Freidenker Community
Homepage Zur Startseite Zum Portal Registrierung Suche Mitgliederliste Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Dateiablage Linkliste
Freidenker Community » Religionen, Ideologien und anderes Irrationales » Sonstige, Sekten und Ideologien » Atheistische Religionsgesellschaft in Österreich » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (9): « erste ... « vorherige 7 8 [9] Neues Thema | Antworten
Zum Ende der Seite springen Atheistische Religionsgesellschaft in Österreich
Beiträge zu diesem Thema Autor Datum
« Vorherige Seite
 RE: Atheistische Religionsgesellschaft in Österreich Der Brunnen ohne Krug 26.03.2016 10:18
 RE: Atheistische Religionsgesellschaft in Österreich naturo 04.04.2017 00:43
 RE: Atheistische Religionsgesellschaft in Österreich simona 20.04.2017 15:27
 RE: Atheistische Religionsgesellschaft in Österreich nicolai 20.04.2017 22:11
 RE: Atheistische Religionsgesellschaft in Österreich simona 21.04.2017 15:31
 RE: Atheistische Religionsgesellschaft in Österreich nicolai 21.04.2017 21:59

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Der Brunnen ohne Krug
unregistriert
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Zitat:
Original von np1
Diese verrückten Religionsatheisten haben anscheinend eine neue Homepage: http://atheistisch.at

Manchmal trügt der Schein, manchmal nicht. Was sind denn "Religionsatheisten"?
26.03.2016 10:18
naturo
unregistriert
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Zitat:
Original von Der Brunnen ohne Krug
Zitat:
Original von np1
Diese verrückten Religionsatheisten haben anscheinend eine neue Homepage: http://atheistisch.at

Manchmal trügt der Schein, manchmal nicht. Was sind denn "Religionsatheisten"?

Naja, es gibt Atheisten, die nichts mit Religion am Hut haben wollen und anscheinend auch jene, die doch etwas mit Religion am Hut haben wollen, so wie die Atheistische Religionsgesellschaft!
04.04.2017 00:43
simona
unregistriert
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Zum Thema "Religionsatheisten" hat Google aber (leider) so gut wie nichts zu sagen... Ohne Emotion
20.04.2017 15:27
nicolai nicolai ist männlich
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 4.960
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Was kaum verwunderlich ist, denn meiner Ansicht gibt es keine Religion ohne irgendein wie auch immer geartetes "höheres Wesen", dem zu huldigen ist oder das es zu besänftigen, sich gewogen zu machen gilt.
Atheistewn jedoch lehnen die Existenz solcher Wesen(heiten), wie ihre Bezeichnung schon sagt, ab; ergo kann es eigentlich auch keine "atheistische Religion" geben, bestenfalls eine "konsensuelle gemeinsame Geisteshaltung" (oder "Unglaubensgemeinschaft")...

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
20.04.2017 22:11 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
simona
unregistriert
antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Zitat:
Original von nicolai
Was kaum verwunderlich ist, denn meiner Ansicht gibt es keine Religion ohne irgendein wie auch immer geartetes "höheres Wesen", dem zu huldigen ist oder das es zu besänftigen, sich gewogen zu machen gilt.
Atheistewn jedoch lehnen die Existenz solcher Wesen(heiten), wie ihre Bezeichnung schon sagt, ab; ergo kann es eigentlich auch keine "atheistische Religion" geben, bestenfalls eine "konsensuelle gemeinsame Geisteshaltung" (oder "Unglaubensgemeinschaft")...


Du sprichst genau das aus, was ich mir gedacht habe, als ich auf diesen Thread gestoßen bin..nichts für ungut!
21.04.2017 15:31
nicolai nicolai ist männlich
Superintelligenz


images/avatars/avatar-165.gif

Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 4.960
Herkunft: Graz

antworten | zitieren | ändern | melden       TOP

Der dahinterstehende Grundgedanke für die Gründung, bzw. den Betrieb derartiger "Religionsgemeinschaften" ist (zumindest in einem Fall) ja der, daß der Staat Österreich den Angehörigen und "Betreibern" von anerkannten "Kirchen" und "Glaubensgemeinschaften" eine Vielzahl von Privilegien, Förderungen, Vergünstigungen und Rechten bietet, in deren Genuß zu kommen Staatsbürgern, bzw. Menschen "ohne Bekenntnis" versagt ist; um darauf aufmerksam zu machen, bzw. dem entgegenzuwirken und somit für "Atheisten", bzw. "Menschen ohne Glaubensbekenntnis" eine Parität zu "Gläubigen" zu schaffen wurden wohl einige dieser "religiösen Atheistengemeinschaften" ins Leben gerufen, was zwar einen löblichen, meiner Ansicht nach aber falschen Ansatz darstellt.
Denn statt Abgelehntes und als falsch und widersinnig Erkanntes zu kopieren wäre es weitaus besser, darauf hinzuwirken, daß die "Privilegien" generell abgeschafft werden.
Woran aber in Österreich, wie das ziemlich triste Ergebnis des diesbezüglichen Volksbegehrens gezeigt hat, offenbar noch nicht ausreichend Interesse herrscht; mit anderen Worten : es geht uns noch viel zu gut, als daß wir uns dafür ein wenig Mühe machten - und sei es nur, eine Unterschrift zu leisten...

__________________
...natürlich hab´ ich leider recht !
21.04.2017 21:59 Offline | EMail | suchen | Freundesliste | Portal
Seiten (9): « erste ... « vorherige 7 8 [9] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema | Antworten
Freidenker Community » Religionen, Ideologien und anderes Irrationales » Sonstige, Sekten und Ideologien » Atheistische Religionsgesellschaft in Österreich

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH | Impressum