Freidenker Community
Homepage Zur Startseite Zum Portal Registrierung Suche Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Dateiablage Linkliste
Freidenker Community » Freidenkerthemen » Freidenkertum und Humanismus » Warum bin ich Atheist? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Neues Thema | Antworten
Zum Ende der Seite springen Warum bin ich Atheist?
Beiträge zu diesem Thema Autor Datum
 Warum bin ich Atheist? nicolai 13.03.2015 23:22
 RE: Warum bin ich eigentlich Atheist ? peter mitterstöger 14.03.2015 08:53
 RE: Warum bin ich eigentlich Atheist ? Der Brunnen ohne Krug 14.03.2015 13:10
 RE: Warum bin ich eigentlich Atheist ? Der Brunnen ohne Krug 14.03.2015 13:22
 RE: Warum bin ich eigentlich Atheist? marven 16.03.2015 06:48
 RE: Warum bin ich eigentlich Atheist? Der Brunnen ohne Krug 17.03.2015 10:03
 RE: Warum bin ich eigentlich Atheist? nicolai 21.03.2015 05:46
 RE: Warum bin ich eigentlich Atheist? peter mitterstöger 21.03.2015 06:06
 RE: Warum bin ich eigentlich Atheist? Der Brunnen ohne Krug 21.03.2015 08:59
 RE: Warum bin ich eigentlich Atheist? marven 04.08.2015 06:13
 RE: Warum bin ich Atheist? Ramon 14.03.2015 09:16
 RE: Warum bin ich Atheist? Der Brunnen ohne Krug 14.03.2015 13:01
 "Warum bin ich eigentlich Atheist?" ALO Atheist 14.03.2015 14:21
 RE: Warum bin ich Atheist? BlackWiddow 14.03.2015 15:20
 RE: Warum bin ich Atheist? nicolai 15.03.2015 23:39
 RE: Warum bin ich Atheist? Ramon 21.03.2015 10:10
 RE: Warum bin ich Atheist? np1 04.08.2015 01:00
 RE: Warum bin ich Atheist? Ramon 04.08.2015 10:41
 RE: Warum bin ich Atheist? np1 04.08.2015 12:48
 RE: Warum bin ich Atheist? ALO Atheist 04.08.2015 12:57
Nächste Seite »

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
nicolai nicolai ist männlich
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 5.001
Herkunft: Graz

Warum bin ich Atheist? antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Die Frage steht im Thema; ich würde mich über zahlreiche Beteiligung (Antworten) freuen.

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
13.03.2015 23:22 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
peter mitterstöger peter mitterstöger ist männlich
Superintelligenz


Dabei seit: 07.04.2012
Beiträge: 5.879
Herkunft: Österreich

RE: Warum bin ich eigentlich Atheist ? antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

simpel, kann jemand den Stuss in den Religionsbüchern wirklich glauben, z.B. jungfräuliche Geburt, Mohammed auf Pferd gen Himmel, der blaue Krishna etc.

aus minimalistischen Gründen, derzeitige Naturgesetze inklusive solcher, die noch nicht gefunden wurden, reichen vollauf.

wäre ich nicht grundfaul, würde mir noch einiges einfallen. Augenzwinkern

__________________
veni, vidi, witzig
14.03.2015 08:53 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Der Brunnen ohne Krug
unregistriert
RE: Warum bin ich eigentlich Atheist ? antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Eine realistische Antwort auf deine Frage: Ja, an eine jungfräuliche Geburt kann jemand wirklich glauben - es gibt wirklich Leute, die das tun! Schau dich nur einmal um unter Menschen, da wird sehr vieles geglaubt. Auch im Jahr 2015.
14.03.2015 13:10
Der Brunnen ohne Krug
unregistriert
RE: Warum bin ich eigentlich Atheist ? antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ich erlaube mir, deine Frage gewissermaßen als eine Vor-Frage zur Frage Wer braucht eine "Atheistische Religionsgesellschaft in Österreich"? zu verstehen. Das macht sie in meinen Augen besonders interessant.
14.03.2015 13:22
marven marven ist männlich
Forscher/in


images/avatars/avatar-201.jpg

Dabei seit: 02.05.2012
Beiträge: 1.445
Herkunft: Wien

RE: Warum bin ich eigentlich Atheist? antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Weil mir bislang keiner einen Beweis vorlegen konnte das Zeus existiert.

__________________
Ich zweifle, also denke ich.
16.03.2015 06:48 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Der Brunnen ohne Krug
unregistriert
RE: Warum bin ich eigentlich Atheist? antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Würdest du auch Atheist bleiben, wenn dir einer einen Beweis vorgelegen könnte, dass "Gott" (nicht Zeus) existiert?
17.03.2015 10:03
nicolai nicolai ist männlich
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 5.001
Herkunft: Graz

Themenstarter Thema begonnen von nicolai
RE: Warum bin ich eigentlich Atheist? antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Blöde Frage; gäbe es einen (überprüfbaren und unumstößlichen) Beweis für eine Existenz einer "Gottwesenheit", so könnte es genaugenommen keine "Atheisten" mehr geben, höchstens "Antitheisten".
Interessanterweise funktioniert der (logische) Umkehrschluß (kein Beweis, keine "Gläubigen") nur insofern, als eben einfach "geglaubt" wird statt die Existenz einer "Gottwesenheit" als unbewiesene Hypothese abzutun.

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
21.03.2015 05:46 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
peter mitterstöger peter mitterstöger ist männlich
Superintelligenz


Dabei seit: 07.04.2012
Beiträge: 5.879
Herkunft: Österreich

RE: Warum bin ich eigentlich Atheist? antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

glauben ist doch was schönes; sich unbedarft in eine Wiege zu legen; Augen rollen

__________________
veni, vidi, witzig
21.03.2015 06:06 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Der Brunnen ohne Krug
unregistriert
RE: Warum bin ich eigentlich Atheist? antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Da irrst du dich. Auch bei Vorliegen eines "überprüfbaren und unumstößlichen" Beweises für die Existenz eines Gottes könnte es "Atheisten" geben. Es gibt sooo viele Leute, die zumindest in Teilbereichen völlig unrealistische Vorstellungen haben...
21.03.2015 08:59
marven marven ist männlich
Forscher/in


images/avatars/avatar-201.jpg

Dabei seit: 02.05.2012
Beiträge: 1.445
Herkunft: Wien

RE: Warum bin ich eigentlich Atheist? antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Weil ich nicht an etwas glauben kann das nicht definiert ist.
Gott ist nicht definiert. Also an was soll ich da glauben?

__________________
Ich zweifle, also denke ich.
04.08.2015 06:13 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon ist männlich
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Dabei seit: 23.11.2008
Beiträge: 6.621
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ich bin so wenig religiös veranlagt, dass ich mich nicht mal Atheist schimpfen lassen will.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________
Auszeichnungen:
Poster der Woche
14.03.2015 09:16 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Der Brunnen ohne Krug
unregistriert
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Siehst du, da ist die ARG anders. Die arbeitet daran, dass "Atheist" zukünftig viel seltener als Schimpfwort aufgefasst wird.
14.03.2015 13:01
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.848

"Warum bin ich eigentlich Atheist?" antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Die Frage "Warum bin ich eigentlich Atheist?" ist gut formuliert, denn das "eigentlich" in der Frage führt zu einer sanften Wende des Begriffs "Atheist" zu einem fremdbestimmten und zu hinterfragenden.

Ich habe mir den Begriff "Atheist" nicht ausgesucht. Man nenne mir ein anderes Wort, mit dem man jemanden bezeichnet, der der Überzeugung ist, dass es weder einen Gott noch ein Leben nach dem Tod gibt.

Ich mag den Begriff "Atheist" nicht wirklich, aber er hat sich schon so lange eingebürgert.
14.03.2015 14:21 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
BlackWiddow BlackWiddow ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-107.gif

Dabei seit: 06.12.2008
Beiträge: 2.639
Herkunft: Weinvietel

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Warum mir Schritt für Schritt der Glaube an ein "höheres Wesen" abhanden gekommen ist - zuerst mal die der Zweifel, dass da ein alter Mann mit Bart in den Wolken thronen soll, weiters die brutale "Erziehung" während der Gymnasialzeit im Internat und dann die Beschäftigung mit Evolution, Biologie, Medizin, die keinerlei "lenkende Hand" oder "intelligentes Design" erkennen ließ. Gesellschaftliche Realitäten über Privilegien und Benachteiligungen taten dann noch ein übriges.

__________________

Alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht. J.-W. v. Goethe, FAUST I (nach einem Buddha-Zitat)
14.03.2015 15:20 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
nicolai nicolai ist männlich
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 5.001
Herkunft: Graz

Themenstarter Thema begonnen von nicolai
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ich muß, denke ich, ein wenig präzisieren : die Frage lautet nicht, "Weshalb lehne ich den Müll ab, den die etablierten Religionen dogmatisch vorgeben", auch nicht "In welcher Form wird der Begriff Atheist verstanden" oder ähnliches, sondern "Warum bin ich (ist man) eigentlich Atheist ?"
Ich für meinen Teil verneine die Existenz eines "höheren Wesens" im Sinne der Religionen, will aber die Möglichkeit der Existenz von "höheren Wesen" im Sinne von "technologisch, sozial, kulturell oder sonstwie weiter oder höher entwickelt" irgendwo im Universum nicht von der Hand weisen; deren "spirituelle Allmacht", ordnenden und "gesetzgebenden" Einfluß und auch "Erschaffensleistung" allerdings kann und will ich weder unterstellen noch glauben.
Gott, bzw. Götter sind Erfindungen des menschlichen Geistes, um eigene Unzulänglichkeiten zu kaschieren, Machtlosigkeit gegenüber Naturereignissen oder ähnlichen Dingen sowie persönlich nicht beeinflußbaren Gegebenheiten kompensieren und Letztverantwortlichkeit abwälzen zu können.
Geistig erwachsene Menschen haben gelernt, auf derartige "psychische Gehhilfen" zu verzichten und benötigen ergo keine Götter. Deshalb gibt es für mich keinen "Gott", und wenn ich gelegentlich stolpere, dann, weil ich meine Schritte unbedacht oder nachlässig gesetzt habe, nicht, weil das "der Wille irgendeines Gottes" gewesen wäre...

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
15.03.2015 23:39 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon ist männlich
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Dabei seit: 23.11.2008
Beiträge: 6.621
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Zitat:
Original von nicolai
Ich muß, denke ich, ein wenig präzisieren : die Frage lautet nicht, "Weshalb lehne ich den Müll ab, den die etablierten Religionen dogmatisch vorgeben",


Damit hast Du Deine Frage eigentlich schon selbst beantwortet. Müll!!!!! Lachen

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________
Auszeichnungen:
Poster der Woche
21.03.2015 10:10 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
np1
Hauptschüler/in


Dabei seit: 04.08.2015
Beiträge: 12

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Irgendwie ist diese Frage schwierig zu beantworten, weil man zuerst klären müsste, was ein Atheist glaubt bzw. was ein Atheist nicht glaubt.

Ist jemand ein Atheist, wenn er/ sie an die göttliche Natur glaubt, also Natur und Gott als große Einheit betrachtet?

Um's auf den Punkt zu bringen: Sind wissenschaftlich-naturalistische Pantheisten Atheisten?

__________________
Freireligiös in Wien
04.08.2015 01:00 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon ist männlich
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Dabei seit: 23.11.2008
Beiträge: 6.621
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Zitat:
Original von np1
Irgendwie ist diese Frage schwierig zu beantworten, weil man zuerst klären müsste, was ein Atheist glaubt bzw. was ein Atheist nicht glaubt.

Ist jemand ein Atheist, wenn er/ sie an die göttliche Natur glaubt, also Natur und Gott als große Einheit betrachtet?

Um's auf den Punkt zu bringen: Sind wissenschaftlich-naturalistische Pantheisten Atheisten?


Nein, das sind sie nicht.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________
Auszeichnungen:
Poster der Woche
04.08.2015 10:41 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
np1
Hauptschüler/in


Dabei seit: 04.08.2015
Beiträge: 12

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Und was dann?

__________________
Freireligiös in Wien
04.08.2015 12:48 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.848

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Je nachdem Pantheisten oder Panentheisten.
04.08.2015 12:57 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Seiten (4): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema | Antworten
Freidenker Community » Freidenkerthemen » Freidenkertum und Humanismus » Warum bin ich Atheist?

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH | Impressum