Freidenker Community
Homepage Zur Startseite Zum Portal Registrierung Suche Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Dateiablage Linkliste
Freidenker Community » Freidenkerthemen » Büchertipps und Rezensionen, Filme und Kritiken, Kunst und Kultur » Was hörst du gerade? Rubrik: Klassische Musik » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (17): « vorherige 1 [2] 3 4 nächste » ... letzte » Neues Thema | Antworten
Zum Ende der Seite springen Was hörst du gerade? Rubrik: Klassische Musik
Beiträge zu diesem Thema Autor Datum
« Vorherige Seite
 RE: Was hörst du gerade? Rubrik: Klassische Musik ALO Atheist 23.10.2013 18:24
 RE: Was hörst du gerade? Rubrik: Klassische Musik ALO Atheist 10.12.2013 21:20
 RE: Was hörst du gerade? Rubrik: Klassische Musik ALO Atheist 12.12.2013 21:15
 RE: Was hörst du gerade? Rubrik: Klassische Musik BlackWiddow 13.12.2013 09:32
 RE: Was hörst du gerade? Rubrik: Klassische Musik ALO Atheist 13.12.2013 16:36
 RE: Was hörst du gerade? Rubrik: Klassische Musik BlackWiddow 13.12.2013 16:47
 RE: Was hörst du gerade? Rubrik: Klassische Musik ALO Atheist 13.12.2013 18:55
 RE: Was hörst du gerade? Rubrik: Klassische Musik Ramon 14.12.2013 11:09
 RE: Was hörst du gerade? Rubrik: Klassische Musik Ramon 14.12.2013 11:43
 RE: Was hörst du gerade? Rubrik: Klassische Musik ALO Atheist 14.12.2013 14:56
 RE: Was hörst du gerade? Rubrik: Klassische Musik Ramon 14.12.2013 15:00
 RE: Was hörst du gerade? Rubrik: Klassische Musik ALO Atheist 18.12.2013 20:00
 RE: Was hörst du gerade? Rubrik: Klassische Musik Markus Pichler 19.12.2013 10:52
 RE: Was hörst du gerade? Rubrik: Klassische Musik BlackWiddow 19.12.2013 14:57
 RE: Was hörst du gerade? Rubrik: Klassische Musik ALO Atheist 19.12.2013 17:04
 RE: Was hörst du gerade? Rubrik: Klassische Musik ALO Atheist 19.12.2013 19:17
 RE: Was hörst du gerade? Rubrik: Klassische Musik ALO Atheist 23.12.2013 22:14
 RE: Was hörst du gerade? Rubrik: Klassische Musik ALO Atheist 24.12.2013 02:01
 RE: Was hörst du gerade? Rubrik: Klassische Musik Ramon 24.12.2013 17:08
 RE: Was hörst du gerade? Rubrik: Klassische Musik ALO Atheist 25.12.2013 04:26
Nächste Seite »

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.850

Themenstarter Thema begonnen von ALO Atheist
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ein erneuter Sprung ins 20. Jahrhundert nach Frankreich zum Neoklassizismus. Maurice Ravel ließ sich für den 2. Satz seines Klavierkonzerts in G-Dur, in das er auch Jazz-Elemente einfließen ließ, von Mozart inspirieren. Herausgekommen ist einer der schönsten 2. Sätze des 20. Jahrhunderts. Als Ravel gefragt wurde, wie ihm denn diese geniale Klavier-Soloeinleitung zu Beginn des 2. Satzes eingefallen sei, antwortete Ravel ironisch: "Das habe ich alles von Mozart abgeschrieben."

Maurice Ravel: Klavierkonzert in G-Dur, 2. Satz. Michelangeli spielt unter Celibidache expressiv, präzise, werktreu: youtube.com/watch?v=ftJ-gJ-l5HQ&list=PLCEC812D4F7D5278D&index=49

Wer das gesamte Konzert mit Michelangeli unter Celibidache hören und sehen möchte, klickt in der Playlist ein Mal nach oben zum 1. Satz - dann werden alle drei Sätze abgespielt.
23.10.2013 18:24 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.850

Themenstarter Thema begonnen von ALO Atheist
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ein Highlight: Der armenische Komponist Aram Khatschaturjan dirigiert die Wiener Philharmoniker - sein eigenes Werk: Das "Adagio" aus dem Ballett "Spartacus" - so mancher wird die Musik von der Titelmelodie einer alten TV-Serie wiedererkennen: youtube.com/watch?v=of5ebCY5__Q&list=PLCEC812D4F7D5278D&index=70
10.12.2013 21:20 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.850

Themenstarter Thema begonnen von ALO Atheist
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ein Genuss der Extraklasse: Arthur Rubinstein spielt das "romantische" Klavierkonzert in a-Moll von Edvard Grieg, am Dirigentenpult André Previn (die drei Sätze werden von der Playlist automatisch abgespielt, gute Bild- und Tonqualität): youtube.com/watch?v=VhBZ9LLgAr8&list=PL00A65688CBA71BC7&index=71
12.12.2013 21:15 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
BlackWiddow BlackWiddow ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-107.gif

Dabei seit: 06.12.2008
Beiträge: 2.637
Herkunft: Weinvietel

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Schöööööön, ich hör im Auto immer nur Klassik, es beruhigt so die Nerven Lachen

__________________

Alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht. J.-W. v. Goethe, FAUST I (nach einem Buddha-Zitat)
13.12.2013 09:32 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.850

Themenstarter Thema begonnen von ALO Atheist
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Im Auto hört man am besten Opern-Arien und singt laut und kräftig mit :-)
13.12.2013 16:36 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
BlackWiddow BlackWiddow ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-107.gif

Dabei seit: 06.12.2008
Beiträge: 2.637
Herkunft: Weinvietel

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Zitat:
Original von ALO Atheist
Im Auto hört man am besten Opern-Arien und singt laut und kräftig mit :-)


Genau dafuer und keiner schreit: "Du singst falsch" lachmitot

__________________

Alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht. J.-W. v. Goethe, FAUST I (nach einem Buddha-Zitat)
13.12.2013 16:47 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.850

Themenstarter Thema begonnen von ALO Atheist
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Für alle, die Birgit Nilsson und Wolfgang Windgassen auf der Opernbühne nicht mehr live erleben durften - wie ich: Die Abschiedsszene zwischen Siegfried und Brünnhilde aus dem 1. Akt der "Götterdämmerung" von Richard Wagner. Der kurze Filmausschnitt endet vor Siegfrieds Rheinfahrt, beide singen hier für einen Film Playback: youtube.com/watch?v=btc8CWBgRlc&list=PL00A65688CBA71BC7&index=50

Wer die Playlist weiterlaufen lässt, hört anschließend den Trauermarsch aus dem 3. Akt der "Götterdämmerung" - Georg Solti dirigiert die Wiener Philharmoniker -, dann Brünnhildes Schlussgesang mit dem Schluss der Oper - konzertant mit Birgit Nilsson.
13.12.2013 18:55 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon ist männlich
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Dabei seit: 23.11.2008
Beiträge: 6.614
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

"Immer wenn ich Wagner höre, spüre ich den inneren Drang, in Polen einmarschieren zu müssen."
Woody Allen

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________
Auszeichnungen:
Poster des Monats
14.12.2013 11:09 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon ist männlich
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Dabei seit: 23.11.2008
Beiträge: 6.614
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ich sehe (und höre) schon, dass ich als einmarschwilliger Germane nicht tauge, denn mir schlafen schon jetzt die Beine ein. Lachen

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________
Auszeichnungen:
Poster des Monats
14.12.2013 11:43 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.850

Themenstarter Thema begonnen von ALO Atheist
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ramon hätte ich noch eine wunderbare Gesamteinspielung von Wagners "Die Walküre" anzubieten.
14.12.2013 14:56 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon ist männlich
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Dabei seit: 23.11.2008
Beiträge: 6.614
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Zitat:
Original von ALO Atheist
Ramon hätte ich noch eine wunderbare Gesamteinspielung von Wagners "Die Walküre" anzubieten.


http://www.youtube.com/watch?v=FePXi9yPHWM

Das ist die einzige "Walküre", die ich noch vertrage. Lachen

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________
Auszeichnungen:
Poster des Monats
14.12.2013 15:00 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.850

Themenstarter Thema begonnen von ALO Atheist
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Edward Elgar: Pomp and Circumstance Marches, Nr. 1 in D-Dur (Allegro, con molto fuoco - Trio. Largamente - Molto maestoso) - kennt jeder, auch als Filmmusik (Stanley Kubrick): youtube.com/watch?v=Q0PHWKRFgZ0&list=PLCEC812D4F7D5278D&index=41

PS: Pomp and Circumstance Nr. 4, von der Playlist anschließend abgespielt, ist eine bekannte Variation von Pomp and Circumstance Nr. 1.
18.12.2013 20:00 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Markus Pichler
Weiser/Weise


Dabei seit: 08.05.2012
Beiträge: 2.985

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

das ist die Rubrik mit Niveau.

__________________
veni, vidi, Violine - ich kam, sah und vergeigte cool
19.12.2013 10:52 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
BlackWiddow BlackWiddow ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-107.gif

Dabei seit: 06.12.2008
Beiträge: 2.637
Herkunft: Weinvietel

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Das absolute Lieblingsstück der Queen.

__________________

Alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht. J.-W. v. Goethe, FAUST I (nach einem Buddha-Zitat)
19.12.2013 14:57 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.850

Themenstarter Thema begonnen von ALO Atheist
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Als Bekannte von Dmitri Shostakovich dessen Talent bei einer Abendgesellschaft testen wollten, spielten sie ihm einen neuen Song aus den USA vor, den er nicht kennen konnte, dann sollte sich Shostakovich mit Notenpapier und Stift bewaffnet ins Nebenzimmer zurückziehen und daraus, was ihm 1 Mal vorgespielt wurde, ohne Instrument rein aus dem Kopf eine Komposition machen. Als Shostakovich zurückkam, hielt er die fertige, perfekte Partitur dieses Songs mit auch neuen, wunderbaren Variationen in Händen.

Manche Kompositionen von Shostakovich, wie die Suite für Jazzorchester Nr. 2, gingen im 2. Weltkrieg verloren. 1999 wurde ein Klavierauszug von drei Sätzen der Suite für Jazzorchester Nr. 2 aufgefunden.

Der Walzer aus dem Film "Eyes Wide Shut" von Stanley Kubrick wird fälschlicherweise der Jazz-Suite Nr. 2 zugeschrieben, ist aber der Suite für Varieté-Orchester (8 Orchesterstücke) entnommen, die Shostakovich in den 50er Jahren schrieb.

Dmitri Shostakovich: Suite für Varieté-Orchester. 7. Satz: Walzer Nr. 2 (Allegretto poco moderato) - auch bekannt aus dem letzten Film von Stanley Kubrick ("Eyes Wide Shut" ist eine Verfilmung von Arthur Schnitzlers "Traumnovelle" und spielt an und für sich in Wien): youtube.com/watch?v=msWPezukeG4&list=PLCEC812D4F7D5278D&index=76
19.12.2013 17:04 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.850

Themenstarter Thema begonnen von ALO Atheist
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Als George Gershwin in Frankreich bei Maurice Ravel Kompositionsunterricht nehmen wollte, sagte Ravel zu ihm: "Wieso möchten Sie ein zweitklassiger Ravel werden, wo Sie doch ein erstklassiger Gershwin sind?" Gershwin erhielt keinen Unterricht von Ravel und war auch so in Frankreich bei Ravel, Poulenc und vielen anderen sehr beliebt.

Was man als Alltags-Lärm bezeichnet, dem man nicht auskommt, inspirierte George Gershwin mitunter zu Musik. So war es der wiederkehrende Rhythmus, der bei einer Eisenbahnfahrt durch Eisenbahnwagen und Geleisen entsteht, der ihn zum Hauptthema seiner "Rhapsody in Blue" inspirierte. Und in "An American in Paris" sind die Pariser Auto-Hupen zur Rush Hour großartig musikalisch umgesetzt.

George Gershwin komponierte 1928 bei seinem Wien-Besuch, bei dem er auch den Komponisten Anton Webern traf, weite Teile von "Ein Amerikaner in Paris" auf einem Piano im Wiener Hotel "Bristol" (gegenüber der Staatsoper).

George Gershwin: An American in Paris. Dirigent: André Previn: youtube.com/watch?v=KU1X3Wut-k0&list=PLCEC812D4F7D5278D&index=54
19.12.2013 19:17 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.850

Themenstarter Thema begonnen von ALO Atheist
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Pünktlich zur feierlichen Wintersonnenwende:

Noch zu Lebzeiten von Friedrich Nietzsche komponierte Richard Strauss, der sich dem Christentum abgeneigt erklärte, eine symphonische Dichtung frei nach Nietzsches "Also sprach Zarathustra". Friedrich Nietzsche selbst meinte: "Unter welche Rubrik gehört eigentlich dieser 'Zarathustra'? Ich glaube beinahe, unter die 'Symphonien'."

Am Beginn der symphonischen Dichtung von Strauss steht, wie in Nietzsches Werk, der Sonnenaufgang. Das symphonische Werk von Strauss ist in neun Teile gegliedert, die an drei Stellen von Pausen getrennt sind; Strauss benannte die Teile nach Kapiteln aus Nietzsches "musikalisch" geschriebenem Hauptwerk.

Wer diesen grandiosen Sonnenaufgang nur aus einem Film von Stanley Kubrick kennt, sollte sich das wunderbare Gesamtwerk gönnen resp. nicht entgehen lassen.

Richard Strauss: Also sprach Zarathustra. Dirigent: Mariss Jansons: youtube.com/watch?v=Y9QxaJLt7EA&list=PL00A65688CBA71BC7&index=88
23.12.2013 22:14 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.850

Themenstarter Thema begonnen von ALO Atheist
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Man lasse sich von der jungen, wunderbarst hoch talentierten Konzertpianistin Dora Deliyska - studierte und lebt in Wien - in die Tiefen von Franz Schubert einführen: youtube.com/watch?v=TIKCeCByBLM
24.12.2013 02:01 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon ist männlich
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Dabei seit: 23.11.2008
Beiträge: 6.614
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Zitat:
Original von ALO Atheist
Man lasse sich von der jungen, wunderbarst hoch talentierten Konzertpianistin Dora Deliyska - studierte und lebt in Wien - in die Tiefen von Franz Schubert einführen: youtube.com/watch?v=TIKCeCByBLM



Da lausche und fühle ich gerne mit. smile

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________
Auszeichnungen:
Poster des Monats
24.12.2013 17:08 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.850

Themenstarter Thema begonnen von ALO Atheist
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Das 2. Klavierkonzert von Franz Liszt ist eines der begehrtesten Standardwerke für junge PianistInnen, bei denen sich echtes Talent abzeichnet oder auch nicht. Diese mitunter hart-temperamentvolle und so perfekt authentische Interpretation dieses Klavierkonzerts durch Dora Deliyska entspricht nicht nur der eigentlichen Intention des Komponisten, sie übertrifft sogar alle anderen Einspielungen - auch von Starpianisten - um ganze Bergeshöhen, die keinen echten Zugang zu Liszt zu finden vermochten.

Vergleiche mit anderen Pianisten - mancher Starpianist findet überhaupt keinen echten Zugang zu Liszt und spielt dieses Klavierkonzert zu weich und "harmonisch" oder ähnlich wie das A-Moll-Klavierkonzert von Robert Schumann. Schumann und Liszt: das geht nicht zusammen - abgesehen davon, dass beide keine Freunde waren - hatten sich zerstritten - und unterschiedliche Auffassungen von Klaviermusik vertraten.

Die bulgarische und in Wien lebende Konzertpianistin Dora Deliyska spielt das 2. Klavierkonzert von Franz Liszt an den genau richtigen Stellen genau so hart und temperamentvoll, wie es von Liszt gedacht ist.

Franz Liszt: Klavierkonzert Nr. 2. Dora Deliyska am Flügel - wird von der Playlist automatisch (3 Videostreams) abgespielt: youtube.com/watch?v=4jSFQXAO3jk&list=PL00A65688CBA71BC7&index=34
25.12.2013 04:26 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Seiten (17): « vorherige 1 [2] 3 4 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema | Antworten
Freidenker Community » Freidenkerthemen » Büchertipps und Rezensionen, Filme und Kritiken, Kunst und Kultur » Was hörst du gerade? Rubrik: Klassische Musik

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH | Impressum