Freidenker Community
Go to the Main Page Go to portal Register Search Members List Team Members Frequently Asked Questions Dateiablage Linkliste
Freidenker Community » Religionen, Ideologien und anderes Irrationales » Allgemeine Religionsthemen » Was wird DAS österreichische Religionsereignis des Jahres 2015 sein? » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Pages (3): « previous 1 [2] 3 next » Neues Thema | Antworten
Go to the bottom of this page Was wird DAS österreichische Religionsereignis des Jahres 2015 sein?
Posts in this Thread Author Date
« Previous Page
 RE: Was wird DAS österreichische Religionsereignis des Jahres 2015 sein? Ramon 06.01.2015 10:10
 RE: Was wird DAS österreichische Religionsereignis des Jahres 2015 sein? Pallas Athene 06.01.2015 11:53
 RE: Was wird DAS österreichische Religionsereignis des Jahres 2015 sein? Ramon 06.01.2015 12:11
 RE: Was wird DAS österreichische Religionsereignis des Jahres 2015 sein? Pallas Athene 06.01.2015 12:22
 RE: Was wird DAS österreichische Religionsereignis des Jahres 2015 sein? BlackWiddow 06.01.2015 13:19
 RE: Was wird DAS österreichische Religionsereignis des Jahres 2015 sein? landlerin 06.01.2015 20:32
 RE: Was wird DAS österreichische Religionsereignis des Jahres 2015 sein? Ramon 06.01.2015 16:24
 RE: Was wird DAS österreichische Religionsereignis des Jahres 2015 sein? Pallas Athene 06.01.2015 16:55
 RE: Was wird DAS österreichische Religionsereignis des Jahres 2015 sein? Der Brunnen ohne Krug 06.01.2015 17:20
 RE: Was wird DAS österreichische Religionsereignis des Jahres 2015 sein? nicolai 06.01.2015 23:01
 RE: Was wird DAS österreichische Religionsereignis des Jahres 2015 sein? landlerin 07.01.2015 07:46
 RE: Was wird DAS österreichische Religionsereignis des Jahres 2015 sein? peter mitterstöger 07.01.2015 07:49
 RE: Was wird DAS österreichische Religionsereignis des Jahres 2015 sein? BlackWiddow 07.01.2015 09:05
 Toleranz des Islam regional sehr unterschiedlich marven 07.01.2015 09:08
 RE: Toleranz des Islam regional sehr unterschiedlich peter mitterstöger 07.01.2015 10:14
 RE: Toleranz des Islam regional sehr unterschiedlich marven 08.01.2015 06:26
 RE: Was wird DAS österreichische Religionsereignis des Jahres 2015 sein? BlackWiddow 07.01.2015 09:08
 Milli Görüs auf Gegendemos marven 07.01.2015 08:17
 RE: Was wird DAS österreichische Religionsereignis des Jahres 2015 sein? nicolai 06.01.2015 22:24
 RE: Was wird DAS österreichische Religionsereignis des Jahres 2015 sein? Pallas Athene 06.01.2015 23:56
Next Page »

Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,845
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von Kosmopolit
Ich möchte diesen Thread nicht löschen, weil die Frage, was im Jahr 2015 Religionsereignisse sein können, nicht unbedingt aus Religiösität, sondern ganz im Gegenteil auch aus einer Gegnerschaft zu Religionen gestellt werden kann. Denn wenn ich mich in die Religionen hineinversetze, kann ich über die Schach- und Winkelzüge, welche diese in Zukunft vielleicht machen, jetzt schon nachdenken und bin dann weniger davon überrascht. Besonders jene Religionen, denen die Aufklärung noch bevorsteht, können heuer - auch ohne unbedingt schon österreichische Staatsreligion geworden zu sein - vermehrt verschiedene weltliche, rechtliche, moralische und politische Deutungshoheiten und Sonderrechte verlangen und dadurch unsere von unseren Vorfahren schwer erkämpften weitgehend säkulären Grundlagen unterlaufen und unterhöhlen.


Sehr interessant. Und es waren dann unsere Vorfahren, mir fällt da jetzt zwar keiner ein, die schon vor hundert oder zweihundert Jahren darauf hingewirkt haben, dass wir heute die oben angeführte Frage stellen können? Und wenn die angeführten Väter und Mütter der Aufklärung es für nötig befunden haben, oft wurden sie ja noch durch die Umstände dazu gezwungen, in verschlüsselter Form auf die Missstände in den christlichen Religionen hinzuweisen, dann bedeutet das noch lange nicht, dass sich jemand, der hier nur eine billige Werbenummer abzieht, in eine Reihe mit Schopenhauer, Voltaire oder Nietzsche setzen kann, nur weil Du meinst, Du könntest seine dumme Frage auch anders interpretieren und auslegen.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster des Monats
06.01.2015 10:10 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Pallas Athene Pallas Athene is a female
Professor/in


Registration Date: 03.02.2009
Posts: 961

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ich halte das sehr wohl für ein religiöses Ereignis und zwar für ein bedeutendes. Es ist in dieser angespannten Situation, wo Neonazis wieder ungeniert auf die Straße gehen, eine klare Absage des Kardinals Woelki an die richtigen Leute mit den falschen Argumenten der Angst und des Hasses.

Just die katholische Kirche wendet sich gegen diese um sich greifende Abendlandbewegung ; das hat mehr Einfluss auf die Menschen und vermutlich mehr Gewicht, als Atheisten lieb ist; aber in diesem Fall heiligen die Mittel den Zweck, wenigstens ein sichtbares Zeichen durch Verdunklung des Kölner Domes zu setzen.

__________________
Atheismus ist frei von Religionssek(k)(t)iererei
06.01.2015 11:53 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,845
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von Pallas Athene
Ich halte das sehr wohl für ein religiöses Ereignis und zwar für ein bedeutendes. Es ist in dieser angespannten Situation, wo Neonazis wieder ungeniert auf die Straße gehen, eine klare Absage des Kardinals Woelki an die richtigen Leute mit den falschen Argumenten der Angst und des Hasses.

Just die katholische Kirche wendet sich gegen diese um sich greifende Abendlandbewegung ; das hat mehr Einfluss auf die Menschen und vermutlich mehr Gewicht, als Atheisten lieb ist; aber in diesem Fall heiligen die Mittel den Zweck, wenigstens ein sichtbares Zeichen durch Verdunklung des Kölner Domes zu setzen.


Davon abgesehen, dass ich nicht alle Demonstranten gleich als Nazis titulieren würde, geht Deine Antwort auch vollkommen an der Fragestellung vorbei. Deshalb möchte ich das Thema, das nur wenig mit Religion, und rein rein gar nichts mit der unsinnigen Fragestellung zu tun hat, auch hier nicht weiter ausdiskutieren.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster des Monats
06.01.2015 12:11 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Pallas Athene Pallas Athene is a female
Professor/in


Registration Date: 03.02.2009
Posts: 961

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von Ramon
quote:
Original von Pallas Athene
Ich halte das sehr wohl für ein religiöses Ereignis und zwar für ein bedeutendes. Es ist in dieser angespannten Situation, wo Neonazis wieder ungeniert auf die Straße gehen, eine klare Absage des Kardinals Woelki an die richtigen Leute mit den falschen Argumenten der Angst und des Hasses.

Just die katholische Kirche wendet sich gegen diese um sich greifende Abendlandbewegung ; das hat mehr Einfluss auf die Menschen und vermutlich mehr Gewicht, als Atheisten lieb ist; aber in diesem Fall heiligen die Mittel den Zweck, wenigstens ein sichtbares Zeichen durch Verdunklung des Kölner Domes zu setzen.


Davon abgesehen, dass ich nicht alle Demonstranten gleich als Nazis titulieren würde, geht Deine Antwort auch vollkommen an der Fragestellung vorbei. Deshalb möchte ich das Thema, das nur wenig mit Religion, und rein rein gar nichts mit der unsinnigen Fragestellung zu tun hat, auch hier nicht weiter ausdiskutieren.



"Vizekanzler Sigmar Gabriel warnte, nicht wenige der Organisatoren seien verurteilte Kriminelle, Neonazis und Antisemiten".( Der Standard)


Wer mit Menschen solcher Gesinnung mitmarschiert, toleriert sie.
Es hat mit Religion zu tun, da die Aufmärsche sich gegen eine Religion, nämlich den Islam richten. Darüber hinaus steht es dir frei, dich nicht an einer Diskussion zu beteiligen.

__________________
Atheismus ist frei von Religionssek(k)(t)iererei
06.01.2015 12:22 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
BlackWiddow BlackWiddow is a female
Moderator


images/avatars/avatar-107.gif

Registration Date: 06.12.2008
Posts: 2,639
Herkunft: Weinvietel

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Originally posted by Pallas Athene

"Vizekanzler Sigmar Gabriel warnte, nicht wenige der Organisatoren seien verurteilte Kriminelle, Neonazis und Antisemiten".( Der Standard)


Wer mit Menschen solcher Gesinnung mitmarschiert, toleriert sie.
Es hat mit Religion zu tun, da die Aufmärsche sich gewirdgen eine Religion, nämlich den Islam richten. Darüber hinaus steht es dir frei, dich nicht an einer Diskussion zu beteiligen.


Das ist ja gerade das, was so schlimm ist - eine - durchaus berechtigte Kritik an einer archaischen starren Religion - wird von solchen Id.... vereinnahmt und sie versuchen, sich - wie schon einmal so furchtbar fatal - mit der Mitte zu verbinden.
Es ist eine Schande, dass da keine Grenzen gezogen werden und dieses heikle Problem - wieder mal - wie eine heiße Kartoffel den Extremisten überlassen wird Wut

Was noch dazukommt, ist die Angst vor Benachteiligung, Abstieg und Ungerechtigkeit, die im ehemaligen Ostblock viel stärker ist.

__________________

Alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht. J.-W. v. Goethe, FAUST I (nach einem Buddha-Zitat)
06.01.2015 13:19 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
landlerin landlerin is a female
Forscher/in


Registration Date: 18.09.2009
Posts: 1,471
Herkunft: NÖ

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ohne die Feigheit der Politik würde es auch das seltsame Phänomen PEGIDA nicht geben. Die Politik ist über Jahrzehnte zu feige gewesen die Religionen dorthin zu verfrachten wo sie hingehören.....in den privaten Bereich. Und die Politik hat es genauso verabsäumt jenen welche hierhergekommen sind klar zu machen dass hier halt die meist religionstradierten Gebräuche zu unterlassen sind, dass man die Sprache des Zuzugslandes zu beherrschen hat, und vor allem dass Rückschritte in den Fragen der Menschenrechte nicht geduldet werden. Und dass die Freiheit für Religionen auch die Freiheit von Religionsbelästigung im öffentlichen Leben zu bedeuten hat.
Aber hier würde man ja alle, auch die ansässigen christlichen Religionen in die Schranken weisen, und das traut sich keine wie immer geartete Partei. Hier liegt der Hund begraben.
Landlerin
06.01.2015 20:32 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,845
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von Pallas Athene



"Vizekanzler Sigmar Gabriel warnte, nicht wenige der Organisatoren seien verurteilte Kriminelle, Neonazis und Antisemiten".( Der Standard)


Wer mit Menschen solcher Gesinnung mitmarschiert, toleriert sie.
Es hat mit Religion zu tun, da die Aufmärsche sich gegen eine Religion, nämlich den Islam richten. Darüber hinaus steht es dir frei, dich nicht an einer Diskussion zu beteiligen.


Der Genosse Gabriel.... Lachen Und es gab noch keine Pegida. als hier, ich brauche die Namen nicht nennen, schon islamfeindliche Kommentare abgegeben wurden. Aber wahrscheinlich macht es für viele einen Unterschied, ob man gegen den Islam demonstriert, oder ob man sich, natürlich vermeintlich "objektiv" und "religionskritisch", gegen ihn wendet.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster des Monats
06.01.2015 16:24 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Pallas Athene Pallas Athene is a female
Professor/in


Registration Date: 03.02.2009
Posts: 961

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von Ramon
quote:
Original von Pallas Athene



"Vizekanzler Sigmar Gabriel warnte, nicht wenige der Organisatoren seien verurteilte Kriminelle, Neonazis und Antisemiten".( Der Standard)


Wer mit Menschen solcher Gesinnung mitmarschiert, toleriert sie.
Es hat mit Religion zu tun, da die Aufmärsche sich gegen eine Religion, nämlich den Islam richten. Darüber hinaus steht es dir frei, dich nicht an einer Diskussion zu beteiligen.


Der Genosse Gabriel.... Lachen Und es gab noch keine Pegida. als hier, ich brauche die Namen nicht nennen, schon islamfeindliche Kommentare abgegeben wurden. Aber wahrscheinlich macht es für viele einen Unterschied, ob man gegen den Islam demonstriert, oder ob man sich, natürlich vermeintlich "objektiv" und "religionskritisch", gegen ihn wendet.



Ich habe mich hier wiederholt kritisch mit dem Islam auseinandergestezt und ich hege keinerlei Sympathie mit ihm. Wenn sich aber eine Bewegung formiert, die vorhandene soziale Ängste schürt und diese sich durch Hass gegen Flüchtlinge und Ausländer artikuliert, dann läuft es auf ein auseinander dividieren von Menschen aus.
Nicht umsonst gibt es Gegendemonstrationen; es dürften sehr viele Menschen ähnlich sehen, worin der Unterschied zwischen kritischer Auseinandersetzung mit dem Islam und Demonstration wegen Gefahr der Islamisierung besteht.

__________________
Atheismus ist frei von Religionssek(k)(t)iererei
06.01.2015 16:55 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Der Brunnen ohne Krug
unregistered
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von Pallas Athene
Nicht umsonst gibt es Gegendemonstrationen; es dürften sehr viele Menschen ähnlich sehen, worin der Unterschied zwischen kritischer Auseinandersetzung mit dem Islam und Demonstration wegen Gefahr der Islamisierung besteht.

Und du bist auch nicht die einzige hier, die das so sieht.
Ramon ist nicht das Forum. lachmitot
06.01.2015 17:20
nicolai nicolai is a male
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Registration Date: 05.02.2010
Posts: 5,047
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von Pallas Athene
quote:
Original von Ramon
Der Genosse Gabriel.... Lachen Und es gab noch keine Pegida. als hier, ich brauche die Namen nicht nennen, schon islamfeindliche Kommentare abgegeben wurden. Aber wahrscheinlich macht es für viele einen Unterschied, ob man gegen den Islam demonstriert, oder ob man sich, natürlich vermeintlich "objektiv" und "religionskritisch", gegen ihn wendet.



Ich habe mich hier wiederholt kritisch mit dem Islam auseinandergestezt und ich hege keinerlei Sympathie mit ihm. Wenn sich aber eine Bewegung formiert, die vorhandene soziale Ängste schürt und diese sich durch Hass gegen Flüchtlinge und Ausländer artikuliert, dann läuft es auf ein auseinander dividieren von Menschen aus.
Nicht umsonst gibt es Gegendemonstrationen; es dürften sehr viele Menschen ähnlich sehen, worin der Unterschied zwischen kritischer Auseinandersetzung mit dem Islam und Demonstration wegen Gefahr der Islamisierung besteht.


Jaja, wer kein "braver Freidenker und Humanist" ist, der hat sich nicht "islamkritisch" zu äußern oder gar auf die Straße zu gehen, wenn er sich angesichts der zunehmenden Radikalisierung und Präpotenz der "orthodoxen" Muslime verunsichert oder bedroht fühlt; ansonsten ist er/sie eben ein "Neonazi", "kriminell" oder ein "Antisemit (ich dachte immer, daß als "Antisemit" bezeichnet wird, wer gegen Juden und ergo mehr oder weniger für "muslimische Araber" ist; daß man neuerdings auch gegen die riesige Anzahl von "muslimischen Juden" sein kann, um als "antisemit" bezeichnet zu werden ist neu...)".

Und Dir, werte "athene" sei gesagt, daß man keine "Ängste schüren" kann, die nicht vorhanden sind und nur artikulieren kann, was nicht "unartikuliert" bereits existiert. Und zwar in weit geringerem Maße aufgrund von innewohnendem "Ausländerhaß" und prinzipieller "Fremdenfeindlichkeit", als dies so manchen lieb ist und gerne behauptet wird, sondern vielmehr als Reaktion auf erkennbare Mißstände und Übel.
Ebenso wie die "kritische Auseinandersetzung" kaum etwas gegen ein geschwungenes Schwert oder ein abgefeuertes Gewehr ausrichten wird (es empfiehlt sich eine Betrachtung sich ständig wiederholender historischer Fakten, beispielsweise hierzulande die des "Widerstandes gegen die Anfänge des Faschismus"). Aber wer natürlich glaubt, daß "Religionsfreiheit" über den Bürger- und Menschenrechten steht, wer der Meinung ist, daß "Toleranz gegenüber Religiosität" wichtiger ist als der Kampf gegen die Unterdrückung von Frauen, wer die Ansicht vertritt, daß "politische Gegner" prinzipiell im Unrecht und zu bekämpfen sind, selbst wenn ihre Argumentation zutreffend ist und Ausdruck der Ansicht eines großen Teiles der Bevölkerung, der soll nur ruhig weiter"gegen"demonstrieren, anstatt selbst eigene "Alternativmöglichkeiten" zu schaffen. Wenn erst die "Schariah" Rechtsgrundlage geworden und der Koran Ersatz für die Menschenrechtscharta geworden ist, ist der Zeitpunkt für ein "Umdenken" verpaßt...

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
06.01.2015 23:01 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
landlerin landlerin is a female
Forscher/in


Registration Date: 18.09.2009
Posts: 1,471
Herkunft: NÖ

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Zustimmung!
Landlerin
07.01.2015 07:46 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
peter mitterstöger peter mitterstöger is a male
Superintelligenz


Registration Date: 07.04.2012
Posts: 5,879
Herkunft: Österreich

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

seh ich nicht so. Jahrhunderte war der Islam die toleranteste Religion.
Jetzt gibt es grausliche Auswüchse. Dennoch etwas zu verbieten, woran viele glauben, widerspricht meiner Einstellung.

__________________
veni, vidi, witzig
07.01.2015 07:49 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
BlackWiddow BlackWiddow is a female
Moderator


images/avatars/avatar-107.gif

Registration Date: 06.12.2008
Posts: 2,639
Herkunft: Weinvietel

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Originally posted by peter mitterstöger
seh ich nicht so. Jahrhunderte war der Islam die toleranteste Religion.
Jetzt gibt es grausliche Auswüchse. Dennoch etwas zu verbieten, woran viele glauben, widerspricht meiner Einstellung.


Nein, das hat leider nicht so lange gedauert, Andersdenkende waren immer tributpflichtig und 2. Klasse, wurden aber geduldet, was jetzt nicht mehr der Fall ist.
Ein kurze Zeit wars auch sehr fortschrittlich im "goldenen Kalifat" das dem Mittelalter die Antike näher gebracht hat, bis wieder beschlossen, wurde, sich auf die "Wurzeln" zu besinnen und dem Islam 1400 Jahre Unbeweglichkeit beschert hat.

__________________

Alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht. J.-W. v. Goethe, FAUST I (nach einem Buddha-Zitat)
07.01.2015 09:05 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
marven marven is a male
Forscher/in


images/avatars/avatar-201.jpg

Registration Date: 02.05.2012
Posts: 1,445
Herkunft: Wien

Toleranz des Islam regional sehr unterschiedlich antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Das der Islam früher so tolerant war, ist ein Mythos.
Tatsächlich war das regional sehr unterschiedlich.
Der berühmte Rabbiner Maimonides musste z.B. aus Spanien flüchten, während er in Kairo Karriere als Leibarzt des Sultans machen konnte.

__________________
Ich zweifle, also denke ich.
07.01.2015 09:08 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
peter mitterstöger peter mitterstöger is a male
Superintelligenz


Registration Date: 07.04.2012
Posts: 5,879
Herkunft: Österreich

RE: Toleranz des Islam regional sehr unterschiedlich antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von marven
Das der Islam früher so tolerant war, ist ein Mythos.
Tatsächlich war das regional sehr unterschiedlich.
Der berühmte Rabbiner Maimonides musste z.B. aus Spanien flüchten, während er in Kairo Karriere als Leibarzt des Sultans machen konnte.


Beispiele gibt es für alles. Mein Beispiel ist, dass in Spanien, die Juden und Christen zumindest tolerant behandelt wurden, bis dann die Franken kamen und die Juden z.B. nach Marokko mussten.
Nebstbei ein Niedergang der Kultur und Wissenschaften.

__________________
veni, vidi, witzig
07.01.2015 10:14 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
marven marven is a male
Forscher/in


images/avatars/avatar-201.jpg

Registration Date: 02.05.2012
Posts: 1,445
Herkunft: Wien

RE: Toleranz des Islam regional sehr unterschiedlich antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

In Ägypten konnten die Christen nur Dank der Schutzmacht Äthiopien überleben.

__________________
Ich zweifle, also denke ich.
08.01.2015 06:26 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
BlackWiddow BlackWiddow is a female
Moderator


images/avatars/avatar-107.gif

Registration Date: 06.12.2008
Posts: 2,639
Herkunft: Weinvietel

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Originally posted by nicolai
Aber wer natürlich glaubt, daß "Religionsfreiheit" über den Bürger- und Menschenrechten steht, wer der Meinung ist, daß "Toleranz gegenüber Religiosität" wichtiger ist als der Kampf gegen die Unterdrückung von Frauen, wer die Ansicht vertritt, daß "politische Gegner" prinzipiell im Unrecht und zu bekämpfen sind, selbst wenn ihre Argumentation zutreffend ist und Ausdruck der Ansicht eines großen Teiles der Bevölkerung, der soll nur ruhig weiter"gegen"demonstrieren, anstatt selbst eigene "Alternativmöglichkeiten" zu schaffen. Wenn erst die "Schariah" Rechtsgrundlage geworden und der Koran Ersatz für die Menschenrechtscharta geworden ist, ist der Zeitpunkt für ein "Umdenken" verpaßt...


Im Namen der "Religionsfreiheit", die selbst schon zu einer Art "Religion" geworden ist, wird einfach alles entschuldigt und PC-gerecht gemacht Wut Teufel

__________________

Alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht. J.-W. v. Goethe, FAUST I (nach einem Buddha-Zitat)
07.01.2015 09:08 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
marven marven is a male
Forscher/in


images/avatars/avatar-201.jpg

Registration Date: 02.05.2012
Posts: 1,445
Herkunft: Wien

Milli Görüs auf Gegendemos antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Gegendemos, auf denen auch Milli Görüs mitmarschiert.
Selbstredend gibt es keine Abgrenzung der anderen Demonstranten.

__________________
Ich zweifle, also denke ich.
07.01.2015 08:17 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
nicolai nicolai is a male
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Registration Date: 05.02.2010
Posts: 5,047
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von Pallas Athene
"Vizekanzler Sigmar Gabriel warnte, nicht wenige der Organisatoren seien verurteilte Kriminelle, Neonazis und Antisemiten".( Der Standard)


Aha - und wenn Herr Gabriel dies sagt und "der Standard" dies brav wiederkäut, deshalb stimmt es auch...oder wie oder was ?
Die derzeit laufende "Verunglimpfungs- und Schmutzkübelkampagne" gegen die "pegida" (die unbestritten aufgrund des brisanten Themas auch die extreme und angeblich gemäßigte Rechte anzieht) erinnert mich allerdings, und dies sein Herrn Gabriel, Frau Merkel und all den übrigen "Warnern" und "Kriminalisierern" gesagt, ebenfalls an Methoden der "Meinungsformung", die zu Zeiten der Herren Schicklgruber, Goebbels und Streicher angewandt wurden.
Denn es ist für ein korruptes, dekadentes und unfähiges "Herrschaftssystem" allemal einfacher, den legitimen Ausdruck der berechtigten Sorgen und des wachsenden Unwohlseins seiner gelegentlich doch mündigen "beherrschten" Bürger angesichts offensichtlicher Mißstände zu kriminalisieren und als "rassistisch, nationalsozialistisch und extremistisch" abzutun als sich damit ernsthaft auseinanderzusetzen und (sofern dieses dazu überhaupt in der Lage sein sollte) Abhilfe zu schaffen.
Und, in Bezug auf einen anderen Beitrag in einem anderen "thread" hier, auch dies ist ein Zeichen, resp. Beweis für "Dekadenz"...

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
06.01.2015 22:24 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Pallas Athene Pallas Athene is a female
Professor/in


Registration Date: 03.02.2009
Posts: 961

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von nicolai
quote:
Original von Pallas Athene
"Vizekanzler Sigmar Gabriel warnte, nicht wenige der Organisatoren seien verurteilte Kriminelle, Neonazis und Antisemiten".( Der Standard)


Aha - und wenn Herr Gabriel dies sagt und "der Standard" dies brav wiederkäut, deshalb stimmt es auch...oder wie oder was ?
Die derzeit laufende "Verunglimpfungs- und Schmutzkübelkampagne" gegen die "pegida" (die unbestritten aufgrund des brisanten Themas auch die extreme und angeblich gemäßigte Rechte anzieht) erinnert mich allerdings, und dies sein Herrn Gabriel, Frau Merkel und all den übrigen "Warnern" und "Kriminalisierern" gesagt, ebenfalls an Methoden der "Meinungsformung", die zu Zeiten der Herren Schicklgruber, Goebbels und Streicher angewandt wurden.
Denn es ist für ein korruptes, dekadentes und unfähiges "Herrschaftssystem" allemal einfacher, den legitimen Ausdruck der berechtigten Sorgen und des wachsenden Unwohlseins seiner gelegentlich doch mündigen "beherrschten" Bürger angesichts offensichtlicher Mißstände zu kriminalisieren und als "rassistisch, nationalsozialistisch und extremistisch" abzutun als sich damit ernsthaft auseinanderzusetzen und (sofern dieses dazu überhaupt in der Lage sein sollte) Abhilfe zu schaffen.
Und, in Bezug auf einen anderen Beitrag in einem anderen "thread" hier, auch dies ist ein Zeichen, resp. Beweis für "Dekadenz"...


Verstehe...du beziehst deine Informationen selbstverständlich aus zuverlässiger Quelle und dein Durchblick ist der wahre.
Welches ist denn das unbestritten brisante Thema, wenn nicht die allgemeine Verunsicherung( nicht die Band), die sich nun nicht gegen die Korrupten und Dekadenten wendet, die Abermilliarden in den Sand setzen, spekulieren und vor allem verspekulieren, die Zocker und Absahner, Verursacher der Wirtschaftskrise, sondern gegen jene Menschen bahnt, die die vermeintliche Ursache für all den Jammer und Mißstand zuständig ist, der da ist und der noch kommt.

Nicht gegen Regierungen, Parteien und wirschaftliche Interessen wird demonstriert, und nicht gegen jene, die Moslems aus „reinem“ Altruismus ins Land geholt haben, ihnen die gleichen Rechte wie jeder Religion zugestehen und nun bass erstaunt sind, dass sich eine Gruppe von ihnen und beileibe nicht alle!, nicht anpassen will und teilweise sehr rigide Vorstellung von eigener Religionsdurchsetzung hat .Ob uns das passt oder auch nicht.

Es ist leichter gegen Menschen zu demonstrieren als gegen die „Herrschaft“
Über das wachsende Unwohlsein des Bürgers würde ich nicht allgemein urteilen. Oder sind alle Demonstranten gegen die PEGIDA dekadente Eliten, obwohl ebenfalls genauso legitim und dürfen die nicht ebenso ihre Befürchtungen äußern, weil sie eben aus der Geschichte des Herrn Schicklgrubers gelernt haben, vorsichtig gegen Aussprüche und Transparente die auf das „Deutsche Volk“ hinweisen und teils mit hoch getragenen Kreuzen, zu reagieren?

Die Diktion der PEGIDA, ihre Kampfparolen, wie“Lügenpresse halt die Fresse“, „Volksverräter“, stammt aus der völkischen Bewegung und ist nur für jene überhörbar, die überhören wollen, woher der Wind weht.

Da bin ich lieber dekadent.

__________________
Atheismus ist frei von Religionssek(k)(t)iererei
06.01.2015 23:56 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Pages (3): « previous 1 [2] 3 next » Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Neues Thema | Antworten
Freidenker Community » Religionen, Ideologien und anderes Irrationales » Allgemeine Religionsthemen » Was wird DAS österreichische Religionsereignis des Jahres 2015 sein?

Forum Software: Burning Board 2.3.6, Developed by WoltLab GmbH | Impressum