Freidenker Community
Go to the Main Page Go to portal Register Search Members List Team Members Frequently Asked Questions Dateiablage Linkliste
Freidenker Community » Search » Search Results » Hello Guest [Login|Register]
Showing posts 1 to 20 of 834 results Pages (42): [1] 2 3 next » ... last »
Author Post
Thread: Wie ein Missionar zum Atheisten wurde
Pallas Athene

Replies: 3
Views: 2,275
Wie ein Missionar zum Atheisten wurde 28.03.2018 15:49 Forum: Wissenschaft und Weltanschauung


https://www.profil.at/wissenschaft/inter...everett-9623433

Die Geschichte des ehemaligen Missionars Daniel Everett, der von einem Naturvolk zum Atheismus bekehrt wurde.
Thread: Migrationsströme
Pallas Athene

Replies: 27
Views: 10,278
08.02.2018 19:40 Forum: News und Diskussion


Ich denke, der Ansatz „verantwortungsvolle Geburtenplanung“ hat vor allem in den ländlichen Regionen, in den Dörfern Afrikas eine noch völlig andere Bedeutung als in einer industrialisierten Gesellschaft. Kinderreichtum bedeutet mithelfende Hände in der Vieh- und Landwirtschaft. Je größer die Armut, desto größer die Anzahl der Kinder. Fernab von einer Stromversorgung, von technischen Geräten , ohne Zugang zu sauberem Trinkwasser, ohne entsprechender medizinischer Versorgung plus Aufklärung, ohne staatlicher Altersvorsorge, ein Leben in Armut oder an der Armutsgrenze – da bedeutet Kinderreichtum vor allem in der Landwirtschaft einen Reichtum an menschlicher Arbeitskraft.
Das Wort und der Wert einer „planbaren“ Schwangerschaft kommt zwar langsam aber sicher mit einem flächendeckenden funktionierenden Sozialsystem,mit einem funktionierendem Gesundheitswesen, das vor allem die Kindersterblichkeit verringert und einer Altersvorsorge, die nicht nur auf den Schultern der Nachkommen aufbaut. Bildung und Wohlstand ist die beste Geburtenverringerung, so gut, dass Europa gerade mit diesem Problem konfrontiert ist.

Selbstverständlich ist Emigration keine Lösung für Afrika, Investitionen von außen wären notwendig, aber wie steht es um die sinkenden Geburtenraten Europas? - man könnte ja fast auf die Idee kommen, falls man den Afrikanern das Recht auf verantwortungslose Anzahl ihrer Nachkommen abspricht, uns Europäern eine steigende Geburtenzahl, ganz im Sinne der Frau Gudrun Kogler, in Form des Wiedereinführens des Abtreibungsverbotes zu verordnen. Aber selbst das geht sich ohne Zuwanderung nicht mehr aus, abgesehen davon dass beide Zwangsmaßnahmen nicht wünschenswert wären.
Thread: Migrationsströme
Pallas Athene

Replies: 27
Views: 10,278
08.02.2018 15:39 Forum: News und Diskussion


quote:
Original von BlackWiddow
Die Wahrheit ist dem Mensschen zumutbar:
Zur Bekräftigung meines Arguments, dass Massenmigration nicht die Massenvermehrung löst:

https://www.youtube.com/watch?v=YsRQNu9Jg7k


Die Ausdrücke Massenimmigration und Massenvermehrung erinnern irgendwie an Massentierhaltung...dennoch vielen Dank für dieses Video, denn im Anschluss daran kommt das sehenswerte Video:
Mythos Überbevölkerung -Verblüffende Fakten zur Welt von morgen :

https://www.youtube.com/watch?v=cRBBH72j8ao .

Dieses Video ist meines Erachtens ein MUSS, will man Ursachen, Zusammenhänge und Erklärungen für die Bevölkerungswachstumsprognose von derzeit Einer Milliarde auf 4 Milliarden! Einwohner Afrikas bis 2100 verstehen. Ebenso anschaulich die Diagramme zum Vergleich der Entwicklungen des Bevölkerungswachstums zwischen allen Kontinenten.
Thread: Was hörst du gerade? Rubrik: Klassische Musik
Pallas Athene

Replies: 336
Views: 146,731
RE: Richard Wagner in Havanna 01.11.2017 19:00 Forum: Büchertipps und Rezensionen, Filme und Kritiken, Kunst und Kultur


Den Cuba libre hätte Wagner zumindest namentlich nicht mehr erlebt, aber den Mojito hätte man ihm ganz bestimmt kredenzt. 1983 war ich einer der ersten Touristinnen in Cuba und man erklärte uns , dass allein der Mojito der echte Nationaldrink sei. Ich bezweifle, dass Richard Wagner nach dessen Genuss noch von musikalischen Inspirationen ergriffen gewesen wäre, der hätte einen urntlichen Fetzn ghobt :-))) - Sorry, das ist der österreichische Ausgleich für das germanische DIE Cola! Njet
Thread: Was hörst du gerade? Rubrik: Filmmusik
Pallas Athene

Replies: 319
Views: 127,404
15.08.2017 16:50 Forum: Büchertipps und Rezensionen, Filme und Kritiken, Kunst und Kultur


quote:
Original von ALO Atheist
quote:
Original von Pallas Athene
Ich kann dem Sarkasmus unseres Ramons immer etwas abgewinnen – O.Ton an ALO: "Und für das, dass du erst acht Jahre alt warst, als Spiel mir das Lied vom Tod in die Kinos kam, kann ich nun wirklich nichts."

Wie sonst auch ging sein aufgesetzter Sarkasmus ins Leere, denn ich kam zur Zeit der Premiere dieses Films gerade erst auf die Welt. Ich bekam als 8-Jähriger lediglich den Soundtrack in die Hände, und das nur, weil ihn mir ein erwachsener Nachbar geborgt hatte. Ich habe mir diesen Film Jahre später zwei Mal im Kino angesehen und dann schließlich auch den Director's Cut auf Video.


So unterschiedlich kann man Sarkasmus auffassen. Für mich geht er nicht ins Leere, weil es genau den Punkt trifft, der Unwesentliches, nämlich den korrekten Zeitpunkt des Hörens des Soundtracks benennt oder ob damit ausgedrückt wird: egal wie alt, du warst ein Kind damals, hast nicht den Film gesehen, miterlebt, dass hier ein neues Genre geboren wurde. Alles war neu. Eine neue Art Western und erst recht Ennio Morricones Musik. Vermutlich sind ramon und ich älter als du und "Kinder dieser Zeit" haben es als Erwachsene im Kino erlebt. Es war schwer beeindruckend als Gesamtkunstwerk und vielleicht kannst du nachfühlen, dass wir, ramon und ich, einen weitaus emotionaleren Zugang zum Film und zur Musik haben. Anders ausgedrückt oder wie man so schön sagt( und das ist jetzt ironisch) gemeint: da kannst du nicht mitreden; von der Stimmung und der Beeindruckung , die von diesem Film damals ausging, hast du nichts mitbekommen, wir hingegen waren live dabei.
Thread: Was hörst du gerade? Rubrik: Filmmusik
Pallas Athene

Replies: 319
Views: 127,404
15.08.2017 15:50 Forum: Büchertipps und Rezensionen, Filme und Kritiken, Kunst und Kultur


Die Göttin überlässt mit Wohlwollen dem Apoll die schönen Künste, wiewohl sie selbst Musik als Ohrenschmaus genießt, es jedoch im allgemeinem Interesse unterlässt, dieselbe selbst zum Ausdruck zu bringen. Sehr wohl erinnert sie sich an die durch Mark und Bein gehende, Gänsehaut verursachende Filmmusik des Liedes vom Tode.

Übrigens habe ich, Ehrenwort, Patricia Janeckova erst kürzlich auf Youtube entdeckt, als ich nach den verschiedenen Interpretinnen und deren Interpretationen der Arie der Olympia suchte. Die junge Dame gefällt mir außerordentlich gut , obwohl sie noch sehr jung ist und ihre Stimme und Technik verfeinern muss, aber auch deswegen, weil sich zu ihrem Können ein großer Liebreiz gesellt. Nicht nur Kleider machen Leute, Figur und Gesicht leisten auch ihren Beitrag.
Nie werde ich vergessen anlässlich einer Toscavorstellung in den Achzigern mit José Carreras und Montserrat Caballé, einen fast unstillbaren Lachkrampf in der Wiener Staatsoper erlitten zu haben und das in einer der ersten Reihen des Parketts. Zu meiner Verteidigung ist zu sagen, dass es etlichen Besuchern ebenso erging, was das“ Leid“ nur verstärkte.

Ich kann dem Sarkasmus unseres Ramons immer etwas abgewinnen – O.Ton an ALO: "Und für das, dass du erst acht Jahre alt warst, als Spiel mir das Lied vom Tod in die Kinos kam, kann ich nun wirklich nichts." Köstlich, aber Frau Janeckova kann ebenso wenig für die Gnade der frühen Geburt vergangener Diven. Lassen wir dem „ Klassik-Starlett“ lachmitot noch ein wenig Zeit bis wir es in den Himmel heben, den Stab darüber zerbrechen oder unbemerkt in der Versenkung verschwinden lassen.
Thread: Was hörst du gerade? Rubrik: Filmmusik
Pallas Athene

Replies: 319
Views: 127,404
RE: Patricia Janeckova singt "Once Upon a Time in the West" 15.08.2017 13:01 Forum: Büchertipps und Rezensionen, Filme und Kritiken, Kunst und Kultur


Ob eurer Meinungsverschiedenheit über Patricia Janeckova bin ich nun doch ziemlich müde...;-)
Thread: Der renommierte Wissenschaftler Prof. Stephen Hawking beantwortet die Frage, ob es Gott geben kann.
Pallas Athene

Replies: 16
Views: 6,614
02.07.2017 21:12 Forum: Wissenschaft und Weltanschauung


Der Abstand Erde- Sonne sollte bei diesem Vergleich 10 m und nicht 10 km betragen....aber eh wurscht Lachen

Im Übrigen mag ich den stets orangenbewaffneten Gaßner lieber als den Lesch: https://www.youtube.com/user/UrknallWeltallLeben
Thread: Der renommierte Wissenschaftler Prof. Stephen Hawking beantwortet die Frage, ob es Gott geben kann.
Pallas Athene

Replies: 16
Views: 6,614
02.07.2017 18:52 Forum: Wissenschaft und Weltanschauung


quote:
Original von Ramon
quote:
Original von Pallas Athene


...und dennoch bedeuten Urknall oder Big Bang in der Kosmologie das Gleiche, nämlich den Anfang und den Ursprung des Universums. Als Ursache für sich selber kann er klarerweise schwerlich herhalten. Physiker postulieren Quantenfluktuationen als mögliche Ursache, Religionen einen unwahrscheinlichen Schöpfer, was jedoch nichts an der der Urknalltheorie ändert.
Klingt fast so, als ob du aufgrund sprachlicher Finessen eine unterschiedliche Auffassung zwischen Deutsch- und Englisch sprechenden Naturwissenschaftlern bezüglich der Urknalltheorie vermutest...nein, die gibt es nicht, es ist dasselbe damit gemeint:-)



Hab zuletzt die Sternstunde Philosophie (Ben Moore) angeschaut, und ich muss gestehen, dass mir der Begriff Big Bang, wie er im englischsprachigen Raum verwandt wird, auch im Zusammenhang mit den aktuellen Theorien, etwas passender erscheint. Aber es gibt, und da stimme ich dir zu, immer wieder Leute, die, aus welchen Gründen auch immer, Metaphysik und Physik in einen Topf werfen wollen. Augenzwinkern




Warum muss man sich immer alles vorstellen können? wenn die Vorstellung nicht ausreicht, dann kommt Gott ins Spiel? Das Universum ist 13, 7 Milliarden alt, die Lichtgeschwindigkeit beträgt annähernd 300 000 km/sec. Entfernungen zwischen Sterne, Galaxien, Galaxienhaufen werden in Lichtjahren gemessen. Setze die Zahlen einfach in Relation zueinander. Denk dir die Sonne als Orange , die Erde als Reiskorn in 10 km Entfernung, den nächsten Stern etwa 2400 km weit....usw....faszinierend smile
Thread: Der renommierte Wissenschaftler Prof. Stephen Hawking beantwortet die Frage, ob es Gott geben kann.
Pallas Athene

Replies: 16
Views: 6,614
02.07.2017 18:15 Forum: Wissenschaft und Weltanschauung


quote:
Original von Ramon
quote:
Original von Pallas Athene
quote:
Original von Ramon
Was dieser Mann nicht alles beantworten kann, soll oder muss. Lachen
Wobei, um mal auf das Thema Sprache zu kommen, der Urknall, wenn wir nach England gehen, eigentlich nur als Big Bang bezeichnet wird. Was die Sache schon etwas anders erscheinen lässt.


Weshalb anders? - sowohl Urknall als auch Big Bang bezeichnen den Beginn unseres Universums.


Mein Englisch mag schon etwas eingerostet sein, aber der Big Bang ist einfach nur ein großer Knall, der nicht unbedingt als Anfang, URsprung oder URsache angesehen werden muss.


...und dennoch bedeuten Urknall oder Big Bang in der Kosmologie das Gleiche, nämlich den Anfang und den Ursprung des Universums. Als Ursache für sich selber kann er klarerweise schwerlich herhalten. Physiker postulieren Quantenfluktuationen als mögliche Ursache, Religionen einen unwahrscheinlichen Schöpfer, was jedoch nichts an der der Urknalltheorie ändert.
Klingt fast so, als ob du aufgrund sprachlicher Finessen eine unterschiedliche Auffassung zwischen Deutsch- und Englisch sprechenden Naturwissenschaftlern bezüglich der Urknalltheorie vermutest...nein, die gibt es nicht, es ist dasselbe damit gemeint:-)

Sorry ALO, habe deine Antworten zu spät gelesen....trotzdem muss ich ramon meinen Senf dazu geben smile
Thread: Der renommierte Wissenschaftler Prof. Stephen Hawking beantwortet die Frage, ob es Gott geben kann.
Pallas Athene

Replies: 16
Views: 6,614
02.07.2017 13:44 Forum: Wissenschaft und Weltanschauung


quote:
Original von Ramon
Was dieser Mann nicht alles beantworten kann, soll oder muss. Lachen
Wobei, um mal auf das Thema Sprache zu kommen, der Urknall, wenn wir nach England gehen, eigentlich nur als Big Bang bezeichnet wird. Was die Sache schon etwas anders erscheinen lässt.


Weshalb anders? - sowohl Urknall als auch Big Bang bezeichnen den Beginn unseres Universums.
Thread: Bildung durch Show
Pallas Athene

Replies: 5
Views: 10,677
02.07.2017 13:42 Forum: Bildung


quote:
Original von Ramon
Ist es nicht so, dass es bei den Zauberern und Magiern eine Art Berufsgeheimnis oder Ehrenkodex gibt? Der Zuschauer soll doch davon überzeugt werden, dass es hier nicht ganz mit rechten Dingen zugeht, oder? Und ob man, um das Kaninchen der Aufklärung präsentieren zu können, Zaubertricks und Religionen in einen Hut werfen ..... Augenzwinkern



Man kann...Zauberkunst und Religion verbinden Hokuspokus und Brimborium.:-)
Thread: Bildung durch Show
Pallas Athene

Replies: 5
Views: 10,677
Bildung durch Show 01.07.2017 13:41 Forum: Bildung


http://www.msn.com/de-at/nachrichten/aus...cid=mailsignout

Wenn ein seriöser Naturwissenschaftler sich zum Atheismus bekennt, so verwundert dies Atheisten nicht und gläubige Menschen glauben dennoch weiter an Wunder.
Wenn aber ein Meistermagier und bekennender Atheist wie James Randi, der unter anderem in einer Zwangsjacke über den Niagarafällen hing, sich auf Tournee begibt, um Menschen über Illusionen jeglicher Art Zaubertricks, Paranormales, Übernatürliches wie religiöser Glaube und Esoterik aufzuklären, dann erreicht er die "Masse" und kann durch Aufklärung „Wunder wirken“ und vielen Menschen die Augen öffnen....Bildung durch Show. Humor hat der 90jährigee obendrein. Befragt zum Geheimnis eines langen Lebens, gab er die erfrischende Antwort: „nicht sterben“. Kurz, prägnant und nachweislich wahr :-)))))

„Sie nehmen den Menschen die Illusionen und sprechen Ihnen religiöse Gefühle ab. Was haben Sie im Gegenzug zu bieten? Rationalität ist doch kein Ersatz".

"Aber die Realität ist ein Ersatz. Die Schönheit der Natur und der Evolution. Geht raus und guckt die Sterne oder eine Blume an.“

….so einfach funktioniert Spiritualität... smile
Thread: Torero stoplert bei Stierkampf
Pallas Athene

Replies: 5
Views: 4,280
RE: Torero stoplert bei Stierkampf 19.06.2017 21:21 Forum: Pressemitteilungen


quote:
Original von landlerin
Passiert sehr selten dass so was passiert. Man macht nämlich den Leuten weis dass die Spieße im Schulterbereich den Stier wütend und kampfwillig machen sollen. In Wirklichkeit wird mit diesen Verletzungen der Schultermuskeln die Fähigkeit des Stieres, gezielte Hornstöße auf seinen Peiniger auszuführen, sehr stark eingeschränkt. Würden diese "Helden" diese Hilfsmittel nicht haben, klebten jedes Jahr ein paar davon an den Bandenpfosten.
Landlerin


...und die Stimmbänder werden den armen majestätischen Stieren ebenfalls durchschnitten, damit diese perversen Zuschauer nicht von den Schmerzensschreien erschreckt werden oder gar Mitleid haben könnten...und ja, -ich habe 0 Mitleid mit dem Torero...im Gegenteil, hier der dazu passende Witz:

Ein deutscher Tourist fährt im Urlaub nach Spanien. Als er an einem Restaurant vorbeikommt, liest er auf einem Schild:
„Heute war Stierkampf, heute gibt’s frische Stierhoden.“

Der Tourist ist neugierig, geht rein und fragt den Kellner, was es denn mit den Stierhoden auf sich hätte.

Dieser erklärt ihm:
„Heute war ein Stierkampf und deshalb gibt es Stierhoden. Exklusiv nur bei uns!“

Der Tourist ist begeistert und bestellt eine Portion.

Nach einer Weile kommt der Kellner und bringt ein Tablett mit zwei fußballgroßen Kugeln.

Der Tourist probiert den kulinarischen Hochgenuß, ist total beeindruckt und beschließt, da sein Urlaub noch ein Weilchen dauert, nächste Woche wiederzukommen.

Eine Woche später, unser Tourist kann es kaum noch erwarten, geht er in das bereits erwähnte Restaurant, vor dessen Tür wieder das ebenfalls bereits erwähnte Schild steht.

Der Kellner kennt ihn noch, es genügt ein kleines Zeichen und er weiß sofort, was sein Gast wünscht.

Nach einer Weile kommt der Kellner zum Tisch des Touristen, doch auf dem Tablett liegen anstatt der fußballgroßen Kugeln zwei klitzekleine Dinger.

Darauf fragt der Gast:
„Was soll denn das? Letzte Woche waren die doch viel größer. War heute denn kein Stierkampf?“

„Doch“, antwortet der Kellner, „aber heute hat der Stier gewonnen…“
Thread: Torero stoplert bei Stierkampf
Pallas Athene

Replies: 5
Views: 4,280
Torero stoplert bei Stierkampf 19.06.2017 00:20 Forum: Pressemitteilungen


http://www.msn.com/de-at/nachrichten/chr...-ungl%C3%BCck-b
ei-stierkampf-in-frankreich-gestorben/ar-BBCOCwz?li=BBqg9qG&ocid=mailsignou
t

Wer hier der wahre Held ist , mag jeder für sich selbst entscheiden
Thread: Islamische Inquisition
Pallas Athene

Replies: 29
Views: 16,019
18.06.2017 16:42 Forum: Pressemitteilungen


Kulturmuslime: Beispiele aus Wiktionary

Ein offensichtlich weit auslegbarer Begriff, in den wir uns nicht weiterhin verbeissen sollten.

[1] Die meisten Türken sind Kulturmuslime, aber nur eine Minderheit von ihnen sind religiös.
[1] „Weder die frauenbewegten Kritikerinnen noch die säuerlichen älteren Herren können heute noch alleine beanspruchen, für »den Islam« zu sprechen. Sichtbar wurden: Kulturmuslime, die nie in die Moschee gehen, aber wollen, dass ihre Kinder etwas über den Glauben der Väter und Mütter lernen; deutsche Konvertiten, die oft viel konservativer sind als geborene Muslime; Aleviten, Ahmadis, Schiiten und sogar muslimische Atheisten. Was will de Maizière nun mit dem Instrument anfangen?“[1]
[1] „Mit der Frage, ob ich eine "richtige Muslimin" sei oder nur eine "Kulturmuslimin", werde ich seit dem 11. September häufig konfrontiert. Auf meine Rückfrage, was denn ein "richtiger Muslim" sei, bekomme ich zumeist zur Antwort: "Richtige Muslime" beten fünfmal am Tag, tragen ein Kopftuch und fasten im Monat Ramadan. Kulturmuslime hingegen sind "nur" in einem islamischen Umfeld sozialisiert worden, der Islam ist aber in ihrem alltäglichen Leben nicht mehr das allein prägende Moment.“[2]
[1] „Nach Einschätzung privater Organisationen leben 3,3 bis 4,3 Millionen Muslime in Deutschland. Dies entspricht einem Anteil von rund vier bis fünf Prozent an der Gesamtbevölkerung. Von ihnen sind eine Million bis 1,8 Millionen deutsche Staatsbürger. Ein Teil von ihnen ist zum Islam konvertiert. Es besteht Unstimmigkeit, ob Muslime, die ihre Religion nicht praktizieren, zu den Konfessionslosen gezählt werden müssen oder als sogenannte Kulturmuslime gelten.“[3]

@ ramon
Wo lasse ich Taufscheinchristen, die ich niemals als religiöse Analphabeten bezeichnen würde ( im Gegenteil, vielleicht haben sie sich aus Erkenntnis dem Einfluss ihrer Religion entzogen, vielleicht sind manche bloss zu faul auszutreten, manche möglicherweise nicht so mutig wie unsere landlerin, ihren Unglauben öffentlich zu machen......usw.), als aggressiv und fanatisch gelten? Aggressionen und insbesondere Fanatismus....mit Terroranschlägen? dazu fallen mir beim besten Willen nicht Taufscheinchristen ein.
Thread: Islamische Inquisition
Pallas Athene

Replies: 29
Views: 16,019
18.06.2017 13:15 Forum: Pressemitteilungen


quote:
Original von Ramon
quote:
Original von Pallas Athene


Sie können durchaus gläubig sein, oder auch nicht...




Und genau diese Aussage oder Behauptung dürfte auch auf die Muslime oder Christen zutreffen, die von Wikipedia nicht als Taufscheinchristen oder Kulturmuslime bezeichnet werden.


Leute, die sich rege am religiösen Leben beteiligen, indem sie regelmäßig aktiv die Kirche/die Synagoge/ die Moschee besuchen, dürften wohl eher gläubig im Sinne ihrer angegebenen Religionszugehörigkeit sein, als jene, die ihre Freitage, Samstage oder Sonntage ohne Besuche der oben genannten Gebäude verbringen. Zumindest spräche das regelmäßige Aufsuchen und vor allem das Anhören der Predigen, laut Wikipedia, tatsächlichen für ihren eigenen Glauben und ebenso für den Glauben an ihre Institutionen, die ihren Glauben vertreten; infolgedessen genau das Gegenteil von Inaktivität und Gleichgültigkeit bis zur Ablehnung.

Unter Kulturmuslimen versteht Herr Karim nach meinem Verständnis, jene die in diesem Kulturkreis sozialisiert wurden, jedoch nicht religiös sind . Frau Ates ist eine gläubige Muslimin und fällt laut Definition von Herrn Karim nicht darunter, wiewohl das Wort Kulturmuslim kein geglücktes Konstrukt ist, aber ich denke, man versteht, was er damit meint, wenn man will.

Deine Frage:“ Ist eine gläubige Muslima, die der Ansicht ist, dass Männer und Frauen als gleichberechtigt gelten, eine Kulturmuslima? Hast du verkürzt dargestellt, da sie selbst betonte, dass Frauen und Männer vor Allah! gleichwertig sind. Und genau dieser Zusatz “vor Allah“ ….sorry, aber als Atheistin ist mir dieser Zusatz so unnütz und zuwider wie ein Kropf. Die Botschaft kommt bei Muslims ohne sich auf Allah zu berufen wahrscheinlich nicht an. Und genau das relativiert ihre Aussage für Menschen, die ihr Verständnis für Gleichberechtigung nicht aus Gottes Worten schöpfen; denn was wäre, wenn Allah es anders gesagt hätte?
Thread: Islamische Inquisition
Pallas Athene

Replies: 29
Views: 16,019
17.06.2017 15:01 Forum: Pressemitteilungen


quote:
Original von Ramon
Dann gibt es auch nur eine Linke, und ich muss mich, wenn seine Logik auch hier gilt, als Anhänger der RAF betiteln lassen. Wogegen ich mich verwehren würde.

Und wer sagt denn, wieder eine Anmaßung, die soweit geht, dass sie einfach mal so in den Raum gestellt wird, dass "Taufscheinchristen" oder "Kulturmuslime" nicht religiös oder gläubig wären? Wer bestimmt denn das? Ist ein Christ, der sich gegen den Ku-Klux-Klan ausspricht, ein Taufscheinchrist? Ist eine gläubige Muslima, die der Ansicht ist, dass Männer und Frauen als gleichberechtigt gelten, eine Kulturmuslima? Was bin ich denn dann, ich teile ja nicht alle Ansichten, die Kant, Hegel oder Voltaire vertreten haben? Ein Scheinaufgeklärter? Ein Kulturhumanist?
Was Frau Ates, die ich äußerst schätze, anbelangt, so möchte ich ihre Leistungen und Verdienste nicht auf die "Kopftuchdebatte" reduzieren.


Taufscheinchrist ist
eine umgangssprachliche Bezeichnung für inaktive Mitglieder der Volkskirchen, siehe Kirchenferne( Wikipedia)

Als kirchenfern oder fernstehend werden im Sprachgebrauch von Seelsorgern und christlichen Gemeinden Personen oder Bevölkerungsschichten bezeichnet, die der Kirche gleichgültig bis ablehnend gegenüberstehen, aber ihr offiziell noch angehören (mitunter sog. „Taufschein-Christen“ oder Namenschristen)aus Wikipedia

Sie können durchaus gläubig sein, oder auch nicht...


https://de.wikipedia.org/wiki/Seyran_Ate%C5%9F ich schätze Ayrin Ates ebenso. Ihr Leben ist geprägt durch einen konservativen Islam, aus dessen Fängen sie sich durch das frühzeitige Verlassen ihrer ebenso konservativ bis brutalen Familie befreit hat. Integration beginnt im Kopf der Ankommenden, das hat sie begriffen und ihren Weg allein gemacht. Sie hat sich Bildung abgeholt, die ihr wie allen anderen auch zur Verfügung gestellt wurde. Dafür musste sie sich von ihrer Familie trennen, die sie nicht unterstützt, sondern unterdrückt hat.
Ihre Aktivitäten haben weniger mit dem Islam zu tun als mit ihrer Haltung zur Emanzipation von Frauen vom Islam. Dass sie diese innerhalb des Islams durchzusetzen versucht, ist ein gefahrvolles Unterfangen, wie sie schon am eigenen Leib erfahren musste. Hut ab vor dieser Frau!
Thread: Islamische Inquisition
Pallas Athene

Replies: 29
Views: 16,019
17.06.2017 12:36 Forum: Pressemitteilungen


quote:
Original von Ramon
Provokant, das sicherlich, aber auch so unsäglich einfältig und selbstgefällig.

Ein Beispiel: "Ja, aber das reicht noch lange nicht aus. Und ich unterscheide nicht zwischen Muslime und Islamisten, es gibt nur einen Islam."

Wenn also eine Seyran Ates, wie gerade geschehen, eine Moschee für liberale Muslime eröffnet, dann muss sie sich, es gibt ja keine Unterschiede zwischen Muslimen und Islamisten, ebenfalls als Islamistin bezeichnen lassen. Und was ist eigentlich mit den Aleviten?

Und noch so ein Unsinn: "In den Muslimen keimt immer der Wunsch, die Welt zu islamisieren. Nur Kulturmuslime, die ihre Religion nicht praktizieren, sind von meiner Aussage ausgenommen."

Kulturmuslime? Ich dachte immer, sämtliche Religionen wären kulturelle Erfindungen. Wie ist denn dieser Islam, der nicht als Kulturislam bezeichnet werden kann, dann entstanden? Davon abgesehen, dass er Millionen Muslimen praktisch abspricht, sich überhaupt als Muslime bezeichnen zu dürfen.


Provokant, weil er viele Wahrheiten ausspricht?

Der Unterschied zwischen Muslimen und Islamisten, ist der Grad an konservativer Religiosität, der sie voneinander unterscheidet. Islamismus ausschließlich als Synonym für Terrorismus zu verwenden ist nicht richtig, auch islamischer Fundamentalismus fällt darunter und damit hat er Recht. Es gibt nur einen Islam, so wie es nur ein Christentum gibt. Aleviten sind Muslime, ebenso wie Mormonen Christen sind.

Kulturmuslime sind ähnlich den Taufscheinchristen, Menschen, die unter einem bestimmten Kulturkreis sozialisiert wurden, ohne religiös zu sein.
Ein Beispiel dazu: ich bin Atheistin, niemals Angehörige einer Konfession gewesen und im Kulturkreis des christlichen Abendlandes sozialisiert.

Seyran Ates übrigens, spricht sich für ein Kopftuchverbot in Schulen! aus und sie hat dafür triftige Gründe, die für mich nachvollziehbar sind. Zu ihrer Moschee wünsche ich ihr viel Glück. Es wird spannend, ob ihre fast säkular anmutenden Ansichten durch starken Zulauf entsprechende Resonanz finden.
Thread: Islamische Inquisition
Pallas Athene

Replies: 29
Views: 16,019
Islamische Inquisition 17.06.2017 00:28 Forum: Pressemitteilungen


Bemerkenswertes Interview mit einem „umstrittenen“ Islamkritiker, dem Regisseur Imad Karim, der gebürtiger Araber ist und sich ein Urteil über den Islam aufgrund eigener Sozialisation und Erfahrung in einem arabischen Land erlaubt und im Gegensatz zu autochthonen Mitteleuropäern erlauben darf, ohne gleich der Islamophobie verdächtigt zu werden. Umstritten wahrscheinlich deswegen, weil er Kritik als echte Kritik betrachtet und nicht als Lobhudelei über den ach so friedvollen Islam.

https://kurier.at/politik/deutsch-libane...eit/270.091.734
Showing posts 1 to 20 of 834 results Pages (42): [1] 2 3 next » ... last »

Forum Software: Burning Board 2.3.6, Developed by WoltLab GmbH | Impressum