Freidenker Community
Homepage Zur Startseite Zum Portal Registrierung Suche Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Dateiablage Linkliste
Freidenker Community » Freidenkerthemen » Büchertipps und Rezensionen, Filme und Kritiken, Kunst und Kultur » My Favourite Songs - Hits, Jazzstandards & Chansons » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (6): « erste ... « vorherige 4 5 [6] Neues Thema | Antworten
Zum Ende der Seite springen My Favourite Songs - Hits, Jazzstandards & Chansons
Beiträge zu diesem Thema Autor Datum
« Vorherige Seite
 RE: My Favourite Songs - Hits, Jazzstandards & Chansons Ramon 05.12.2016 16:12
 Lust auf ein paar gute alte Chansons? ALO Atheist 10.06.2017 13:34
 Se Telefonando ALO Atheist 24.06.2017 12:54
 Se telefonando ALO Atheist 25.06.2017 13:45
 Se telefonando ALO Atheist 25.06.2017 14:31
 Frank Sinatra: "The Train" ALO Atheist 10.09.2017 13:27
 Frank Sinatra: "You Will Be My Music" ALO Atheist 10.09.2017 15:55
 Frank Sinatra: "Let Me Try Again" ALO Atheist 14.09.2017 20:08
 "Laisse moi le temps" - "Let Me Try Again" ALO Atheist 15.09.2017 13:17
 Paul Anka: "Let Me Try Again" - Salzburg 2011 ALO Atheist 16.09.2017 13:03

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ramon Ramon ist männlich
Normaler Mensch


images/avatars/avatar-103.jpeg

Dabei seit: 23.11.2008
Beiträge: 6.473
Herkunft: Niederbayern

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Zitat:
Original von ALO Atheist
Das habe ich doch gar nicht behauptet.


Einer muss es ja mal sagen. Lachen

__________________
Reichsgaragenordnung (Präambel): "Die Förderung der Motorisierung ist das vom Führer und Reichskanzler gewiesene Ziel."


__________________
Auszeichnungen:
Poster der Woche Poster des Monats
05.12.2016 16:12 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.761

Pfeil Lust auf ein paar gute alte Chansons? antworten | zitieren | ändern | melden       TOP



Charles Aznavour: Sur ma vie (1955): youtu.be/L1_Ti9dfOb0

Charles Aznavour: Il faut savoir (1961): youtu.be/vLbxek5IbB0

Charles Aznavour: Les comédiens (1962): youtu.be/8Ow44XH2NFE

Charles Aznavour: Ça vient quand on y pense (1965): youtu.be/O8sOjRdrtLA

Charles Aznavour: Mes emmerdes (1976): youtu.be/libXP153AlM

Charles Aznavour: Rien de moins que t'aimer (1979): youtu.be/2LCmcWeWENs
10.06.2017 13:34 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.761

Pfeil Se Telefonando antworten | zitieren | ändern | melden       TOP



Die italienische Vokalgruppe Cluster, 2004 von fünf jungen Musikern aus Genua gegründet, die sich am Musikkonservatorium kennengelernt haben


Se telefonando

Text: Maurizio Costanzo, Ghigo De Chiara
Musik: Ennio Morricone


Lo stupore della notte
spalancata sul mar
ci sorprese che eravamo sconosciuti
io e te.
Poi nel buio le tue mani
d'improvviso sulle mie,
è cresciuto troppo in fretta
questo nostro amor.

Se telefonando
io potessi dirti addio
ti chiamerei.
Se io rivedendoti
fossi certa che non soffri
ti rivedrei.
Se guardandoti negli occhi
sapessi dirti basta
ti guarderei.
Ma non so spiegarti
che il nostro amore appena nato
è già finito.

Se telefonando
io volessi dirti addio
ti chiamerei.
Se io rivedendoti
fossi certa che non soffri
ti rivedrei.

Se guardandoti negli occhi
sapessi dirti basta
ti guarderei.
Ma non so spiegarti
che il nostro amore appena nato
è già finito



Die italienische Vokalgruppe Cluster mit ihrer A-cappella-Version des 1966 von Ennio Morricone komponierten Songs "Se telefonando": youtube.com/watch?v=AGxB21tp6Xo
24.06.2017 12:54 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.761

Se telefonando antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Nachdem Ennio Morricone von 1962 bis 1965 als Arrangeur am Erfolg einiger Italo-Hits beteiligt gewesen war, schrieb er 1966 einen eigenen Italo-Hit, "Se telefonando", der durch die Interpretation von Mina (Mina Mazzini) ein Dauererfolg wurde, der bis heute anhält.



Die Kompositionstechnik war ein Novum. Morricone ließ den Refrain wie eine Endlosschleife kreisen und verkürzte ihn bei jedem Umlauf beinahe unmerklich, um Dynamik zu erzeugen.

Mina: Se telefonando - 1966: youtube.com/watch?v=CAm_15LAKyM
25.06.2017 13:45 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.761

Se telefonando antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Weitere Interpretationen von "Se telefonando":




Der italienische Cantautore und Sänger Claudio Baglioni mit "Se telefonando" - 2006: youtube.com/watch?v=FLNfyzg94AQ




Die italienische Sängerin, Songwriterin und Radiomoderatorin Giorgia (Giorgia Todrani) gewann 1995 das Sanremo-Festival.

Giorgia mit "Se telefonando" - 2011: youtube.com/watch?v=C9OOhGVJ6M8




Der italienische Pop-Rock-Musiker Nek mit "Se telefonando" - 2015: youtube.com/watch?v=hqGiKdy8xjs
25.06.2017 14:31 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.761

Pfeil Frank Sinatra: "The Train" antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Vor etwa zwanzig Jahren ist mir beim Durchhören sämtlicher Sinatra-Alben auf einem eher unbekannten Album ein Song aufgefallen, den ich dann für Klavier arrangierte, weil er gut komponiert ist und etwas hergibt. Dieser Song heißt "The Train" und wurde 1969 von Bob Gaudio (Musik) und Jake Holmes (Text) für Frank Sinatra geschrieben, der damals gerade etwas wenig Einkommen hatte und wieder auf dem Plattenmarkt auf sich aufmerksam machen wollte. Da kam ihm Bob Gaudio gerade recht, der die Musik zum gesamten Album "Watertown" geschrieben hatte und dieses mit Sinatra produzieren wollte.




Frank Sinatra


"The Train" erzählt die Geschichte eines Mannes, der von seiner Frau verlassen wurde und nun darüber sinniert, was er ihr alles nicht erzählt und nicht gesagt habe. Er erzählt jetzt die Geschichten - gemeint ist das ganze Album "Watertown" -, die sie nie von ihm gehört habe. Er meint, wenn sie das jetzt alles hören würde, käme sie zurück. Aber er weiß natürlich, dass sie niemals zurückkomme. (Bald nach der Ehe mit Ava Gardner wurde Frank Sinatra von ihr verlassen, da brauchte er einige entsprechende Songs, um das zu verkraften.)

Frank Sinatra: "The Train": youtube.com/watch?v=WxQhO-WzLH0
10.09.2017 13:27 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.761

Pfeil Frank Sinatra: "You Will Be My Music" antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Nachdem Frank Sinatra für einige Zeit aufgrund von Stimmproblemen - seine Stimme war quasi weg - von der öffentlichen Bildfläche verschwunden gewesen war, meldete er sich im Oktober 1973 mit dem Album "Ol' Blue Eyes Is Back" erfolgreich zurück. Vier Songs des Albums stammen aus der Feder des portugiesisch-amerikanischen Filmkomponisten und Songwriters Joe Raposo, darunter der Hit und erste Song des Albums "You Will Be My Music": youtube.com/watch?v=TiW2Ro1I96E
10.09.2017 15:55 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.761

Pfeil Frank Sinatra: "Let Me Try Again" antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Das Chanson "Laisse moi le temps" des italienisch-französischen Komponisten und Arrangeurs Caravelli mit dem französischen Text von Michel Jourdan wurde als bester Song bei einem Musikfestival in Chile gefeiert. Die englischsprachige Version des Chansons des kanadisch-US-amerikanischen Songwriters Paul Anka und des US-amerikanischen Songwriters Sammy Cahn mit dem Titel "Let Me Try Again" erschien 1973 auf Frank Sinatras Album "Ol' Blue Eyes Is Back", wodurch der Song zum Welthit wurde.

Frank Sinatra: "Let Me Try Again": youtube.com/watch?v=LdNlDFiAsc0
14.09.2017 20:08 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.761

Pfeil "Laisse moi le temps" - "Let Me Try Again" antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Das Chanson "Laisse moi le temps" von Caravelli (Musik; sein eigentlicher Name ist Claude Vasori) und Michel Jourdan (Text) wurde im Februar 1973 veröffentlicht und von dem französischen Chansonnier Romuald Figuier auf dem Festival Internacional de la Canción de Viña del Marbei in Chile präsentiert. Dort belegte das Chanson zwar Platz zwei, gilt aber bis heute als der beste musikalische Beitrag, der dort jemals zu hören war.

Im Juni 1973 lag die englischsprachige Version des Chansons mit dem Text von Paul Anka, der die Rechte an dem Chanson erworben hatte, und dem Arrangement von Sammy Cahn unter dem Titel "Let Me Try Again" fertig auf dem Schreibtisch.

Im September 1973 wurde der Song "Let Me Try Again" im Tonstudio mit Frank Sinatra eingespielt; "Let Me Try Again" erschien im Oktober 1973 auf dem Sinatra-Album "Ol' Blue Eyes Is Back".

Von 1974 bis 2014 hat eine Reihe von weiteren Interpreten und Interpretinnen diesen Song eingespielt.

Und ja, es gibt einen Filmmitschnitt vom chilenischen Festival Internacional de la Canción de Viña del Marbei des Jahres 1973 mit dem Chanson "Laisse moi le temps", gesungen von Romuald: youtube.com/watch?v=ebuZJg2QeLw
15.09.2017 13:17 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
ALO Atheist
Moderator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 19.03.2010
Beiträge: 1.761

Pfeil Paul Anka: "Let Me Try Again" - Salzburg 2011 antworten | zitieren | ändern | melden       TOP



Paul Anka, der 1973 die englischsprachigen Rechte an dem Chanson "Laisse moi le temps" von Caravelli und Michel Jourdan gekauft und zusammen mit Sammy Cahn die englischsprachige Version des Chansons unter dem Titel "Let Me Try Again" eingerichtet hatte, um sie dann Frank Sinatra zu überlassen - ähnlich wie bei My Way (1968), basierend auf dem Chanson "Comme D'Habitude" (1967) von Claude François -, gab am 6. November 2011 im Großen Festspielhaus in Salzburg anlässlich des Salzburger Jazzherbstes ein umjubeltes Konzert, das die besten Kritiken erhielt, und sang unter anderem mit seiner reifen, rauchigen Stimme vom Klavier und ganz sanft vom Orchester begleitet den Song "Let Me Try Again". Ich hätte nicht darauf verwiesen, würde sich seine Interpretation nicht grundlegend von der Sinatras unterscheiden.

Paul Anka: "Let Me Try Again" - Salzburg 2011: youtube.com/watch?v=mBxJD6SBzqg
16.09.2017 13:03 Offline | suchen | Freundesliste | Portal
Seiten (6): « erste ... « vorherige 4 5 [6] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema | Antworten
Freidenker Community » Freidenkerthemen » Büchertipps und Rezensionen, Filme und Kritiken, Kunst und Kultur » My Favourite Songs - Hits, Jazzstandards & Chansons

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH | Impressum