch auf die Wahrheit und der Verbindung zu Gott.

Als europäische Frau sage ich folgendes dazu:
In den
frühislamischen Schriften 1080 findet Ihr eine Abhandlung von Al Ghasali (Sufi Weiser) der die Frauen als unwürdige, bösartige Untermenschen darstellt, die dem Teufel verfallen sind. Diese Moralschrift prägt bis heute maßgeblich die Einstellung der Muslime zu den Frauen. Bewußt ist dies vielen Muslimen nicht, den diese Schrift ist unmerklich eingeflossen in den Koran.

Wenn ihr schon einmal in ein muslimischen Land "eingetaucht" seit, dann wisst Ihr wie reaktionär und menschenunwürdig die Frauen behandelt werden.

Zu meiner Freunden zähle ich durchaus sehr feine liebe Menschen muslimischen Glaubens, die aber wenig religiös sind.

Was mich beschäftigt ist das Frauenbild das muslimische Frauen hier zur Schau tragen. Es ist anscheinend modern geworden, gerade unter jungen Frauen, ihren sogenannten Glauben mit Schleier/Kopftuch und schwarzen Gewändern stolz umher zu tragen. Mit Freiheit und Gleichberechtigung können sie nicht wirklich was anfangen, wie auch nach über 1600 Jahren Unterdrückung, das dauert Generationen. Dafür muss man kämpfen.

Ich gehöre der ersten Generation an, die die Gleichstellung der Frauen leben darf. Dafür bin ich auf die Strasse gegangen und habe gewaltlos gekämpft.

Der Koran ist frauenfeindlich und menschenverachtend, trotz einiger Suren, die dem widersprechen. Die ursprünglichen Schriften aus Ton und Tierfell liegen in Saudi Arabien und sind nicht mehr als ein Büchlein. Niemand darf sie einsehen! Warum wohl?

Was ich verteidigen möchte sind die sauer erkämpften Grundrechte für alle Menschen.

Der Islam kennt keine Grundrechte und Menschenwürde. Er entspringt einer archaischen Welt, eigentlich grausam und faschistisch in Reinkultur.

Mich schaudert bei dem Gedanken, dass Frauen hier in Europa sich freiwillig oder unter Zwang zurück katapultieren in eine Welt die wir schon hinter uns gelassen haben." Gott sei Dank" Lachen Warum bedecke sich muslimische Frauen? Weil sie als reine Sexobjekte gesehen werden. Nicht die Männer müssen sich beherrschen umgedreht sondern die Frauen Ihre Sexualität und Identität verleugnen.

Eine Phobie habe ich deshalb nicht. Sehe es als Herausforderung. Islam und Demokratie sind der totale Widerspruch. Was braucht eine Staat: Gerechtigkeit und Atheismus. Happy

[U]Diese Religion so gefährlich wie die, die sie fanatatisch vertreten! Holzauge sei wachsam![/U] Das Mittelalter ist wieder zurück!!!

__________________
Vorauf des Menschen Sinn gerichtet ist, bestimmt seinen Wert.
Die Liebe zu allem Lebendigen ist das Wesen der Humanität.
18.04.2016 22:39 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
myself
Dozent/in+


Registration Date: 04.07.2007
Posts: 746
Herkunft: von Daheim

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

http://kurier.at/chronik/wien/die-meisten-muslime-haben-wenig-ahnung-von-ih
rer-eigenen-religion/157.959.126


Da steht was von jedem vierten oder fünften dh sind also minimal 20% oder maximal 25% der östereichischen Häfnbrüder Moslems. In Österreich gibt es einen Anteil von 6,8% Muslimen an der Gesamtbevölkerung, diese landen also 3x so häufig im Knast wie "Restösterreicher".

Das sieht in anderen Ländern Europas nicht besser aus, nur noch schlimmer,in Italien sind es 35%, in Frankreich 65%, in Britanien 13%
http://chersonandmolschky.com/2014/02/10/muslim-overrepresentation-british-
prison-system/

45% in belgein (5% Bevölkerungsanteil)http://www.sudinfo.be/726092/article/act...ssion-musulmane
In jedem Fall aber bei weitem überrepräsentiert.

Nun kann man darüber nachdenken wieso Jemand kriminell wird, und manchmal ist es so dass es eine Gruppen Menschen gibt die in Verhältnissen aufgewachsen sind die es ihnen schwer gemacht haben eine Ausbildung zu machen, akzeptiert zu werden, in einem sicheren Umfeld aufzuwachsen und brauchbare Werte vermittelt zu bekommen und die dann nicht fußfassen können.
Das kann auf einige dieser Moslems zutreffen die im Knast landen, aber wieso trifft dies nicht noch mehr auf alle Menschen zu die unter diesen Umständen zu leiden haben?
Wieso trifft dies überall in Europa zu, selbst in nordischen "Kuscheldemokratieen" wie Schweden, die weit davon entfernt sind das Südafrika der Apartheid Zeit zu sein, wieso werden dort gräßliche Verbrechen wie Vergewaltigungen hauptsächlich durch Mohammedaner verübt?
https://muslimstatistics.wordpress.com/2...-of-population/
Wieso haben es zB Asiaten in Europa nicht um so vieles schwerer als muslimische Einwanderer die mehr oder weniger nur ein "Eck" weiter wohnen, wenn es denn mit dem Rassismus und der Sprachbarriere usw. so schlimm ist.

Wieso ist es so schwer zu verstehen dass der Islam ein Problem ist? Über den Wahn des Christentums regen wir uns seit langem auf, nur dem Christentum ist um 1789 das Schlimmste ausgetrieben worden, nur eine absolut unbedeutende Minderheit an Christen mordet für ihren Glauben.

__________________
"Ich wünsche mir eine Welt in der ich Wasser aus dem Klo trinken kann ohne krank zu werden" - Lt. Frank Drebin-
26.03.2016 02:25 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Der Brunnen ohne Krug
unregistered
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von myself
Wieso ist es so schwer zu verstehen dass der Islam ein Problem ist?

Vermutest du, dass andere Leute da "ein Problem mit dem Verstehen" der Wirklichkeit haben?
26.03.2016 21:11
nicolai nicolai is a male
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Registration Date: 05.02.2010
Posts: 5,047
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von myself
nur eine absolut unbedeutende Minderheit an Christen mordet für ihren Glauben.


...dummerwiese befinden sich gute Teile dieser "Minderheit" in bedenklicher Nähe zu Atomwaffen und anderen nationalen und/oder globalen Machtpositionen...
Abgesehen davon ist, folgt man der Devise, daß "ein jeder vor seiner eigenen Türe zuerst kehren soll", es wohl Aufgabe der "westlichen" Atheisten und/oder Humanisten, sich primär für eine tatsächliche und reale Säkularisierung ihrer "christlichen" Staaten einzusetzen; denn schließlich ist die Einflußnahme, Gängelung, "Herrschaft" und "Machtausübung" der "christlichen Kirchen" hierzulande nur subtiler und schwerer erkennbar geworden, wirklich zurückgegangen, eingedämmt oder gar unterbunden ist sie keinesfalls.
Und schließlich, und das übersieht "man" heutzutage leicht und gerne, stellt das "Christentum" eine ebenso faschistische und absolutistische Religion dar wie etwa der Islam - nur, wer sich bereits an der Macht befindet, der muß nicht auf offensichtlichen Terror, "illegale" Gewalt oder Gesetzesverletzungen zurückgreifen, da "er" die Regeln (mit)bestimmen kann...

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
28.03.2016 14:16 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
myself
Dozent/in+


Registration Date: 04.07.2007
Posts: 746
Herkunft: von Daheim

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Bullshit!
Diese Christen, die über Atombomben verfügen haben es immerhin ein halbes Jahrhundert geschafft sich nicht gegenseitig mit den Soviets in die Luft zu jagen, wie lang die Mohammedaner in Pakistan das mit den Indern schaffen bleibt abzwarten.
Dazu sei noch gesagt dass ich vor meine rTür kehre, da liegt aber leider auch der Islam der dort weit unangenehmer auffällt als das bischen Christentum welches seit Ewigkeiten keine Homosexuellen, keine Hexen, keine Ehebrecherinnen und keine Gottlosen wie mich umgebracht hat, und dessen letzte "Erektion" darin bestand einigen Klerikalfaschisten die Steigbügel zu halten, während der Islam jeden Tag Jemanden aus nichtigem Anlass umbringt, kriegen Steinzeitler wie Laun und Co. hier kräftig Gegenwind wenn sie Unsinn absondern.
Das ist natürlich nicht deren Verdienst, das ist dank der Spaltung durch die Reformer, die Aufklärung und die franz. Revolution zusatnde gekommen.

Und nun nur mal als letztes Beispiel: Stell Dir vor der Papst ruft morgen zu einem Kreuzzug auf, wer würde dann zu den Waffen greifen?
Ein paar Ungebildete aus Lateinamerika, die man zumindest am Flughafen abfangen würde wenn sie den genug Kohle dazu hätten.
Und nun denk mal dran was passiert ist, bzw ständig passsiert wenn so ein islamischer Grufti Mufti die Gläubigen zum Jihad ruft?
Hunderttausende ziehen durch die Straßen, brennen Botschaften nieder, töten Unbeteiligte, und jagen sich an öffentlichen Orten in die Luft.

Damit der christliche Jahwe nochmal so einen hochbekommt benötigt es eine Schiffsladung Viagra.

__________________
"Ich wünsche mir eine Welt in der ich Wasser aus dem Klo trinken kann ohne krank zu werden" - Lt. Frank Drebin-
02.04.2016 03:45 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
BlackWiddow BlackWiddow is a female
Moderator


images/avatars/avatar-107.gif

Registration Date: 06.12.2008
Posts: 2,639
Herkunft: Weinvietel

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Der Islam will - geht nach dessen Vertretern - hier auf Erden den Willen Allahs erfüllen, was der Wille Allahs ist steht im Koran, den Mohammed bei einem Diktat durch den Engel niedergeschrieben hat. Über den Willen Allahs darf weder diskutiert werden noch darf er irgendeiner Kritik unterzogen werden. Allahu akbar - Gott ist größer", was immer es auch sein möge, die Menschen wurden von Allah erschaffen, um ihm zu dienen. Frieden gibt es erst dann, wenn dieser Wille Allahs erfllt ist und ale Menschen ihm dienen und alle Ungläubigen verschwunden sind. Dieses durchzusetzen ist jeder Moslem verpflichtet. Daher werden alle liberalen Moslems brutal unter Druck gesetzt und es wird versucht, von einer fanatischen Gruppe unser Gesellschaftssystem zu untergraben.

Die Ereignisse von Köln ist eine Methode, wie die Vorgangsweise von diesen verrückten Fanatikern vor sich geht: Frauen, entweder ihr werdet freiwillig "anständig" mittels Kleidung und dem langsamen Verschwinden aus der Öffentlichkeit oder ihr seht, was wir sonst noch mit euch machen, um euch dazu zu zwingen.

__________________

Alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht. J.-W. v. Goethe, FAUST I (nach einem Buddha-Zitat)
21.04.2016 18:23 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
BlackWiddow BlackWiddow is a female
Moderator


images/avatars/avatar-107.gif

Registration Date: 06.12.2008
Posts: 2,639
Herkunft: Weinvietel

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ein interessanter Artikel von P.M. Lingens:
http://www.profil.at/meinung/peter-micha...r-islam-6288130
Ist er jetzt auch "islamophob"??? Kopfpatsch

__________________

Alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht. J.-W. v. Goethe, FAUST I (nach einem Buddha-Zitat)
30.03.2016 15:48 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Pages (2): [1] 2 next » Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Neues Thema | Antworten
Freidenker Community » Religionen, Ideologien und anderes Irrationales » Islam » "Islamophobie" in Europa?

Forum Software: Burning Board 2.3.6, Developed by WoltLab GmbH | Impressum