Freidenker Community
Homepage Zur Startseite Zum Portal Registrierung Suche Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Dateiablage Linkliste
Freidenker Community » Freidenkerthemen » Wissenschaft und Weltanschauung » Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ... » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema | Antworten
Zum Ende der Seite springen Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ...
Beiträge zu diesem Thema Autor Datum
 Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ... ALO Atheist 17.03.2014 18:37
 RE: Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ... emporda 18.03.2014 01:19
 RE: Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ... ALO Atheist 18.03.2014 17:26
 RE: Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ... BlackWiddow 19.03.2014 11:50
 RE: Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ... Markus Pichler 19.03.2014 13:20
 RE: Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ... ALO Atheist 19.03.2014 20:59
 RE: Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ... Ramon 23.03.2014 17:21
 RE: Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ... myself 25.03.2014 13:36
 RE: Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ... Markus Pichler 25.03.2014 14:21
 RE: Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ... ALO Atheist 25.03.2014 18:02
 RE: Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ... Markus Pichler 25.03.2014 18:07
 RE: Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ... Ramon 25.03.2014 21:08
 RE: Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ... myself 26.03.2014 05:14
 RE: Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ... Ramon 26.03.2014 21:06
 RE: Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ... myself 02.04.2014 06:36
 RE: Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ... Markus Pichler 26.03.2014 21:11
 RE: Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ... Ramon 26.03.2014 21:18
 RE: Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ... emporda 26.03.2014 04:37
 RE: Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ... ALO Atheist 26.03.2014 18:02
 RE: Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ... Markus Pichler 26.03.2014 18:50
Nächste Seite »

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.814

Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ... antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ...


Erfolgreiche Jungfernfahrt von Southampton nach New York - Ankunft in New York am 21. Juni 1911:



Diesen Anblick war man in New York schon gewohnt, bevor noch jemand von einer "Titanic" Notiz nahm. Dieses Foto zeigt das Schiff "Olympic", das schon ein Jahr vor der Titanic von England nach New York fuhr und das immer wieder, nie sank und ebenfalls, wie die Titanic, 269 Meter lang war und tatsächlich das größte Schiff seiner Zeit.

Siehe auch meinen Thread TITANIC - eine Entmythologisierung: religionskritik.net/forum/thread.php?threadid=3906

Zurzeit ist gerade die "Titanic II" der Blue Star Line in Bau. Der optische Nachbau der Titanic soll ebenfalls 269 Meter lang sein und bei der Jungfernfahrt die Strecke von Southampton nach New York zurücklegen - wie damals 1912, nur diesmal erfolgreich. Manche sind bereit eine Million US-Dollar zu zahlen, um auf dieser Fahrt 2016 dabei zu sein. Link zur Titanic II: titanic-ii.com

Wie die Olympic hatte auch das Luftschiff LZ 130 ein Schwesterschiff:

den Zeppelin LZ 129 "Hindenburg"

Die Hindenburg war rund 247 Meter lang, die durchschnittliche Reisegeschwindigkeit betrug 125 km/h (bei günstigem Wind annähernd 160 km/h), Reichweite bis zu 16.000 km.
Vom 4. März 1936 bis zum Unglück am 6. Mai 1937 in New York legte die Hindenburg 337.000 Kilometer während 63 Fahrten zurück, in der Regel von Frankfurt am Main nach New York oder Rio de Janeiro und retour.

Bei der Landung in Lakehurst (New Jersey) am 6. Mai 1937 entzündete sich die Wasserstofffüllung, 36 Menschen kamen ums Leben.

Wahrscheinlichste Ursache: Während der Anfahrt zur Landung entstand im Heck des Schiffs eventuell durch Reißen eines Spanndrahtes ein Leck, durch das Wasserstoffgas in den Raum zwischen Zelle und Hülle strömte. Dadurch bildete sich ein brennbares Wasserstoff-Luft-Gemisch.
Nach Abwerfen der nassen Landetaue kam es zu Potentialdifferenzen zwischen Hülle und Gerippe aufgrund der vorangegangenen Durchfahrt durch ein Regengebiet mit schwerem Gewitter, da die Hülle wegen der geringeren elektrischen Leitfähigkeit des Hüllenstoffes weniger gut geerdet war als das Gerippe. Diese Potentialdifferenzen führten einen Spannungsausgleich durch einen Funken herbei, der die Zündung des Wasserstoff-Luft-Gemisches verursachte.



4 Kamerateams filmten die Katastrophe von Lakehurst (südlich von New York).

Die Olympic (wie die Titanic 269 Meter lang) wurde 1935 verschrottet; das Luftschiff LZ 130 (wie die Hindenburg 247 Meter lang) wurde 1940 abgewrackt.

__________________
Auszeichnungen:
Poster des Monats
17.03.2014 18:37 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
emporda emporda ist männlich
Professor/in


images/avatars/avatar-181.jpg

Dabei seit: 16.07.2008
Beiträge: 1.288
Herkunft: Costa Brava

RE: Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ... antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Die Titanic ist oder war nicht groß, gigantisch ist ein relativer Terminus als Vergleich was bisher war und was zukünftig gewagt wird. Ein Nachbau eines Pharao Hatschepsut Schiffes mit 25*5*3 m (L*B*H) braucht 70 Tonnen Holz als 100 Stück gesägte Planken 10*20 cm. Das Schiff lädt 50 Tonnen bei 15 Tonnen Ballast. Die Bauzeit war 10 Mann-Jahre, da haben 5 Zimmerleute 2 Jahre gewerkelt

Ich war z.B. auf der Esso Deutschland auf der Schillingrede vor Wilhelmshaven im schweren Sturm. Das Schiff lud etwa 360.000 Tonnen und war 328 m lang. Sie war zu groß voll beladen durch den Ärmelkanal zu kommen und mußte auf offener See vor Irland mindestens 200.000 Tonnen leichter. Sie hatte mit nur 45.000 PS zu wenig Leistung und war zu langsam. Trotzdem war sie in Kapazität gut doppelt so groß wie die Titanic. Die Bauzeit für so einen Tanker ist etwa 4 - 8 Wochen im Trockendock.

Heutige Großtanker ULCC sind doppelt so groß und können weltweit vielleicht nur 2 oder 4 Terminals anlaufen. Die Hellenic Hellespont ist 380 Meter lang, lädt knapp 500.000 Tonnen, fährt ständig Ras Tanura (Saudi Arabien) nach Galveston (Texas) und leer zurück oder Skaw nach Rotterdam mit leichtern in Irland. Sie fährt etwa 17.5 Knoten

__________________
Wer das wahre Wort Gottes akzeptiert, der leidet durch religiöse Gehirnwäsche verursacht am paranoiden Wahn
18.03.2014 01:19 Offline | Homepage | suchen | Freundesliste | YIM | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.814

Themenstarter Thema begonnen von ALO Atheist
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Zitat:
Original von emporda
Die Titanic ist oder war nicht groß, gigantisch ist ein relativer Terminus als Vergleich was bisher war und was zukünftig gewagt wird.

Man kann das so und so betrachten. Als ich in Paris den Eiffelturm bei strahlend blauem Himmel von der Metro aus sah - fährt beim Eiffelturm ein Stück im Freien -, kam er mir nicht wirklich hoch vor. Ich hatte ihn mir deutlich höher vorgestellt. Als ich dann an anderen Tagen den Eiffelturm bestieg und dann auch einmal ganz nach oben fuhr, kam mir die ganze Konstruktion gigantisch vor.
Mir kam auch das World Trade Center von der Brooklyn Bridge aus betrachtet nicht wirklich hoch vor, hatte es mir eigentlich doppelt so hoch vorgestellt, allerdings davor stehend und hochsehend oder oben am Dach im Freien hinuntersehend erkennt man die gewaltigen Dimensionen.
Der Sears Tower in Chicago wiederum war für mich aus jeder Perspektive sehr beeindruckend.

Das längste Schiff, das je gebaut wurde, war der Tanker "Jahre Viking" mit 458 Metern Länge:



Dieses Schiff wurde allerdings aus Teilen zusammengesetzt. Neben bekannten Gebäuden aufgestellt würde sich dieses Bild ergeben:



2010 wurde die "Jahre Viking" abgewrackt.

Das längste Kriegsschiff der Welt ist der außer Dienst gestellte Flugzeugträger "USS Enterprise" mit 342 Metern Länge:



Das Kreuzfahrtschiff "Allure of the Seas" ist mit 360 Metern Länge das längste Kreuzfahrtschiff:



Dennoch war die Titanic, wie auch die Olympic und die Gigantic - alle drei Schiffe waren 269 Meter lang und optisch gleich -, ein Gigant und würde neben dem Wiener Donauturm aufgestellt diesen um 17 Meter überragen.

Der Wiener Donauturm mit einer Gesamthöhe von 252 Metern:



Auch die "Hindenburg" war mit 247 Metern Länge riesig. In einer Doku erzählte ein ehemaliger Bordmitarbeiter der "Hindenburg", wie er zum ersten Mal in den Zeppelin-Hangar kam und fragte: "Wo ist denn die Hindenburg?" "Aber da ist sie doch", lautete die Antwort. "Dann sah ich hoch, und da war eine riesige Wand, das war die Hindenburg", erzählte der Mann. Und es soll vielen so gegangen sein, wenn sie das erste Mal in den Hangar kamen, dass sie die Hindenburg aufgrund ihrer gigantischen Dimensionen zunächst einmal gar nicht sahen bzw. erkannten.

__________________
Auszeichnungen:
Poster des Monats
18.03.2014 17:26 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
BlackWiddow BlackWiddow ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-107.gif

Dabei seit: 06.12.2008
Beiträge: 2.630
Herkunft: Weinvietel

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Gigantomanie in der Evolution:
Supersaurus - 30 Meter lang; 15 Meter hoch
Argentinosaurus - 40 Meter lang; 100 Tonnen schwer
Seismosaurus - 37 Meter lang; 80 Tonnen schwer; 16 Meter hoch
Ultrasauros - 30 Meter lang; 80 Tonnen schwer
Diplodocus - 28 Meter lang; 10 Meter hoch
Brachiosaurus - ungefähr 25 Meter lang; 19 Meter hoch; 80 Tonnen schwer

Und das größte Tier aller Zeiten lebt in der Gegenwart:
Es ist der Blauwal (33,5m lang und 200 Tonnen schwer):


__________________

Alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht. J.-W. v. Goethe, FAUST I (nach einem Buddha-Zitat)
19.03.2014 11:50 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Markus Pichler
Weiser/Weise


Dabei seit: 08.05.2012
Beiträge: 2.985

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

dem kann ich überhaupt nicht im mindesten beipflichten. Gigantomanie gehört fast zur Menschenpflicht. Ich glaube nicht, dass ich das ausführen muss.
Also besser klein bleiben und sich ducken.
In diesem Punkt scheiden sich die Kleinkarierten von den Großkarierten,
Also ich hab zum Beispiel eine Holzfällerjacke aus Kanda, rot-schwarz-kariert.

Und liebe Spinne & Fröschin: ich mag eh beide Arten.
Mittlerweile. War gewöhnungsbedürftig.

__________________
veni, vidi, Violine - ich kam, sah und vergeigte cool
19.03.2014 13:20 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.814

Themenstarter Thema begonnen von ALO Atheist
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Zitat:
Original von Markus Pichler
Also ich hab zum Beispiel eine Holzfällerjacke aus Kanda, rot-schwarz-kariert.

Und ich habe eine schwarze Lederjacke, die ich mir 1998 um 200 $ im World Trade Center gekauft habe. Die Jacke ist wie neu, aber das Geschäft ist in der Zwischenzeit eingegangen.

__________________
Auszeichnungen:
Poster des Monats
19.03.2014 20:59 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon ist männlich
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Dabei seit: 23.11.2008
Beiträge: 6.529
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Zitat:
Original von ALO Atheist
Zitat:
Original von Markus Pichler
Also ich hab zum Beispiel eine Holzfällerjacke aus Kanda, rot-schwarz-kariert.

Und ich habe eine schwarze Lederjacke, die ich mir 1998 um 200 $ im World Trade Center gekauft habe. Die Jacke ist wie neu, aber das Geschäft ist in der Zwischenzeit eingegangen.


Der Bäcker, der mir die letzten 15 Jahre mein Brot gebacken und verkauft hat, hat auch aufgeben müssen.
Mit den "Discountbäckern" konnte er nicht mehr mithalten.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________
Auszeichnungen:
Poster der Woche
23.03.2014 17:21 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
myself
Dozent/in+


Dabei seit: 04.07.2007
Beiträge: 741
Herkunft: von Daheim

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Gigantomanie ist großartig ;-)

Ich bin für größer, schneller, besser, weiter und nur durch dieses Streben haben wir es so weit gebracht, ansonst würden wir heute noch in unbeheizten Höhlen hausen.

Richtig faszinieren würden mich Megastrukturen auf dem Level von Planeten, Dinge wie Dyson Sphären, oder Weltenschiffe, aber das wird wohl noch dauern.

__________________
"Ich wünsche mir eine Welt in der ich Wasser aus dem Klo trinken kann ohne krank zu werden" - Lt. Frank Drebin-
25.03.2014 13:36 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Markus Pichler
Weiser/Weise


Dabei seit: 08.05.2012
Beiträge: 2.985

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Zitat:
Original von myself
Gigantomanie ist großartig ;-)

Ich bin für größer, schneller, besser, weiter und nur durch dieses Streben haben wir es so weit gebracht, ansonst würden wir heute noch in unbeheizten Höhlen hausen.

Richtig faszinieren würden mich Megastrukturen auf dem Level von Planeten, Dinge wie Dyson Sphären, oder Weltenschiffe, aber das wird wohl noch dauern.


denke und fühle so wie du diesbezüglich.

__________________
veni, vidi, Violine - ich kam, sah und vergeigte cool
25.03.2014 14:21 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.814

Themenstarter Thema begonnen von ALO Atheist
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Selbstverständlich übt Gigantomanie eine Faszination aus, das ist auch bei mir nicht anders, sonst hätte ich dieses Thema nicht eröffnet, die Kombination von Gigantomanie mit Katastrophe noch mehr. Wer würde heute über die Titanic sprechen, wenn sie wie das ältere und genauso große Schwesterschiff Olympic - das schon ab 1911 immer wieder erfolgreich nach New York fuhr - Mitte der 30er Jahre verschrottet geworden wäre? Kein einziger Titanic-Film wäre zudem gedreht worden.

Während die Titanic sank, war die Olympic gerade auf der Heimreise von New York nach England ebenfalls auf hoher See. Um den Mythos "Titanic" nicht zu beschädigen, wird die Olympic gerne verschwiegen, denn dann wäre die Titanic nicht das größte Schiff ihrer Zeit gewesen, was sie tatsächlich auch nicht war.

Als ich vor Jahren mit meiner Freundin auf der Freiheitsstatue stand, sagte ich - gar nicht mal im Spaß -, wenn ich sehr, sehr viel Geld hätte, ich würde die Titanic nachbauen lassen und hätte ein Schiff, das bei hohen Ticket-Preisen immer ausgebucht wäre. Dabei stellte ich mir die Titanic vor, wie sie an der Freiheitsstatue Richtung Manhattan vorbeizieht.

Jetzt lässt ein Milliardär tatsächlich die Titanic nachbauen, und die "Titanic II" soll 2016 bei größtem Medieninteresse an der Freiheitsstatue vorbeifahren. Dieser optische Nachbau bei heutiger Schiffsbauweise soll allerdings 4 Meter breiter werden als das Original und möglicherweise werden die 4 Schornsteine, die bei der Original-Titanic 19 Meter hoch waren - einer davon hatte keine Funktion und diente nur der Optik -, wegen des Luftwiderstands etwas niedriger gehalten. Wie auch immer.

Die Titanic-Manie ist ungebrochen und inzwischen hat die Forschung so manche Irrtümer korrigiert. Es gab nie einen langen, durchgehenden Riss unter der Wasserlinie, es gab nur wenige kleinere Risse, die in Summe aber ausreichten, vordere Sektoren nach und nach mit Wasser zu füllen - selbst im vorderen Bereich des Schiffs waren nicht alle Sektoren mit Wasser gefüllt -, was genügte, das Heck des Schiffs außer Wasser zu heben, wodurch die Titanic brach und unterging.

Hätte man beim Bau der Titanic nicht den damals üblichen nieder-qualitativen Stahl verwendet, hätte sie wahrscheinlich das Vorbeischleifen am Eisberg unter der Wasserlinie überlebt. Durch das eiskalte Wasser wurde der schlechte Stahl noch anfälliger.




Stahl der Titanic


__________________
Auszeichnungen:
Poster des Monats
25.03.2014 18:02 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Markus Pichler
Weiser/Weise


Dabei seit: 08.05.2012
Beiträge: 2.985

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Gigantomanie. Ist "Thinking Big" Gigantomie? Hat Amerika groß gemacht.
Wir sollten alle so denken. Größer, weiter, schneller - so wie im Sport.
Und: Small is not beautiful.

__________________
veni, vidi, Violine - ich kam, sah und vergeigte cool
25.03.2014 18:07 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon ist männlich
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Dabei seit: 23.11.2008
Beiträge: 6.529
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Zitat:
Original von Markus Pichler
Gigantomanie. Ist "Thinking Big" Gigantomie? Hat Amerika groß gemacht.
Wir sollten alle so denken. Größer, weiter, schneller - so wie im Sport.
Und: Small is not beautiful.


Dir kann noch geholfen werden....https://www.youtube.com/watch?v=wupToqz1e2g

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________
Auszeichnungen:
Poster der Woche
25.03.2014 21:08 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
myself
Dozent/in+


Dabei seit: 04.07.2007
Beiträge: 741
Herkunft: von Daheim

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ja das stimmt, allerdings was heißt das schon.
Soll es uns Demut lehren vor dem Leeren Raum, oder toten Steinen die um andere tote Steine kreisen?
Was sind diese schon gegen eine gerichtete, beherschbare Anstrengung in Sachen Technik?

Eine unbelebte Galaxie ist halt nur ein Haufen Materie in einer hübschen Form, allerdings ist das auch wurscht wenn da keiner ist der ein Konzept von Schön hat.

Und um es mit Guinan(ST NG) zu sagen: ein Diamant bleibt ein Diamant auch wenn er einer unter zahllosen anderen ist. Persönlich würde ich das auch so sehen wenn ich da draussen auf andere lebensformen stoßen würde.

__________________
"Ich wünsche mir eine Welt in der ich Wasser aus dem Klo trinken kann ohne krank zu werden" - Lt. Frank Drebin-
26.03.2014 05:14 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon ist männlich
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Dabei seit: 23.11.2008
Beiträge: 6.529
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Zitat:
Original von myself
Ja das stimmt, allerdings was heißt das schon.
Soll es uns Demut lehren vor dem Leeren Raum, oder toten Steinen die um andere tote Steine kreisen?
Was sind diese schon gegen eine gerichtete, beherschbare Anstrengung in Sachen Technik?

Eine unbelebte Galaxie ist halt nur ein Haufen Materie in einer hübschen Form, allerdings ist das auch wurscht wenn da keiner ist der ein Konzept von Schön hat.

Und um es mit Guinan(ST NG) zu sagen: ein Diamant bleibt ein Diamant auch wenn er einer unter zahllosen anderen ist. Persönlich würde ich das auch so sehen wenn ich da draussen auf andere lebensformen stoßen würde.


Tote Steine und leerer Raum? Dein Diamant ist auch nicht mehr.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________
Auszeichnungen:
Poster der Woche
26.03.2014 21:06 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
myself
Dozent/in+


Dabei seit: 04.07.2007
Beiträge: 741
Herkunft: von Daheim

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ja ohne Jemanden der Ihn zu würdigen weiß ist er das sicher :-)

Deshalb meinte ich ja auch dass das Universum nur durch uns seine gewaltigen Attribute erhält, und wir uns ähnliches gegenseitig geben.

__________________
"Ich wünsche mir eine Welt in der ich Wasser aus dem Klo trinken kann ohne krank zu werden" - Lt. Frank Drebin-
02.04.2014 06:36 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Markus Pichler
Weiser/Weise


Dabei seit: 08.05.2012
Beiträge: 2.985

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

ganz genau verstehe ich dich nicht. Ich denke, dass es eine Funktion gibt, die sowas wie Weiterentwicklung definiert. Wohin auch immer. Und alles, was dieser eh natürlichen Weiterentwicklung hinderlich ist, ist halt negativ.

__________________
veni, vidi, Violine - ich kam, sah und vergeigte cool
26.03.2014 21:11 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon ist männlich
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Dabei seit: 23.11.2008
Beiträge: 6.529
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Zitat:
Original von Markus Pichler
ganz genau verstehe ich dich nicht. Ich denke, dass es eine Funktion gibt, die sowas wie Weiterentwicklung definiert. Wohin auch immer. Und alles, was dieser eh natürlichen Weiterentwicklung hinderlich ist, ist halt negativ.


Die Welt und die Dinge ändern sich, ich würde das allerdings nicht pauschal positiv betrachten. Mit der Atombombe kann ich mehr Menschen töten, als mit meiner alten Steinschleuder, aber als Fortschritt sehe ich die Bombe nicht. Auch wenn sie in diesen Thread passen würde. Augenzwinkern

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________
Auszeichnungen:
Poster der Woche
26.03.2014 21:18 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
emporda emporda ist männlich
Professor/in


images/avatars/avatar-181.jpg

Dabei seit: 16.07.2008
Beiträge: 1.288
Herkunft: Costa Brava

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Zitat:
Original von ALO Atheist
Hätte man beim Bau der Titanic nicht den damals üblichen nieder-qualitativen Stahl verwendet, hätte sie wahrscheinlich das Vorbeischleifen am Eisberg unter der Wasserlinie überlebt. Durch das eiskalte Wasser wurde der schlechte Stahl noch anfälliger.
Das war nicht der Grund für den Untergang

Die Titanic hatte sogar erstmals wasserdichte Kompartments des Schiffes, ich glaube es waren 11. Der Fehler in der Konstruktion war, die Kompartments waren alle ab einer gewissen Höhe oben offen etwa wie ein Glas Wasser. Hatte das Schiff mehr als eine bestimmte Schlagseite, dann lief das Wasser von einem Kompartment in das nächste über usw. Es war dem Untergang geweiht

Nach der Titanic Katastrophe wurde es Vorschrift die wasserdichten Kompartments auch nach oben dicht abzuschließen.

__________________
Wer das wahre Wort Gottes akzeptiert, der leidet durch religiöse Gehirnwäsche verursacht am paranoiden Wahn
26.03.2014 04:37 Offline | Homepage | suchen | Freundesliste | YIM | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.814

Themenstarter Thema begonnen von ALO Atheist
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Die Stahlqualität war nicht der Grund für den Untergang, weil damals keine bessere zur Verfügung stand.


Im April 1912 inspizierte man großflächig den Bereich des Untergangs der Titanic und fotografierte unter anderen Eisbergen auch diesen Eisberg:



Der Eisberg wurde erst 300 Meter vor der Titanic entdeckt. Die Sicht war schlecht, der Eisberg sah zunächst wie ein schwarzer Koloss aus.

Die Titanic war mit 21 Knoten unterwegs (= 39 km/h). Das war nicht sonderlich schnell, die Mauretania schaffte 26 Knoten, und niemals - außer Drehbuchautoren in Hollywood oder sonstwo - hatte jemand die Idee, mit der Titanic die schnellste Atlantiküberquerung zu schaffen, weil das gegen die Mauretania gar nicht möglich war.

Hätte man den Eisberg gar nicht entdeckt oder wäre man ohne Reaktion einfach weitergefahren und frontal mit dem Eisberg zusammengestoßen, die Titanic wäre nicht gesunken, denn es hätten sich nur maximal drei Kammern mit Wasser gefüllt, die wären sofort wasserdicht verschlossen worden.

Wenn meine Tante ein Pimperl hätte, wäre sie mein Onkel, aber hätte man den Eisberg schon 400 bis 500 Meter vor der Titanic entdeckt, das Ausweichmanöver hätte problemlos geklappt.

Beinahe hätte die Umfahrung des Eisbergs auch so geklappt, aber der Eisberg drückte so stark gegen die Stahlplatten der Außenwand, dass kleinere Risse entstanden. Einen langen, durchgehenden Riss konnte es gar nicht geben, da Stahl viel härter als Eis ist - aber in Hollywood ist bekanntlich alles anders.

Diese Risse waren auf 6 Kammern verteilt, bei 4 mit Wasser voll gelaufenen Kammern wäre die Titanic nicht gesunken.

Die Titanic war im Übrigen nicht das erste mit verschließbaren Kammern gebaute Schiff, das als "unsinkbar" galt, das ist ein weit verbreiteter Irrtum. Die baugleiche Olympic ist das erste Schiff, da sie schon 1 Jahr vor der Titanic - und das immer wieder - von England nach New York fuhr - bis sie 1935 verschrottet wurde.

Die Olympic in voller Pracht:



1911 rammte ein britisches Kriegsschiff aus Versehen die Olympic, doch Wasser lief nur in eine Kammer ein, die wurde verschlossen, das Schiff wurde repariert und fuhr noch viele Jahre erfolgreich über den Atlantik.

Links: die Titanic wird fertiggestellt. Rechts: die Olympic wird repariert:



Bis nach dem Untergang der Titanic, war die Titanic nicht nur keine Sensation, man interessierte sich gar nicht für sie. Weshalb auch? Die Olympic war der Star, die Titanic nur eine Kopie.

Das gigantomanische Wettrüsten vor dem 1. Weltkrieg zwischen den damaligen Supermächten ging weiter und weiter. 5 Wochen nach dem Untergang der Titanic lief in Hamburg die "Imperator" mit einer Länge von rund 273 Metern vom Stapel - Kaiser Wilhelm II. nannte das Schiff nicht die, sondern "der" Imperator. Bis 1914 war die Imperator das größte Schiff der Welt, 1946 wurde sie abgewrackt.

__________________
Auszeichnungen:
Poster des Monats
26.03.2014 18:02 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Markus Pichler
Weiser/Weise


Dabei seit: 08.05.2012
Beiträge: 2.985

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Trotz alledem. Gigantomanie hat was. Auch die Titanic wäre ja nie sonst in unserem Bewusstsein verankert, wenn nicht solche Ansprüche gestellt worden wären.

__________________
veni, vidi, Violine - ich kam, sah und vergeigte cool
26.03.2014 18:50 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema | Antworten
Freidenker Community » Freidenkerthemen » Wissenschaft und Weltanschauung » Gigantomanie und Katastrophe: Titanic, Hindenburg ...

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH | Impressum