Freidenker Community
Homepage Zur Startseite Zum Portal Registrierung Suche Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Dateiablage Linkliste
Freidenker Community » Freidenkerthemen » Pressemitteilungen » 30 Prozent Konfessionsfreie und keine Partei? Zur österreichischen Nationalratswahl am 15.10.2017 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Neues Thema | Antworten
Zum Ende der Seite springen 30 Prozent Konfessionsfreie und keine Partei? Zur österreichischen Nationalratswahl am 15.10.2017
Beiträge zu diesem Thema Autor Datum
« Vorherige Seite
 RE: 30 Prozent Konfessionsfreie und keine Partei? Zur österreichischen Nationalratswahl am 15.10.2017 Ramon 19.03.2018 18:28
 RE: 30 Prozent Konfessionsfreie und keine Partei? Zur österreichischen Nationalratswahl am 15.10.2017 Friedensreich 24.03.2018 16:18

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ramon Ramon ist männlich
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Dabei seit: 23.11.2008
Beiträge: 6.562
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Gut zu wissen, dass auch Atheisten nicht davor gefeit sind, anderen Leuten den Untergang oder das baldige Ende prophezeien zu müssen. Tunlichst wird natürlich darauf verzichtet, ein konkretes Datum zu nennen.

__________________
"Man fragt sich nur besorgt, was die Sowjets anfangen werden, nachdem sie ihre Bourgeois ausgerottet haben.“
Sigmund Freud


__________________
Auszeichnungen:
Poster des Monats
19.03.2018 18:28 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Friedensreich Friedensreich ist männlich
Dozent/in


Dabei seit: 18.08.2008
Beiträge: 786
Herkunft: Wien

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Solange Pilz bei den Grünen war, war alles in Ordnung. Erst nach seiner Abspaltung hat man seine Verfehlungen publik gemacht. Ich kann nicht sagen, ob es tatsächlich so war, aber viele Jahre NACH den Vorfällen an die Öffentlichkeit zu gehen muss doch auch für die Grünen peinlich sein. Aber denen dürfte nichts mehr peinlich sein. Auf jeden Fall sind die Grünen mehr oder weniger in Auflösung, da hat auch sicher der Fall Pilz beigetragen.
24.03.2018 16:18 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema | Antworten
Freidenker Community » Freidenkerthemen » Pressemitteilungen » 30 Prozent Konfessionsfreie und keine Partei? Zur österreichischen Nationalratswahl am 15.10.2017

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH | Impressum