Freidenker Community
Go to the Main Page Go to portal Register Search Members List Team Members Frequently Asked Questions Dateiablage Linkliste
Freidenker Community » Freidenkerthemen » News und Diskussion » Nationalratswahl 2013 » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Pages (6): [1] 2 3 next » ... last » Neues Thema | Antworten
Go to the bottom of this page Nationalratswahl 2013
Posts in this Thread Author Date
 Nationalratswahl 2013 ALO Atheist 01.08.2013 01:54
 RE: Nationalratswahl 2013 Markus Pichler 01.08.2013 15:02
 RE: Nationalratswahl 2013 landlerin 01.08.2013 16:22
 RE: Nationalratswahl 2013 Markus Pichler 01.08.2013 16:40
 RE: Nationalratswahl 2013 landlerin 01.08.2013 20:46
 RE: Nationalratswahl 2013 Ramon 04.08.2013 19:31
 RE: Nationalratswahl 2013 nicolai 02.08.2013 22:05
 RE: Nationalratswahl 2013 ALO Atheist 03.08.2013 16:05
 RE: Nationalratswahl 2013 landlerin 04.08.2013 09:18
 RE: Nationalratswahl 2013 ALO Atheist 04.08.2013 16:14
 RE: Nationalratswahl 2013 ALO Atheist 15.09.2013 14:52
 RE: Nationalratswahl 2013 Markus Pichler 15.09.2013 17:22
 RE: Nationalratswahl 2013 Pallas Athene 15.09.2013 19:04
 RE: Nationalratswahl 2013 Ramon 15.09.2013 19:42
 RE: Nationalratswahl 2013 landlerin 15.09.2013 19:57
 RE: Nationalratswahl 2013 ALO Atheist 19.09.2013 14:24
 RE: Nationalratswahl 2013 Markus Pichler 19.09.2013 16:37
 RE: Nationalratswahl 2013 Markus Pichler 19.09.2013 16:39
 RE: Nationalratswahl 2013 Sokrates A. Theophilos 19.09.2013 19:03
 RE: Nationalratswahl 2013 nicolai 20.09.2013 07:54
Next Page »

Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Registration Date: 19.03.2010
Posts: 1,857

Nationalratswahl 2013 antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Die Qual der Wahl, oder sollte man besser sagen: Die Wahl der Qual ?

Gleich vorweg: Es macht nur Sinn, eine Partei zu wählen, die auch Aussichten hat, ins Parlament zu kommen: "Die Piraten", "neos" gut und schon, eine Stimme für so eine Partei ist im Prinzip eine verlorene. Aber wenn die - laut "Umfragen" (traue niemals der Meinungsforschung) sich im Aufschwung befindlichen - Grünen glauben, die über 20 Prozent Konfessionsfreien in Österreich würden bis zu einem gewissen und ohnehin hohen Prozentsatz automatisch "Grün" wählen - der Rest womöglich SPÖ -, dann haben sie sich geschnitten. Diesen Automatismus gibt es im Wählerverhalten nicht mehr.

Ein Mitglied dieses Forums hat kürzlich die "Freidenker" kritisiert. Ich selbst bin kein Mitglied des Freidenkerbundes; dort gibt es zwei Gruppen: die SPÖler und die Grünen. Ich glaube nicht, dass viele unter den über 20 Prozent Konfessionsfreien in Österreich sich von den beiden genannten Parteien angesprochen fühlen - von der SPÖ unter anderem nicht, wegen ihres vorauseilenden Gehorsams in Sachen Religionsgemeinschaften, von den Grünen nicht, da der Laizitäts-Beschluss der Partei-Basis an der Partei-Spitze nicht zu fruchten vermochte - die grüne Islam- und Türkeifreundschaft lasse ich außen vor.

Die beiden Regierungsparteien - SPÖ und ÖVP - haben samt den Grünen zudem kein Konzept, mit der seit Jahren wachsenden Gewaltbereitschaft in der Gesellschaft, auch unter und von Jugendlichen und Kindern, und mit der ungeheuren Kriminalitätsrate umzugehen - ob im Zuge der Zuwanderung und Grenzöffnung, diese Frage kann sich jeder selbst beantworten. Das ist kein Vorwurf! Die wissen einfach nicht - unter der EU-Politik zum grenzenlosen Personenaustausch -, wie mit diesem Thema umzugehen ist. Ich sprach unlängst mit einem alten Schulfreund beim HTL-Klassentreffen, er arbeitet als Kameramann beim ORF und sagte: "Im ORF weiß man einfach nicht, wie man mit der wachsenden Gewalt in der Gesellschaft umgehen soll." Die Regierung weiß es auch nicht. Mit der Idee des "Evolutionären Humanismus" werden wir hier nicht weiter kommen.

Schaut man sich die Pensionen von Arbeitern an, die 45 Jahre durchgehend vollzeitbeschäftigt waren und sich im Alter verschulden müssen, weil die Wohnungsmiete 2/3 der Pension wegfrisst, hat man die nächsten Probleme und zugleich das nächste Partei-Larifari ohne echte Korrektur dieses Missstands, den man nicht zum Wahlkampfthema degradieren sollte, sondern schon längst hätte beseitigen müssen, auch, um den Jungen leistbare Wohn- und Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten.

Die Diskussion zur anstehenden österreichischen Nationalratswahl 2013 ist eröffnet.
01.08.2013 01:54 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Markus Pichler
Weiser/Weise


Registration Date: 08.05.2012
Posts: 2,985

RE: Nationalratswahl 2013 antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

ich habe lange gebraucht, die ökologischen Gefahren ernst zu nehmen. Das tue ich jetzt. Deshalb werde ich auch die Grünen wählen, ohne Ansehen der Proponenten.
Grüne Ideen und Vorschläge kosten. Wohl wahr. Setzt man sie jedoch nicht um, wird's um ein Eck teurer. Langfristig.

__________________
veni, vidi, Violine - ich kam, sah und vergeigte cool
01.08.2013 15:02 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
landlerin landlerin is a female
Forscher/in


Registration Date: 18.09.2009
Posts: 1,471
Herkunft: NÖ

RE: Nationalratswahl 2013 antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Schwarz, blau, grün werde ich auf keinen Fall wählen. Aber wetten, wenn es sich für Schwarz nicht anders ausgeht um den Bundeskanzler zu bekommen, gibt es genau diese Koalition. Denn auch Blau und Grün wollen mitregieren.....
landlerin
01.08.2013 16:22 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Markus Pichler
Weiser/Weise


Registration Date: 08.05.2012
Posts: 2,985

RE: Nationalratswahl 2013 antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von landlerin
Schwarz, blau, grün werde ich auf keinen Fall wählen. Aber wetten, wenn es sich für Schwarz nicht anders ausgeht um den Bundeskanzler zu bekommen, gibt es genau diese Koalition. Denn auch Blau und Grün wollen mitregieren.....
landlerin


rot-schwarz wie gehabt. Mehr von dem gleichen Schlechten, ist meine Prognose.
Jetzt erst fällts mir auf: du hälts blau+grün denkbar egal mit schwarz oder rot?

__________________
veni, vidi, Violine - ich kam, sah und vergeigte cool
01.08.2013 16:40 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
landlerin landlerin is a female
Forscher/in


Registration Date: 18.09.2009
Posts: 1,471
Herkunft: NÖ

RE: Nationalratswahl 2013 antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ja, das halte ich für denkbar......schwarz-blau-grün, in dieser Reihenfolge. Grün will (mit)regieren, blau auch, und der spindelegger will Bundeskanzler werden, koste es was immer es wolle und wenn es das Landwirtschafts/Umweltministerium ist....
landlerin
01.08.2013 20:46 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,845
Herkunft: Niederbayern

RE: Nationalratswahl 2013 antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von ALO Atheist


Gleich vorweg: Es macht nur Sinn, eine Partei zu wählen, die auch Aussichten hat, ins Parlament zu kommen



Und meine GeSINNung sagt mir, dass mir das vollkommen egal ist.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster des Monats
04.08.2013 19:31 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
nicolai nicolai is a male
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Registration Date: 05.02.2010
Posts: 5,047
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Es wird (meine bescheidene Ansicht) ziemlich "wurscht" sein, wie die Wahlen ausgehen und wer mit wem dann die nächsten paar Jahre regieren wird - im Grunde wird sich nichts ändern, außer zum Schlechteren, es sei denn, Herr Stronach (ehrlich, sozial, kulturell und was weiß ich noch alles, zumindest laut Wahlplakat - Frank) kann wirklich eine entsprechend große Stimmenanzahl auf sich vereinigen, dann haben wir binnen kurzen den liberalkapitalistischen Faschismus "a la Frank"; oder die Piraten oder "meine" KP gewinnen die Wahlen mit Stimmenmehrheit (nicht wirklich anzunehmen, würd´ mich wundern, wenn sie überhaupt ins Parlament kommen), dann werden plötzlich (ermangels verfügbaren vorbereiteten parteipolitisch opportunen Personals) vermutlich sehr kuriose Leute das "Hohe Haus" bevölkern und noch kurioser "regieren"...
Kurz gesagt, die Aussichten sind nicht gerade ermutigend.

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
02.08.2013 22:05 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Registration Date: 19.03.2010
Posts: 1,857

Thread Starter Thread Started by ALO Atheist
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Nun ist es offiziell: 9 Parteien treten bundesweit zur Nationalratswahl am 29. September 2013 an: SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grüne, BZÖ, KPÖ, Team Stronach, Piratenpartei, NEOS.

5 dieser Parteien kommen voraussichtlich sicher ins Parlament: SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grüne, Team Stronach.

Eine 6. Partei im Parlament (von BZÖ, KPÖ, Piratenpartei und NEOS) wäre eine Überraschung, eine 7. eine Sensation.

Die Wahlbeteiligung wird eher niedrig sein - es sei denn, uns erwartet in den nächsten Wochen ein Mega-Skandal -, was den beiden Regierungsparteien (SPÖ und ÖVP) eher hilft - Stammwähler.

Für Freidenker - allgemein - und Atheisten bieten sich im Prinzip 5 Parteien an: SPÖ, Grüne, KPÖ, Piratenpartei und NEOS - was nicht heißt, dass sich Stimmen aus dem Lager der Konfessionsfreien nicht auf alle Parteien aufteilen. Jede dieser 5 Parteien hat in den eigenen Reihen PolitikerInnen, die sich in letzter Zeit für Laizität und die Interessen der Konfessionsfreien eingesetzt haben. Es wird sich zeigen, welcher dieser Parteien es gelingt, aus dem Topf der etwa 23 Prozent Konfessionsfreien ein paar Prozentpunkte mehr zu holen als die anderen. Man wird sich in den kommenden Wochen die Parteiprogramme und das Verhalten der SpitzenpolitikerInnen genau ansehen. Automatismus im Wählerverhalten gibt es keinen mehr, vergangene Skandale vermögen bei einem Großteil der WählerInnen trotz schnelllebiger Medienlandschaft in die Wahlzelle nachzuwirken, die Wählerschaft ist unberechenbar geworden - auch im konservativen Lager. Die "stimmenstärkste Partei" wird voraussichtlich die Gruppe der Nicht-WählerInnen werden, was einige Aussagekraft in sich birgt.
03.08.2013 16:05 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
landlerin landlerin is a female
Forscher/in


Registration Date: 18.09.2009
Posts: 1,471
Herkunft: NÖ

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Mit der "stimmenstärksten Partei" fürchte ich, hast du recht. Wer nicht wählen geht handelt meiner Meinung nach würde ich sagen erst recht verantwortungslos. Denn dann kann jede Partei für sich in Anspruch nehmen dass den Leuten eh alles recht wäre, und sie zufrieden wären......Nur wer wählt, hat auch das Recht zu schimpfen.
Und das ganze Gefasel dass mehr direkte Demokratie gefordert wird........dort wo jemand zu seiner Meinung stehen muß, indem er z.B. ein Volksbgehren unterschreibt, ist mit dem Mut der meisten ziemlich schnell vorbei. Wirklich mutig sind z.b. jene welche in erzkatholischen Dörfern wo man sogar noch 3/4 der Hunde dort mit Namen kennt, das Kirchenprivilegienvolksbegehren unterschrieben haben.
landlerin
04.08.2013 09:18 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Registration Date: 19.03.2010
Posts: 1,857

Thread Starter Thread Started by ALO Atheist
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Das eigentliche Problem ist, dass viele von der Politik sehr enttäuscht sind und einfach nicht wissen, welche Partei man wählen soll. Diese Enttäuschung geht aus Meinungsumfragen kaum hervor, da dieser hohe Prozentsatz bei Umfragen sofort abblockt und damit auch nicht in der Statistik aufscheint. Was dann statistisch ausgewertet und publiziert wird, sind in der Regel die Angaben von Stammwählern, sodass SPÖ und ÖVP bei Umfragen relativ gut abschneiden.

Eine der Generalfragen bei der kommenden Wahl wird sein, ob SPÖ und ÖVP zusammen überhaupt noch eine Mehrheit in der Wählerschaft zustande bringen. Bei einer Nicht-Wähler-Quote von 50 Prozent würde beispielsweise eine Rot-Schwarze-Koalition mit zusammen 50 Prozent der gültigen Stimmen tatsächlich nur 25 Prozent der Wahlberechtigten hinter sich versammeln.

Sollten SPÖ und ÖVP wieder einmal das schlechteste Ergebnis bei einer Nationalratswahl in der Parteigeschichte einfahren, brauchen sie eine Siegerpartei an ihrer Seite, was für die nächsten fünf Jahre eine Dreier-Koalition aus Rot-Schwarz-Grün sehr wahrscheinlich macht. Die Grünen haben auf Landesebene bereits Erfahrung mit der Zusammenarbeit mit den beiden Volksparteien (SPÖ, ÖVP) und damit den Weg zu einer Dreier-Koalition geebnet. Ein Strich durch diese Rechnung kann realistischerweise nur der FPÖ oder dem Team Stronach gelingen.
04.08.2013 16:14 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Registration Date: 19.03.2010
Posts: 1,857

Thread Starter Thread Started by ALO Atheist
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Was ich schon oben als Generalfrage der Wahl 2013 bezeichnet und angekündigt hatte, wurde nun bestätigt: Es ist fraglich, ob SPÖ und ÖVP zusammen noch eine Mehrheit zustande bringen.

Erstmals hat bei diesem Wahlkampf eine Umfrage ergeben, dass die beiden Volksparteien (SPÖ, ÖVP) zusammen keine Mehrheit finden. Siehe orf.at/stories/2198507/2198509
15.09.2013 14:52 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Markus Pichler
Weiser/Weise


Registration Date: 08.05.2012
Posts: 2,985

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

ich hab mit einem SPÖ-Funktionär gesprochen. Er sagt ÖVP-FPÖ-Stronach wird's werden. Glaub ich auch.

__________________
veni, vidi, Violine - ich kam, sah und vergeigte cool
15.09.2013 17:22 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Pallas Athene Pallas Athene is a female
Professor/in


Registration Date: 03.02.2009
Posts: 961

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von Markus Pichler
ich hab mit einem SPÖ-Funktionär gesprochen. Er sagt ÖVP-FPÖ-Stronach wird's werden. Glaub ich auch.


Na Prost Mahlzeit! Ohne Kommentar: http://www.puls4.com/video/guten-abend-o...ch/play/2198842

__________________
Atheismus ist frei von Religionssek(k)(t)iererei
15.09.2013 19:04 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Ramon Ramon is a male
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Registration Date: 23.11.2008
Posts: 6,845
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von Pallas Athene
quote:
Original von Markus Pichler
ich hab mit einem SPÖ-Funktionär gesprochen. Er sagt ÖVP-FPÖ-Stronach wird's werden. Glaub ich auch.


Na Prost Mahlzeit! Ohne Kommentar: http://www.puls4.com/video/guten-abend-o...> /play/2198842


Das hab ich mir auch gesagt, als ich das vorläufige Ergebnis aus Bayern erblickte.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________

Poster des Monats
15.09.2013 19:42 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
landlerin landlerin is a female
Forscher/in


Registration Date: 18.09.2009
Posts: 1,471
Herkunft: NÖ

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Ich vermute es auch.....Spindelegger wird Bundeskanzler, und wenn er 4 Parteien dafür braucht.
Mfg, Helga
15.09.2013 19:57 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Registration Date: 19.03.2010
Posts: 1,857

Thread Starter Thread Started by ALO Atheist
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Schwarz-Blau wird es mit Spindelegger nicht geben. Strache hat klar erklärt, dass er mit einer ÖVP unter Spindelegger nicht zusammenarbeitet. Und zum Kanzler machen wird er Spindelegger schon gar nicht. Seit 1999/2000 - damals kam Schwarz-Blau - hat sich bei den Freiheitlichen einiges geändert. Den Fehler von Haider damals begeht Strache mit Sicherheit nicht.
19.09.2013 14:24 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Markus Pichler
Weiser/Weise


Registration Date: 08.05.2012
Posts: 2,985

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von ALO Atheist
Schwarz-Blau wird es mit Spindelegger nicht geben. Strache hat klar erklärt, dass er mit einer ÖVP unter Spindelegger nicht zusammenarbeitet. Und zum Kanzler machen wird er Spindelegger schon gar nicht. Seit 1999/2000 - damals kam Schwarz-Blau - hat sich bei den Freiheitlichen einiges geändert. Den Fehler von Haider damals begeht Strache mit Sicherheit nicht.


wird es geben.Also nicht nur ÖVP-FPÖ, Sondern auch ÖVP-FPÖ-Stronach.

__________________
veni, vidi, Violine - ich kam, sah und vergeigte cool
19.09.2013 16:37 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Markus Pichler
Weiser/Weise


Registration Date: 08.05.2012
Posts: 2,985

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

quote:
Original von Markus Pichler
quote:
Original von ALO Atheist
Schwarz-Blau wird es mit Spindelegger nicht geben. Strache hat klar erklärt, dass er mit einer ÖVP unter Spindelegger nicht zusammenarbeitet. Und zum Kanzler machen wird er Spindelegger schon gar nicht. Seit 1999/2000 - damals kam Schwarz-Blau - hat sich bei den Freiheitlichen einiges geändert. Den Fehler von Haider damals begeht Strache mit Sicherheit nicht.


wird es geben.Also nicht nur ÖVP-FPÖ, Sondern auch ÖVP-FPÖ-Stronach.

eigentlich unaufhaltsam. Wird passiern.

__________________
veni, vidi, Violine - ich kam, sah und vergeigte cool
19.09.2013 16:39 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Sokrates A. Theophilos Sokrates A. Theophilos is a male
Forscher/in


images/avatars/avatar-212.jpg

Registration Date: 15.11.2012
Posts: 2,154
Herkunft: Obstweinquadrant

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Auf was willst du wetten, dass es bei der Großen Koalition bleibt???

Hier in Österreich die Bestimmung des neuen NR als Wahl zu titulieren ist ja eigentlich schon Geschichtsfälschung. Wo haben wir den eine Wahl.

SPÖVP sind mit einer kurzen Ausnahme seit über 30 Jahren zusammengeschweißt in Argonie.

FPÖ unter dem HCS ist sowas von nicht regierungsfähig, dass sich jede Diskussion darüber von selbst erledigt.

Außer unter dem Sonnenkönig hat es in Ö noch nie eine linke Mehrheit gegeben, weshalb die GRÜNEN so und so eine verlorene Stimme sind.

BZÖ wird am 29.09. ein Parterbilet erhalten.

TS = lachmitot lachmitot lachmitot lachmitot lachmitot lachmitot lachmitot lachmitot

NEOS werden den Einzug leider nicht schaffen.

Bleibt eigentlich nur nur mehr die CPÖ Denker

In D können sich die Leute wenigsten zwichen einem linken und einem konservativ-liberalen Block entscheiden.

Wo aber bleibt unsere Entscheidungsmöglichkeit bei der Bestimmung der Regierung??? Und was ist eine Wahl ohne Entscheidungsmöglichkeit???

EBEN, wir haben keine Wahl!

__________________
Religion ist der Stachel im Fleisch der Vernunft!
Glaubst du noch, oder denkst du schon!
19.09.2013 19:03 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
nicolai nicolai is a male
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Registration Date: 05.02.2010
Posts: 5,047
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

...eigentlich ziemlich erheiternd, mit welcher Bemühtheit die wirklichen "Linksparteien" (KP, Piraten) jedesmal unter den Teppich gekehrt werden; die stehen beispielsweise auch zur Wahl diesmal - aber offenbar sind manchen ja sogar die "Christen" lieber... lachmitot lachmitot lachmitot

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
20.09.2013 07:54 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Pages (6): [1] 2 3 next » ... last » Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Neues Thema | Antworten
Freidenker Community » Freidenkerthemen » News und Diskussion » Nationalratswahl 2013

Forum Software: Burning Board 2.3.6, Developed by WoltLab GmbH | Impressum