Freidenker Community (http://forum.freidenkerin.at/forum/index.php)
- Freidenkerthemen (http://forum.freidenkerin.at/forum/board.php?boardid=2)
-- Pressemitteilungen (http://forum.freidenkerin.at/forum/board.php?boardid=50)
--- Frank Sacco: Die Enträtselung des Terrorismus (http://forum.freidenkerin.at/forum/thread.php?threadid=4563)


Posted by ALO Atheist on 26.08.2017 at14:09:

Pfeil Frank Sacco: Die Enträtselung des Terrorismus

Der Arzt Dr. Frank Sacco richtete unter dem Titel "Die Enträtselung des Terrorismus" einen offenen Brief an das deutsche Bundesamt für Verfassungsschutz.

Siehe wissenbloggt.de/?p=40693&print=pdf



Posted by Ramon on 27.08.2017 at11:37:

 

Zitat: "Nachdem sich Ödipus beide Augen
ausgestochen hatte, war er von seiner Höllenangst befreit."

Da spricht ein wirklicher Experte. Augenzwinkern



Posted by ALO Atheist on 27.08.2017 at12:42:

 

Seit wann sind wir so unseriös und reißen aus dem Kontext?

"So „produzieren“ Psychotiker masochistische, sie extrem quälende Halluzinationen, Depressive fühlen sich als Sünder und opfern einem Gott ihre Fröhlichkeit und Borderliner verletzen ihren Körper (wie Ödipus es tat) bis hin zum Suizid. Masochismus ist der (innenaggressive) Terrorismus im Christentum, Sadismus der (außenaggressive) im Islam. Beide Verhaltensweisen führen zu einer Angstreduktion. Nachdem sich Ödipus beide Augen ausgestochen hatte, war er von seiner Höllenangst befreit. Seine Rechnung mit Zeus ging auf. Heute wissen wir: Es gab gar keinen Zeus. Sein Opfer war umsonst. Auch das Leiden der ecclesiogen Depressiven ist umsonst. Da ist kein Richter im
Himmel.
"^1

^1 Die Enträtselung des Terrorismus - offener Brief von Frank Sacco. S. 3.
http://www.wissenbloggt.de/?p=40693&print=pdf



Posted by Ramon on 27.08.2017 at12:58:

 

quote:
Original von ALO Atheist
Seit wann sind wir so unseriös und reißen aus dem Kontext?

"So „produzieren“ Psychotiker masochistische, sie extrem quälende Halluzinationen, Depressive fühlen sich als Sünder und opfern einem Gott ihre Fröhlichkeit und Borderliner verletzen ihren Körper (wie Ödipus es tat) bis hin zum Suizid. Masochismus ist der (innenaggressive) Terrorismus im Christentum, Sadismus der (außenaggressive) im Islam. Beide Verhaltensweisen führen zu einer Angstreduktion. Nachdem sich Ödipus beide Augen ausgestochen hatte, war er von seiner Höllenangst befreit. Seine Rechnung mit Zeus ging auf. Heute wissen wir: Es gab gar keinen Zeus. Sein Opfer war umsonst. Auch das Leiden der ecclesiogen Depressiven ist umsonst. Da ist kein Richter im
Himmel.
"^1

^1 Die Enträtselung des Terrorismus - offener Brief von Frank Sacco. S. 3.
http://www.wissenbloggt.de/?p=40693&print=pdf


Stimmt, denn das, was er danach schreibt (Mythologie), ist ja noch schlimmer.



Posted by webe on 02.07.2018 at11:11:

 

Hat Ödipus nicht seinen eigenen Vater, König von Theben im Handgemenge getötet und dessen Frau, wahrscheinlich seine Mutter geehelicht; aber alles im Zustand der Unwissenheit, daß jene Personen seine Eltern waren.
Bei späterer Erkenntnis stach er sich schanderhalber die Augen aus, als Sühne.

Nicht nur Zeus hat nicht gelebt, ebenso Ödipus. Und seine Handlung würde ich nicht als Gottunterwerfung sehen.

Oder?



Posted by webe on 18.07.2018 at11:13:

 

Weltweit unterwerfen sich hochrangige Politiker, Wirtschaftswissenschaften, Wissenschaftller und Bürger der Religion.

Der Mensch ist das einzige Tier das hochintelligent und gleichzeitig verblödet ist!

Religion währt auch nebenbei wirtschaftliche Interessen, daher ist sie wohl auch so erfolgreich.
Wirtschaft und Religion sind Zwillinge !



Posted by Ramon on 19.07.2018 at13:30:

 

quote:
Original von webe
Weltweit unterwerfen sich hochrangige Politiker, Wirtschaftswissenschaften, Wissenschaftller und Bürger der Religion.

Der Mensch ist das einzige Tier das hochintelligent und gleichzeitig verblödet ist!

Religion währt auch nebenbei wirtschaftliche Interessen, daher ist sie wohl auch so erfolgreich.
Wirtschaft und Religion sind Zwillinge !


Wenn sich diese Blödheit nur in der Begeisterung für Religion und Wirtschaft zeigt, dann ist ja alles halb so schlimm.



Posted by BlackWiddow on 20.07.2018 at10:00:

 

Ich weiß, ich wiederhole mich:
Der Mensch hat sich in seiner Vorstellung ein höheres Wesen (Gott) geschaffen, um sein innerstes Bedürfnis nach Unterwerfung und Abgabe der Verantwortung für sein Schicksal zu befriedigen, welches der Angst vor der Einsamkeit der Freiheit entspringt. Deshalb ist die Ausdrucksform dieses Bedürfnisses, die Religion, ein ideales Mittel, um Unterdrückung zu rechtfertigen. Sagen Sie einem gläubigen Menschen: „Das ist gottgewollt“, und er nimmt die absurdesten, unmenschlichsten Regeln widerspruchslos hin. Hierbei besteht zwischen Christentum und Islam kein qualitativer, sondern höchstens ein quantitativer Unterschied. Die einzige Chance für einen echten Humanismus liegt im konsequenten Atheismus!



Posted by Friedensreich on 25.07.2018 at22:39:

 

Und was geschieht, wenn der Humanismus massiv an Einfluss gewinnt oder sogar die Gesellschaft dominiert. Glaubst Du dass dann die "Humanisten" um ihren Eifluss zu sichern und auszubauen, ohne Mythen auskommen ?



Posted by BlackWiddow on 27.07.2018 at11:00:

 

Menschen brauchen Systeme, wo sie Halt und Ordnung finden und sich orientieren können. Viele suchen sich halt eins statt sich selbst ein Weltbild zu basteln. Auch müssen sie Feste haben, die das oft triste Alltagsleben ein bisschen lockern und durchatmen lassen. Wir sind eben soziale Wesen.



Posted by webe on 27.07.2018 at11:24:

 

Der Rahmen, eben die Ordnung, bzw. das System des Tier Mensch sollte aber sozial und demokratisch, human sein!

Jedes Tier, so auch der Mensch braucht eine gewisse Ordnung, in der er den benötigten Halt.


Forum Software: Burning Board 2.3.6, Developed by WoltLab GmbH